Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 143

Android

Moin Moin zur 143. Folge der Wochenendlichen Android App Vorstellung!

An diesem olympischen Wochenende habe ich diese nahezu ganz und gar unolympischen Programme für Dich:

  • AppBrain LinkGoogle Play LinkARTE Live Web — Livekonzerte des Senders arte
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkShush! — Reaktiviert den Klingelton nach einer bestimmten Zeit wenn man das Telefon leise stellt
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkIntelliRing — Immer die passende Lautstärke, vollautomagisch
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkMoboPlayer — alternativer Videoplayer mit Fenster-Funktion
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkBridge Architect Beta — Du als Brückenbauarchitekt
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkBilly’s Hill — Geschicklichkeitsspiel: Glühwürmer einfangen
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkGoal Defense — Sport als Tower Defense

Hinweis: Die Links zu den Programmen sind über die Icons zu erreichen: AppBrain Link verweist auf AppBrain und Google Play Link auf den offiziellen Market Google Play .



AppBrain LinkGoogle Play LinkARTE Live Web

Der deutsch-französische Sender arte haben viele nicht auf dem Zettel, dabei zeigt er deutlich mehr als nur französische Spielfilme. Unter Anderem viele Konzerte, diese haben auch eine eigene Webseite auf der man sie auch online sehen kann.
ARTE Live Web auf dem HTC DesireUnd mit der ARTE Live Web App auch auf dem Androiden. Unterteilt sind die Konzerte in die Kategorien “Rock, Pop, Electro”, “Klassik”, “Jazz & Blues”, “World Music” und “Theater & Tanz”. Es sind kleinere Musikveranstaltungen oder auch größere Festivals die aufgezeichnet werden die normalerweise nicht im Fernsehen landen. Ein U2 Konzert wirst Du da eher nicht finden, auch wenn arte im TV da durchaus mal was bringt, aber halt nicht online.
Die App ist unterteilt in die verschiedenen Bereiche, also Musikarten oder auch “Kürzlich aufgezeichnet” und zeigt die Inhalte in einer durchaus hübsch gemachten langen Übersicht. Zumindest auf dem Desire mit normaler 480×800 Auflösung. ARTE Live Web auf dem Galaxy NoteAuf dem Note und dem Nexus mit höherer Auflösung (1280×800 bzw. 1280×720) ähnelt die Darstellung mehr der Webseite, man scrollt hier nicht nur nach unten sondern in alle Richtungen. Das wäre an sich kein Problem, aber leider ist alles viel zu größ skaliert so daß man keine Übersicht bekommt und ständig quer in alle Richtungen scrollen muss. Es sind aber alle Inhalte da und es funktioniert auch technisch problemlos, es wirkt nur unstrukturiert.
Davon abgesehen eine schöne App um auch mal Musik von der Breminale oder Jazz Baltica zu sehen und hören.
Testgeräte: HTC Desire (Samsung Galaxy Note & Nexus)

AppBrain LinkGoogle Play LinkShush!

Vorlesung, Meeting, im Kino, alles Gelegenheiten bei denen man das Telefon lautlos macht oder es tun sollte. Anschliessend darf es wieder klingeln und wenn man es vergisst holt man es stunden später aus der Tasche und sieht 13 Anrufe in Abwesenheit coolShush!
Da springt Shush! bzw. Pst! Klingelton Reaktivierer ein, das kleine praktische Programm macht nichts weiter als sich zu melden wenn man das Telefon leise macht und fragt nach, wie lange man es denn leise haben möchte. Den Zeitraum stellt man sehr intuitiv an einer Drehscheibe ein und wenn der Zeitraum abgelaufen ist werden die Töne automagisch wieder auf eine einstellbare Lautstärke gesetzt.
Klein und sehr praktisch, denn meist will man den Ton ja eh nur für eine bestimmte Zeit stumm haben.
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkIntelliRing

Kaum hatte ich Slush! gefunden und bei Google+ erwähnt bekam ich dort den Tipp zu IntelliRing. Und der hat es in der Tat in sich: IntelliRing bietet die gleiche Funktion wie Shush! und noch deutlich mehr. Dass es nur kurz leise piept wenn man es mit dem Display nach unten hinlegt kann z.B. in Meetings oder beim fernsehen praktisch sein wenn man einen Anruf erwartet.
IntelliRingRichtung genial sind aber die weiteren Funktionen die darauf basieren dass IntelliRing direkt wenn ein Anruf eingeht (oder ein Signalton abgespielt werden soll) kurz horcht wie laut es gerade ist und entsprechend reagiert. Ist es ruhig klingelt es mit der eingestellter Mindestlautstärke (bei mir 2/7). Ist es lauter stellt es die Lautstärke passend höher und wenn es meint das Telefon ist in einer Tasche wird die Laustärke auf maximum gestellt und die Vibration aktiviert und weiter gemessen, sobald man das Telefon herausholt wird das Klingeln wieder passend zur Umgebungslautstärke leise. Damit das ordentlich funktioniert muss man es Anfangs einmalig kalibrieren, dazu legt man es in einem stillen Raum auf einen Tisch und das Programm misst wie laut die Klingel- und Signaltöne über das Mikrofon aufgenommen werden und sogar wie laut der Vibrationsalarm ist.
Das funktioniert wirklich genial, IntelliRing ist sofort auf meine persönliche Liste von Programmen gekommen die ich auf einem Androiden benötige. Man muss sich einfach nicht mehr um die richtige Lautstärke kümmern, und da nur in dem Moment gemessen wird wenn ein Ton abgespielt werden soll belastet es den Akku nicht und ist immer auf aktuellem Stand.
IntelliRing kann man 31 Tage ausprobieren, danach muss man es kaufen (1,99$ / ~1,64€). Ich war so angetan von dem Programm dass ich es nach nicht einmal einem halben Tag gekauft hab cool. Aber probier es einfach selbst aus, einen Monat geht es ja kostenlos.
Testgeräte: Samsung Galaxy Note & Nexus

AppBrain LinkGoogle Play LinkMoboPlayer

Das Samsung Galaxy S3 hat ein sehr cooles Feature, das mittlerweile auch für das Note mit einem Update kam: Durch “Pop Up Play” kann man ein Video wie auf dem PC in einem Fenster laufen lassen während man mit dem Gerät ganz normal weiter arbeitet.
MoboPlayerDiese Funktion bietet der Moboplayer in der neuesten Version auch, für alle Geräte. Drückt man während ein Video läuft auf die Home-Taste springt das Telefon wie gewohnt zum Homescreen, das Video erscheint aber auch in einem verschiebbarem Overlay. Über kleine Symbole unter dem Fenster kann es skalieren, zurück ins Vollbild wechseln oder auch beenden. Mit dem Finger kann man es einfach dorthin schieben wo es gerade passt. Ansonsten kann man genauso mit dem Androiden arbeiten wie sonst auch, twittern, eine E-Mail schreiben oder sonstwas während das Video im Fenster weiter läuft.

Es wäre aber falsch MoboPlayer auf diese eine Funktion zu reduzieren, es ist auch ansonsten einer der besten alternativen Videoplayer. Er unterstützt natürlich alle Videoformate die der Androide sowieso unterstützt, wenn möglich natürlich hardwarebeschleunigt durch den Prozessor. Zusätzlich gibt es aber auch noch weitere Codecs die man herunterladen kann, diese sind für die Prozessorfamilien optimiert. Die meisten aktuellen Geräte dürften ARMv7 sein, Einstiegs- und ältere Geräte aber auch oft ARMv6, gerade auf kleineren Geräten können die optimierten Codecs einiges bringen. Der Play Store blendet die ungeeigneten aus, nimm dann den mit der höchsten Versionsnummer, da die Prozessoren abwärtskompatibel sind siehst Du auch alle kleineren Codecs.
Da sich mein Videokonsum ansonsten eher auf starten und evtl. etwas spulen beschränkt weiss ich ehrlich gesagt nicht so recht worauf ich ansonsten noch eingehen sollte, erwähnenswert ist auf jeden Fall noch dass sich Moboplayer nicht auf die Systemdatenbank verlässt was Mediendateien angeht sondern selbst noch einmal nach geeigneten Medien sucht. Dabei kann er entweder alles durchsuchen oder er guckt erstmal nach was für Verzeichnisse vorhanden sind und schlägt eine Liste von Kandidaten vor in denen er Mediendateien vermutet.

Testgerät: Samsung Galaxy Nexus, HTC Desire

AppBrain LinkGoogle Play LinkBridge Architect Beta

Bridge Architect bringt ein klassisches Spielprinzip auf den Androiden: Baue eine Brücke die stabil genug ist um den Verkehr über eine Schlucht zu bringen!Bridge Architect
Das Spiel ist noch in der Betaphase, funktioniert aber wunderbar, ich hatte bisher keine Abstürze o.ä.. Um es nicht zu einfach zu machen ist die Anzahl der Träger und Halteseile begrenzt, man muss schon effizient planen und konstruieren um dem LKW oder Zug eine heile Überfahrt zu ermöglichen.
Konstruiert wird auf einer Blaupause, ist man zufrieden mit seiner Konstruktion kann man sie testen und zusehen wie der Zug mit einem schreienden Lokführer in den Abgrund stürzt :P Oder es halt schafft, das ist gar nicht so schwer für einen guten Architekten wie Dich ;)
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkBilly’s Hill

Von der Brückenkonstruktion in die Luft: in Billy’s Hill fliegst Du in einem Ballon und sollst Dein Dorf vor der Zerstörung durch ein Monster retten.Billy's Hill
Das Monster ist hungirg und ihm verlangt es nach Früchten die an einem Baum auf dem Nachbarhügel des Dorfes wachsen. Und damit sie wachsen müssen sie von Glühwürmchen bestäubt werden. Also musst Du sie mit Deinem Ballon einfangen und zum Baum geleiten. Aber vorsicht, die anderen fliegenden Vögel locken die Glühwürmer auch an. Ist die Zeit abgelaufen und das Monster kommt schüttel den Baum damit ihm die Früchte ins Maul fallen. Ansonsten schlürft es Dein Dorf weg…
Billy’s Hill ist ein harmloses kleine Geschicklichkeitsspiel. Irgendwie niedlich, aber gar nicht so einfach.
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkGoal Defense

Tower Defense Spiele gibt es reichlich für Android. Klassisch muss man Gegner mit Abwehrtürmen daran hindern zu ihrem Ziel zu kommen.
Goal Defense ist ein neues Szenario, hier geht es um Sport, und das passt ja auch zu den gerade stattfindenden olympischen Spielen laughGoal Defense
Das Spielfeld ist hier eine Rasenfläche die an ein Football-Feld erinnert. Die gegnerische Mannschaft will zum Pokal kommen, Du musst Deine Abwehrspieler so platzieren dass sie es nicht schaffen. Das Spielfeld besteht aus Hexfeldern und man darf dem Gegner hier nicht den Weg versperren, aber ansonsten ist es ein klassisches Tower Defense Spiel im Sportgewand.
Goal Defense
Testgerät: Samsung Galaxy Note


So, das war es auch schon für dieses Wochenende, nächste Woche kommt die nächste Folge, ich bereite da mal was vor wink

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.
Alle Folgen der Wochenendlichen Android App Vorstellung gibt es hier als Übersicht.

Testgeräte: HTC Desire mit Android 4.0.4 “Ice Cream Sandwich”. (SandVold ICS Beta)
Samsung Galaxy Note (GT-N 7000) mit Android 4.0.4 “Ice Cream Sandwich”
Samsung Galaxy Nexus mit Android 4.1.1 “Jelly Bean”


Vor 100 Folgen vorgestellt: Folge 43 vom 5.9.2010:
  • imo.im — Multiprotokoll Instant Messenger
  • Pocket IKEA — Der IKEA Katalog
  • PicMe — Screenshots via Browser
  • Sensor Ball — Geschicklichkeitsspiel das ich nicht verstehe
  • 2 / 4 Player Reactor — Reaktionsspiel für 2-4 Spieler
  • Mechanics Touch — ‘Lemmings’-artiges Strategiespiel

Trackbacks

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 145

Vorschau anzeigen
Moin Moin zu Folge 145 der Wochenendlichen Android App Vorstellung! Trotz Sonne und akuter Abwesenheit meinerseits vom Rechner habe ich hier ein paar Programme die ich Dir vorstellen will: Lux Auto Brightness — automagische HelligkeitsregelungTop

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 162

Vorschau anzeigen
Moin Moin zu Folge 162 der Wochenendlichen Android App Vorstellung! Zum dritten Advent habe ich diese Programme die ich dir vorstellen will:Pixlr Express — Leistungsfähige BildbearbeitungAFWall+ (Android Firewall) (root) — Umfangreiche Fi

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 224

Vorschau anzeigen
Moin Moin bei Folge 224 der Wochenendliche Android App Vorstellung!Vom Weltall bis auf die Rennstrecke habe ich dieses Wochenende Apps die ich Dir vorstellen möchte:Smart Launcher 2 — übersichtlicher Launcher mit automatischer App SortierungBoat

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 243

Vorschau anzeigen
Moin Moin bei Folge 243 der Wochenendliche Android App Vorstellung!Diese Woche dreht sich fast alles um die Nachtruhe, ich habe mir 4 Programme angesehen mit denen man den Schlaf analysieren können soll. Ausserdem gibt es zwei nützliche Tools mit Funktio

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen