Skip to content

Facebook will sich an Deine Meinung halten. Und sagt es Dir deshalb nicht.

Vor kurzem hatte Facebook eine neue Datenschutzrichtlinie vorgestellt.

Da es zu ihnen reichlich (negative) Kommentare gab dürfen die Mitglieder nun abstimmen. Wenn 30% sich gegen die neuen Richtlinien stimmen treten sie nicht in Kraft. Daran will sich Facebook halten. Und ermutigt die Mitglieder sogar zur Teilnahme. Erzählt es aber sicherheitshalber niemandem, schon gar nicht den Mitgliedern.

Die ganze Geschichte inlusive einem Interview mit Max Schrems gibt es bei Richard Gutjahr: Facebook: Pest oder Cholera. Leseempfehlung!

Bei diesem Benehmen hoffe ich daß die Facebook-Aktie noch lange im freien Fall bleibt.

Trackbacks

www.zeitong.de am : PingBack

Vorschau anzeigen

rolandfiege am : rolandfiege via Twitter

Vorschau anzeigen
Facebook will sich an Deine Meinung halten. Und sagt es Dir … http://t.co/M9XiqAaZ

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

phry am :

Auf Twitter lesen: phry
phry

Naja, Facebook hatte schon mal einen deutlichen transparenteren Versuch im März gestartet – sogar zwei mal wenn ich mich recht erinnere.
Das hat weltweit keinen außer den Deutschen interessiert (wir scheinen da Datenschutztechnisch besonders paranoid zu sein) – siehe http://allfacebook.de/news/nutzungsbedingungen-andern
Leider Gottes haben die “interessierten” Facebook-Nutzer nur nicht aktiv und sinnvoll kommentiert, sondern Copy-Paste-Spam abgelassen.
Lustigerweise tun sie das sogar jetzt, drei Monate nach Ende der Teilnahmefrist immernoch im Sekundentakt – unreflektierter Gehorsam gegenüber viral verbreiteter Paranoia machts möglich.
Überzeug dich selbst, die alte Seite wurde inzwischen durch eine Infoseite ersetzt, dass dort KEINE Abstimmung statt findet. Nicht mal das interessiert die Leute, die dort munter weiter Zeugs reinpasten, das sie vermutlich nicht mal durchgelesen haben. ( https://www.facebook.com/notes/facebook-site-governance/abstimmung-über-die-regelung-der-nutzung-von-facebook/10151812770230301 )

Ich find den Schritt von FB sicher nicht toll. Aber ich kann ihn voll und ganz nachvollziehen, viel Wahl haben ihnen die deutschen User nicht gelassen falls sie je eine neue AGB wollen.

rowi am :

Auf Twitter lesen: rowi
rowi

Da die deutschen Nutzer nicht 30% ausmachen wäre es egal wenn man sie auch aktiv zur Abstimmung aufrufen würde. Facebook müsste sich nicht dran halten.
FB wird aber auch in den USA immer öfter kritisiert, offenbar haben sie Bedenken daß doch 30% zusammen kommen könnten.

Aber eigentlich egal — offiziell aufrufen, es aber den angeblich aufgerufenen nicht erzählen schafft kein Vertrauen, es stinkt.
Das halte ich für das eigentliche Ärgernis, die beiden Versionen der Nutzungsbedingungen sind beide nicht wirklich wollenswert.

rowi schrieb auch: Firmware Update für den Kindle 4 (NT)

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen