Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 144

Android

Moin Moin zur 144. Wochenendlichen Android App Vorstellung!

Dieses Wochenende will dich Dir diese Programme vorstellen:

  • AppBrain LinkGoogle Play LinkKfz SteuerKFZ Steuerberechner des Bundesfinanzministeriums
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkPlug In Launcher — startet Programme wenn man ein Kabel einsteckt
  • AppBrain LinkGoogle Play Linkfotodanz — animierte gifs einfach fotografieren
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkSpectrum Tunnel — Tunnel Racer im 8-Bit Stil
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkBabel Rising 3D — Tower Defense Variante: Verhindere den Turmbau zu Babel!

Hinweis: Die Links zu den Programmen sind über die Icons zu erreichen: AppBrain Link verweist auf AppBrain und Google Play Link auf den offiziellen Market Google Play .



AppBrain LinkGoogle Play LinkKfz Steuer

Auch unsere Bundesregierung hat das Smartphone entdeckt und wenn man etwas sucht findet man einige Programme für Android. So auch KFZ Steuer mit dem man sich die Steuer für den Kraftwagen ausrechnen lassen kann.KFZ Steuer
Das ist für den eigenen wohl nicht wirklich interessant, aber wenn man sich nach einem neuen Wagen umsieht kann das schon interesannt sein, vor allem bei einem Diesel. Die App ist simpel: Zeitraum der Erstzulasseng auswählen, Hubraum eingeben und den CO2 Wert bzw. den Emissionsschlüssel bei Wagen die vor April 2008 das erste mal zugelassen wurden. Der CO2 Wert muss AFAIK generell ausgewiesen werden, bei einem Gebrauchten der nach Emissionsschlüssel abgerechnet wird wie meiner im Screenshot muss man ggf. mal nachfragen.
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkPlug In Launcher

Der Plug In Launcher dient nicht dazu Browserplugins o.ä. direkt zu starten wie meine erste Assotiation war, sondern etwas zu starten oder einstellen wenn man etwas in den Androiden einstöpselt. War irgendwie auch naheligender wink
Der Plug In Launcher startet bei mir also automatisch den Mort Player vorgestellt in Folge 17) wenn ich Kopfhörer einstecke, denn das mache ich zu 90% eh wenn ich gerade beim Sport Musik hören will. Ich könnte für die restlichen 10% auch noch TuneIn (vorgestellt in Folge 122) gleich mitstarten lassen, das kommt aber so selten vor dass ich das noch von Hand mache.Plug In Launcher
Man kann also ein oder auch mehrere Programme starten lassen wenn das Ladekabel angeschlossen wird, ein USB Kabel angeschlossen wird oder Kopfhörer angeschlossen werden. Mit der Pro Version die auch nur 0,69€ kostet kann man ausserdem noch auf Bluetooth und WLAN reagieren und z.B. die Lautstärke anpassen wenn ein bestimmtes Headset via Bluetooth verbunden ist oder Bluetooth das man nur für die Freisprecheinrichtung aktiviert hatte deaktivieren lassen wenn man wieder im WLAN zu Hause ist, denn da braucht man wohl keine Freisprecheinrichtung smile
Man kann also nicht nur einfach Programme starten sondern auch noch bestimmte andere sinnvolle Dinge tun, so lasse ich auch gleich die Lautstärke passend einstellen wenn ich Kopfhörer einstecke, ich könnte nach einer bestimmten Zeit auch automatisch die Wiedergabe starten lassen; man kann die Helligkeit regeln Dinge wie Bluetooth und WLAN schalten und auch etwas ausführen wenn man das Kabel wieder abzieht.
Programme wie Tasker (vorgestellt in Folge 36) sind viel universeller und können das natürlich auch, aber es kostet auch deutlich mehr und ist auch um einiges komplizierter einzustellen. Hier muss man nur einen Haken setzen und es dürfte für normale Nutzer auch die meisten Anwendungsfälle abdecken. Kostenlos oder für einen Bruchteil des Preises.
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play Linkfotodanz

Das Grafikformat gif ist ale und damals&trdae; als AOL Compuserve es erfunden hat war es auch die einzige Möglichkeit bewegte Bilder auf Webseiten zu stellen.
Da man sie nun auch bei Google+ wieder benutzen kann sehe ich sie wieder öfter.fotodanz
Und mit fotodanz kann man sie sehr schnell und einfach selbst erzeugen. Das Programm ist im Prinzip eine Kamera-App die 3 Sekunden lang aufnimmt und daraus eine aus 24 Bilder bestehende Animation erzeugt. Nach der Aufnahme und bevor die Animation berechnet wird muss man noch den Bildbereich definieren in dem sich etwas bewegt, je genauer man den definiert desto kleiner wird die Animation (siehe Kommentar von Hauke dazu). Ein durchaus relevanter Punkt, das Feuer das ich als Beispiel aufgenommen habe ist in voller Größe immerhin knapp 700kB groß. Nachdem die Animation erstellt ist kann man noch aus ein paar Farbfiltern auswählen und das Ergebnis speichern.
Das mag je nachdem wie alt Du bist entweder sehr anachronistisch oder auch nostalgisch wirken, die App funktioniert aber wunderbar und einfach.
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkSpectrum Tunnel

Tunnel Racer hatte ich hier immer mal wieder, Spectrum Tunnel ist ein solcher im 8-Bit Retro-chic.Spectrum Tunnel
Das Spielprinzip ist im Grund unverändert und einfach erklärt: Du rast durch einen Tunnel und solltest dabei nirgendwo gegen fahren. Dabei musst Du durch neigen des Androiden immer wieder Deine Lage im Tunnel anpassen damit Du gegen kein Hindernis stösst. Je weiter Du kommst, desto besser smile
Spectrum Tunnel ist optisch sehr einfach gehalten, das hätte man auch vor 25 Jahren so gemacht. Wenn auch nicht annähernd in der Auflösung.
Einfach und schnell, da kommt Nostalgie auf smile
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkBabel Rising 3D

Neben den Tunnel Racern gehören Tower Defense Spiele wohl zu den meistverbreitetsten auf dem Androiden. Babel Rising würde ich auch in diese Kategorie einstufen, aber es dreht es nimmt es einerseits wörtlicher und dreht es andererseits um.
Verwirrt? Gut smile
In Babel Rising sollst Du als Gottheit verhindern dass ein Turm bis zu Dir nach oben gebaut wird. Dir Arbeiter laufen von unten den Turm herum nach oben wo sie ihn weiter bauen. Und Du kannst entweder einzelne Steine auf sie herabwerfen, den Boden aufreissen, ihnen einen riesen Stein entgegenrollen, Feuersteine auf sie regnen lassen usw.. Wie beim Tower Defense also verhindern dass sie von A nach B kommen. Jeder Arbeiter der weit genug kommt baut den Turm etwas weiter und irgendwann ist Schluss. Da muss man planen denn beliebeig schnell feuern kann man nicht…Babel Rising 3D
Das Ganze in 3D, Du kannst die Ansicht um den Turm drehen, kippen und zoomen. Das Spiel läuft daher nicht mehr auf dem Desire, aber dafür auf dem Galaxy Nexus und Note schnell und flüssig. Das Note wird dabei von der Automatik eine Detailstufe höher eingestellt, das kann man aber auch manuell korrigieren.
Hier noch der Trailer zum Spiel:

Als Freemium Spiel ist es kostenlos, bietet aber im Spiel reichlich Gelegenheit doch Geld auszugeben. Muss man aber nicht.
Testgeräte: Samsung Galaxy Note, Galaxy Nexus


So, das war es auch schon für dieses Wochenende, aber es ist ja eh warum und ausserdem war ich zum Barcamp und musste vorhin auch noch dringend einer Vergrillung beiwohnen tongue
Aber nächste Woche kommt eine neue Folge, versprochen!

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.
Alle Folgen der Wochenendlichen Android App Vorstellung gibt es hier als Übersicht.

Testgeräte: Samsung Galaxy Note (GT-N 7000) mit Android 4.0.4 “Ice Cream Sandwich”
Samsung Galaxy Nexus mit Android 4.1.1 “Jelly Bean”


Vor 100 Folgen vorgestellt: Folge 44 vom 12.9.2010:
  • Dialer One — umfangreiches alternatives Wählprogramm
  • Overkill — klassischer Sidescroll Shooter mit Bewegungssteuerung
  • my6sense — filtert automatisch die relevanten Beiträge aus RSS und Social-Feeds
  • Send to computer — Links an den Rechner schicken
  • Pocket Racing — klassisches 2D Draufsicht-Rennspiel
  • GalaxyUpdater — automatische Installation der freien Firmwares Galaxo und GAOSP für das Samsung I7500 Galaxy

Trackbacks

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 146: Humble Bundle 3 Special (u.a.)

Vorschau anzeigen
Moin Moin zu Folge 146 der Wochenendlichen Android App Vorstellung! Diese Ausgabe steht ganz im Zeichen des frisch aufgestockten Humble Bundle 3. 9 Spiele des Bundles stelle ich hier vor, als Hinweis vorweg: Alle Spiele des Bundle laufen unter Android, L

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 244

Vorschau anzeigen
Moin Moin zu Folge 244 der Wochenendliche Android App Vorstellung!An diesem Wochenende habe ich diese Programme für dich:PocketBook Reader — eBook Reader des E-Reader HerstellersmyOrgan — erinnert an die MedikamenteneinnahmeGSM Signal Mon

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Hauke am :

Hauke

Kleiner Hinweis zu dem GIF-Tool: Das Format stammt von Compuserve, die erst etwa zehn Jahre später von AOL übernommen wurden. Und der Gag am Markieren in fotodanz ist weniger die Reduktion der Dateigröße (das geht automatisiert ganz gut), sondern die Erzeugung eines “cinemagram”-Effektes, also eines einzelnen bewegten Bildteils innerhalb eines ansonsten statischen Bildes. Die entsprechende, sehr gehypte iPhone-Applikation gibt es im Original halt noch nicht für Android: http://cinemagr.am/

rowi am :

Auf Twitter lesen: rowi
rowi

Ah, danke für den Hinweis!
Compuserve hatte ich in der Tat schon völlig verdrängt wink Den Hinweis zu Cinemagram werde ich mal weiter geben an einen Bekannten mit iphone der nach fotodanz suchte als ich das Feuer fotografiert hatte.

rowi schrieb auch: Barcamp Kiel 2012

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen