Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 133

Android

Montag, aber noch Wochenende, also Moin Moin zur Wochenendlichen Android App Vorstellung 133!

Schausende StrandBei dem guten Wetter will ich mich kurzfassen und wieder dorthin wo ich mich gestern verbrannt habe eek
Trotzdem habe ich hier 4,5 Programme die ich dir Vorstellen will:

  • AppBrain LinkGoogle Play LinkTotal Commander — Der bekannte Dateimanager für Android
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkBitTorrent Beta — Dateien über Bittorrent auf dem Andrioden runterladen
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkCut The Rope Free — Physikknobelspiel
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkMen In Black 3 — Das Spiel zum Film
  • Google Play LinkGrand Theft Auto III — Der Open-World Klassiker für Android

Hinweis: Die Links zu den Programmen sind über die Icons zu erreichen: AppBrain Link verweist auf AppBrain und Google Play Link auf den offiziellen Market Google Play .



AppBrain LinkGoogle Play LinkTotal Commander

Den Total Commander kennst du vielleicht, es ist einer der bekanntesten Dateimanager für Windows die sich an das klassische Layout des Norton Commanders halten (ja, den hatte ich schon im Original benutzt, Du darfst mich im Computersinne als alt bezeichnen wink).Total Commander
Die Darstellung ist dann auch wie auf dem PC gewohnt mit zwei Verzeichnisfenstern, wobei im Hochformat nur jeweils eines dargetellt wird, auf das jeweils Andere wird mit Pfeilen hingewiesen. Im Querformat sieht man immer beide Verzeichnisse, wobei das jeweils aktive etwa 2/3 der Anzeige bekommt, das inaktive Verzeichnis wird auf 1/3 verkleinert. So weiss man immer auf welches Fenster sich die Aktionen wie “löschen” beziehen (die Aktions-Icons sind nämlich immer Linksbündig) und hat dort mehr Übersicht wo man sie braucht. Das ist wirklich sehr praktisch.
Der Total Commander beherrscht natürlich die üblichen Dateioperationen, über Plugins kann man auch Netzwerkfähigkeiten (WebDAV, FTP und Windows-Dateifreigaben) nachrüsten.
Wirklich praktisch, zweckmässig und optisch wie das Original. Aus letzterem Grund bleibe ich aber bei Solid Explorer, denn optisch hat mir der Total Commander noch nie gefallen, er wirkte auf mich immer wie ein Fremdkörper. Wobei die Drittel-Einteilung im Querformat echt praktisch ist…
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkBitTorrent Beta

BitTorrent (Beta) ist der erste “richtige” Bittorrent Client den ich für Android gefunden habe. Die anderen Programme die ich bisher unter den Fingern hatten steuern nur ein Programm auf dem PC. Wenn Dich so eine Fernsteuerung interessiert such einfach nach deinem Bittorrent Client im Store, für sehr viele gibt es schon Steuerprogramme für Android. Das wird meist auch die sinnvollere Variante sein, denn was soll man mit dem iso-Image einer Linux-CD auf dem Telefon?BitTorrent Beta
Wozu dann also einen Bittorrent Client auf dem Androiden? Nun, die offensichtliche Antwort ist: Weil es geht cool Aber auch wenn man das was man runterlädt nicht direkt auf dem Telefon nutzen kann zumindest eine Methode die Linux-CD zu transportieren wenn der heimische Rechner nicht läuft und man zu Hause nicht auf den Download warten will.
Oder aber man lädt etwas über Bittorrent runter das man direkt auf dem Telefon nutzt. Die Betaversionen von Android 4.0.4 von Sandvold die ich auf dem Desire nutz(t)e gibt es als Torrent und die benötige ich es auf dem Gerät selbst. Warum also nicht auch dort herunterladen?
Die Nutzung des Programms ist dabei sehr geradeheraus: Man öffnet entweder eine Torrent-Datei mit Bittorrent, entweder aus einem Dateibrowser oder über die Statusleiste, oder man kann direkt den URL zur Torrent-Datei im Programm angeben. Ansonsten gibt es nicht viel einzustellen, es gibt nicht einmal einen Konfigurationsdialog.
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkCut The Rope Free

Zu Cut the Rope will ich hier nicht viel sagen, ich hatte es schon in Folge 85 vorgestellt. Es ist ein Tüftelspiel bei dem man einen an Seilen hängenden Lutscher so geschickt abschneiden muss dass er im Maul eines kleinen Monsters landet.Cut The Rope Free
Ich erwähne es hier entgegen meiner Gewohnheit ein zweites mal weil ich es damals vorgestellt hatte bevor es im Market Store war sondern nur bei GatJar zu bekommen. Mittlerweile ist es im Market und das (auch) in einer kostenlosen, werbefinanzierten Version. Die Werbung ist dabei etwas nerviger als gewohnt, nicht einfach ein Werbebanner sondern zwischen den Leveln kommt entweder ein Werbe-Vollbild das man über einen Menüknopf überspringen muss oder ein Werbetrailer. Die werden nachgeladen und kosten Zeit, das stört (mich).
Aber probier es einfach aus, auch die Vollversion kostet nur 68 Cent.
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkMen In Black 3

Letzte Woche ist Men in Black 3 in den Kinos gestartet und von Gameloft kommt das Spiel zum Film.
Das Spiel ist kostenlos nach dem Free to Play Prinzip. Die kritische Ressource ist hier der Zeitimpuls (“Z-Impuls”), mit ihm kann man sich das Spiel erleichtern und hat ihn chronisch zu wenig. Gegen richtiges Geld kann man ihn auffüllen, oder aber man erspielt ihn sich. Das würde ich auch empfehlen.MIB 3
Das Spiel selbst ist eine Mischung aus Aufbauspiel und Action-Adventure. Als Chef der MIB-Zentrale muss man diese ersteinmal aufbauen nach dem “Sim-City” Prinzip. Im Ausseneinsatz nimmt man es in Third-Person Perspektive mit den ausserirdischen Gegnern auf.
Da ich den Film noch nicht gesehen habe kann ich nicht beurteilen inwiefern sich die Handlung am Film orientiert, aber das kannst Du ja mal ausprobieren smile
Es ist kostenlos und wenn man nicht zu ungeduldig ist bleibt es das auch, ein Blick kann ja nicht schaden. Wie alle Gameloft-Spiele lädt das Spiel beim ersten Start die eigentlichen Spieldaten auf die SD-Karte, 586MB landen dort. Es ist mit allen Geräten die mit meinem Account verbunden sind kompatibel (HTC Desire, Galaxy Nexus & Note) und da es keine aufwändige 3D-Grafik hat sondern auf eine isometrische Ansicht setzt sollte es auf den meisten Geräten laufen.
Und wie bei Gameloft üblich gibt es auch einen Trailer zum Spiel:

Testgerät: Samsung Galaxy Note

Google Play LinkGrand Theft Auto III

GTA ist ein echter Klassiker und eines der bekanntesten Open-World Spiele. Man spielt einen Gangster in der Third-Person Perpektive in Liberty-City der verschiedenen Aufgaben erfüllen muss. Was und wie er macht ist dabei (fast) egal, man kann sich in der Stadt frei bewegen.
Dies ist die Jubiläumsversion zum 10. Geburtstag von GTA 3 und sie sieht wirklich aus wie das Original. Eigentlich besser wenn mich mein Gedächtnis nicht arg täuscht.

GTA 3Ehrlich gesagt komme ich mir gerade ein bischen merkwürdig vor wenn ich überlege wie ih GTA beschreiben soll. GTA kennt man (oder kann leicht bessere Beschreibungen finden) und dies ist GTA 3. Lässt sich über den Touchscreen zu Fuß gut steuern, im Auto habe ich noch Schwierigkeiten, auch wenn es mit der analogen Steuerung ganz gut geht. Das liegt aber wohl eher daran daß ich dazu neige auf dem Touchscreen der Steuerbereich zu verlassen (und das Radio umzustellen) und an der Gewöhnung.
Zur Einführung bzw. Jubiläum kostet das Spiel momentan nur 0,94€, das gilt noch bis heute. Wer das Spiel mag sollte schnell zuschlagen. Was es anschliessend kostet ist mir noch nicht klar, in der Beschreibung heisst es “für 80% des normalen Verkaufspreises erhältlich”. Das ist aber wohl ein Übersetzungsfehler denn es würde bedeuten daß das Spiel normal auch nur 1,20€ kostet. Wahrscheinlicher finde ich daß 80% Rabatt gemeint sind was einen Normalpreis von 4,99€ bedeuten würde.
Auch GTA hat einen Trailer:


Auch GTA3 ist mit allen mit meinem Account verbundenen Geräten (HTC Desire, Galaxy Nexus & Note) kompatibel. Über die Optionen kann man die Grafik an das Gerät anpassen, aber auch mit leichten Rucklern kommt herrliches GTA-Feeling auf smile
Testgerät: Samsung Galaxy Note


So, das war es für dieses Wochenende, viel Spaß mit den Programmen, ich geht jetzt meinen Sonnenbrand auffrischen laugh

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.
Alle Folgen der Wochenendlichen Android App Vorstellung gibt es hier als Übersicht.

Testgerät: Samsung Galaxy Note (GT-N 7000) mit Android 4.0.3 “Ice Cream Sandwich”


Vor 100 Folgen vorgestellt: Folge 33 vom 25.6.2010:
  • QuickDesk BETA — Widgets und Shortcuts von überall aufrufen
  • Data Counter Widget — Das Datenvolumen im Blick
  • SyncMyPix — Kontaktbilder mit Facebook abgleichen
  • Carrom3D — 3D Billard in 4 Varianten
  • mVideoPlayer — Filmgeeigneter Videoplayer
  • Contact2SIM — Kontakte auf die SIM kopieren


Trackbacks

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 151

Vorschau anzeigen
Moin Moin zu Folge 151 der Wochnenedlichen Android App Vorstellung! Diese Woche habe ich diese Programme für Dich und die ersten Beiden solltest Du Dir auf jeden Fall ansehen, daher habe ich ihre Vorstellung auch schon einmal im ersten Teil der auch auf

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 172

Vorschau anzeigen
Moin Moin bei Folge 172 der Wochenendlichen Android App Vorstellung!Dieses Wochenende habe ich 7 Programme die ich Dir vorstellen will:Carbon for Twitter — Twitter Client im Holo-Design für Android 4.0+InstaFetch Pro — InstaPaper ClientLibr

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 233

Vorschau anzeigen
Moin Moin zur Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 233!An diesem herrlichen Sonnenwochenende habe ich zum Einen die Ergänzungsspiele für das aktuelle Humble Bundle die ich Dir vorstellen will sowie einige andere Programme ganz ohne Vorwand :Drei

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen