Skip to content

Wochenendliche (nicht nur) Android App Vorstellung Folge 124 Spezial: HumbleBundle 2

Android

Moin Moin zur 124. Folge der Wochenendlichen Android App Vorstellung!

Dieses Wochenende gibt es mal wieder eine Spezialausgabe und das in doppelter Hinsicht: letzte Woche ist das zweite Android Humble Bundle gestartet, eine Sammlung von Spielen bei denen man selbst den Preis bestimmt.
Es sind 4 Spiele die man so grundsätzlich erwirbt, bezahlt man freiwillig mehr als der Durchschnitt (momentan 6,42$ ca. 4,86€) erhält man noch ein fünftes Spiel als Bonus.

Zweite Besonderheit: Alle Spiele sind für Android, Linux, MacOS und Windows.
Man kauft immer die Versionen für alle Plattformen, kann sie also auch ohne Androiden spielen. Ich habe sie mir erstmal nur unter Android angesehen, es geht ja darum das Spiel grundsätzlich vorzustellen.

Interessant ist das Humble Bundle evtl. auch für Leute die keine Kreditkarte haben und daher bisher nicht im Market Play Store kaufen konnten. Das Humble Bundle kann man bezahlen mit Paypal, Amazon Payments und wie im Play Store gewohnt über Google Wallet.

Wenn Spiele oder das Bundle generell nichts für Dich ist ist am Ende ja wieder die Rückschauf auf die WAAV vor 100 Folgen und nächste Woche wieder eine reguläre Folge.

Hier nun aber die Spiele die ich dieses Wochenende vorstelle:

  • Humble Bundle LinkHumble Bundle (beta) — Verwaltungsprogramm für gekaufte Bundles
  • Humble Bundle LinkAppBrain LinkGoogle Play LinkCanabalt — Jump’n‘Run: Hektische Flucht über die Dächer der Stadt
  • Humble Bundle LinkAppBrain LinkGoogle Play LinkCogs — 3D Schiebepuzzlae-artiges Tüftelspiel
  • Humble Bundle LinkZen Bound 2 — meditatives 3D Holzfiguren umwickeln
  • Humble Bundle LinkAvadon: The Black Fortress — klassisches Rollenspiel
  • Humble Bundle LinkSwords & Soldiers — Bonus: 2D Echtzeitstrategie

Hinweis: Die Links der Programme hinter dem Humble Bundle Icon Humble Bundle Link verweisen alle auf die Humble Bundle Seite, es gibt sie nur komplett. Die Icons für AppBrain Link AppBrain und den offiziellen Market Google Play Link Google Play Store verweisen normal auf die einzelnen Apps. Der Einzelkauf ist im Vergleich zum Bundle aber unattraktiv, sie sind erst nach dem Bundle interessant.


Humble Bundle LinkHumble Bundle (beta)

Die Spiele des Humble Bundle kann man für alle Plattformen einfach mit dem Browser herunterladen, und zwar sowohl auf dem PC als auch auf dem Androiden. Steuert man die Humble Bundle Seite über den persönlichen Link den man per E-Mail bekommt mit dem Androiden an wird aber die Installation dieser Verwaltungssoftware empfohlen.Humble Bundle
Und obwohl sie noch Beta ist sollte man sie auch nutzen, denn über sie bekommt man auch einfach Updates, wie im Market Play Store. Für den eigentlichen Download ruft das Programm letztlich zwar wieder den Browser auf, dem Beta-Status ist aber wohl geschuldet dass das Programm nur dann mitbekommt dass man ein Spiel installiert hat wenn man den Download aus ihm heraus gestartet hat. Es sieht einfach nicht nach was auf dem Androiden schon installiert ist. Das kann man aus Datenschutzgründen natürlich auch positiv sehen.
Hat man die Spiele über die Humble Bundle installiert erfährt man wie gesagt auch wenn es Updates gibt und kann sie genauso herunterladen. Auch sieht man welches Spiel mit dem eigenen Androiden kompatibel ist. Für mein Desire zeigt es da nur ‘unbekannt’ an, auf dem Galaxy Nexus werden aber alle Spiele ausser Avadon als kompatibel deklariert, Avadon ist für Tablets gedacht.
Will man ein bekannt inkompatibles Spiel installieren erhält man aber nur eine Warnung, man kann es dennoch installieren und es selbst ausprobieren. Daher konnte ich Avadon auch auf dem Galaxy Nexus installieren und anspielen.
Das Programm ist nicht speziell für dieses Bundle sondern soll alle gekauften Bundles aufnehmen und verwalten.
Testgerät: HTC Desire, Samsung Galaxy Nexus

Humble Bundle LinkCanabalt

Canabalt ist ein Jump’n‘Run Spiel das beides wirklich wörtlich nimmt: man rennt um sein leben um einer Alien Attacke zu entkommen über die Dächer der Stadt und muss dabei von Dach zu Dach und über Hindernisse springen die einen abbremsen so dass man für den nächsten Sprung nicht genug Schwung hat. Besonders fies sind dabei Sprünge die in ein Fenster des nächsten Hauses gehen sollen, denn hier muss man meist rechtzeitig abspringen damit man schon wieder im Fall ist und nicht über dem Fenster an die Wand klatscht.Canabalt
Das Spiel empfiehlt beim Start Kopfhörer, denn der Soundtrack trägt seinen Teil dazu bei die Stimmung aufzubauen. Er ist im Tahmen des Humble Bundle auch separat als Soundtrack enthalten.
Ziel des Spiel ist es möglichst weit zu kommen ehe man in einen Abgrund oder gegen eine Wand springt. Die Meter werden gezählt und das Spielfeld wird bei jedem Versuch neu aufgebaut, kein Fluchtversuch ist gleich. Das und der Soundtrack machen das eigentlich simple Spiel verdammt fesselnd, man ärgert sich wenn man wieder ein Fenster verfehlt hat, die Musik hält den Puls hoch, und beim nächsten Versuch ist alles anders, man kann sich auf nichts einstellen. Das fordert und motiviert sogar. Denn selbst wenn das Fenster im nächsten Gebäude niedriger ist als das Dach von dem man kommt: springt man rechtzeitig ab fliegt man passend durch die Scheibe.
Zu allen Spielen des Bundles gibt es ein Video mit dem Gameplay, mach Dir selbst einen Eindruck:

Downloadgröße: 12,3MB; das Spiel installiert sich auf die SD-Karte.

Testgerät: HTC Desire

Humble Bundle LinkCogs

Das grundlegende Spielprinzip von Cogs ist altbekannt: es ist ein Schiebepuzzle bei dem man hier aber kein Foto zusammen setzen muss sondern ein goldenes Rad soll sich drehen. An einer Stelle ist ein sich drehendes Rad, an einer anderen das goldene Zielrad das sich drehen soll. Dazwischen baut man dann weitere Zahnräder (oder Dampfrohre) um die Kraftkette zu schliessen.Cogs So einfach, so gewöhnlich, seinen Kniff bekommt Cogs dadurch dass es dreidimensional aufgebaut ist und die Zahnräder z.B. auf den Seiten eines Würfels aungebracht sind.
Hier das Video zum Spiel:
Keine Neuerfindung des Genres aber eine interessante Bereicherung.

Downloadgröße: 56,8MB, das Spiel installiert sich auf die SD-Karte

Testgerät: HTC Desire

Humble Bundle LinkZen Bound 2

Zen Bound 2 ist ein 3D Tüftelspiel mit einem Spielprinzip das ich so noch nicht gesehen habe. Es ist eigentlich ganz simpel: Eine Holzfigur schwebt im Raum und an ihr ist ein Seil fest gemacht. Durch drehen der Figur wickelt man das Seil um die Figur und an bestimmten Stellen (Seilspannung, Farbbomben an Nägeln in der Figur oder im Seil) wird die Figur mit Farbe bespritzt.Zen Bound 2 Ziel ist es mindestens 70% der Figur zu Färben, anschliessend muss ein weiterer, dann glimmender, Nagel in der Figur umwickelt werden um das Level zu beenden. Das muss man schon vorher berücksichtigen damit man sich den Endnagel nicht schon zugewickelt hat. Für 70% eingefärbter Figur gibt es eine Blume als Bonus, bei 85% zwei und für 99% drei Blumen. Die gesammelten Blumen sind wichtig denn die Holzfiguren hängen an einem “Levelbaum” und dazwischen ab und zu Lampen. Diese Lampen leuchten auf wenn man genug Blumen gesammelt hat und nur wenn sie leuchten kann man die darauffolgenden Figuren anwählen.
Begleitet wird das Spiel von meditativer asiatischer Musik die wunderbar dazu passt. Zen Bound 2 ist eine sehr schöne Mischung aus Geschicklichkeits- und Tüftelspiel denn die Figuren haben natürlich ihre eigene Form mit Vorsprüngen und Einkerbungen an denen man das Seil führen kann. Das erfordert je nach Figur eine Menge Geschicklichkeit.

Hier auch noch das Video zum Spiel:


Das Spiel läuft sowohl auf dem Desire als auch dem Galaxy Nexus flüssig, im direkten Vergleich ist die Animation des Levelbaums auf dem Nexus flüssiger, aber im Spiel ist das Desire genauso flüssig.

Downloadgröße: 162,5MB; das Spiel installiert sich auf die SD-Karte.

Testgerät: HTC Desire, Samsung Galaxy Nexus

Humble Bundle LinkAvadon: The Black Fortress

Avadon: The Black Fortress ist ein klassisches 2D Rollenspiel. Es ist für Tablets ausgelegt und warnt wenn man es auf einem Telefon startet. Ich habe es auf dem Galaxy Nexus ausprobiert, da passt zumindest die Auflösung (1280*780) und es lässt sich einwandfrei spielen. Bei den Kontrollelementen merkt man allerdings schon dass es für größere Displays gemacht ist. Ich denke ab 5” oder auf dem PC spielt es sich aber richtig gut.Avadon: The Black Fortress
Man spielt einen Charakter (4 Kategorien stehen zu Auswahl) und wandert mit ihm durch das Land Avadon. Man startet direkt an einer Festung und wird dort auch gleich rekrutiert. Und auf geht’s in die Dungeons! Gleich zu Anfang darf man sich eine weitere Person als Begleitung aussuchen und so anfangen seine Gruppe zusammen zu stellen.
So erforscht man die Umgebung, sammelt Gegenstände und erfüllt Aufgaben. Gerät man an einen Feind wechselt das Spiel in einen Rundenbasierten Kampfmodus bei dem man die Mitglieder seiner Gruppe entsprechend ihren Fähigkeiten aufstellen und einsetzen muss.
Auch hier gibt es natürlich ein Video:
_Avadon_ist ein wirklich schönes “klassisches” Rollenspiel bei dem das Spiel vor der Optik steht. Die Optik ist zwar auch sehr gut aber nicht auf tolle 3D grafik mit Effekten getrimmt. Die Geschichte steht hier im Vordergrund und man wird hier durchaus gefordert und muss selbst Dinge herausfinden die einem bei modernen Spielen vorgekaut werden.

Downloadgröße: 114,9MB, das Spiel installiert sich auf die SD-Karte

Testgerät: Samsung Galaxy Nexus

Humble Bundle LinkSwords & Soldiers

Zahlt man mehr als der aktuelle Durschnittspreis erhält man wie erwähnt ein Spiel als Bonus, das ist Swords & Soldiers.
Swords & Soldiers würde ich als 2D Echtzeitstrategiespiel kategorisieren, so recht passt es aber in keine Schublade. Es ist im Prinzip eine erweiterte Variante des Weltkriege das ich in Folge 67 vorgestellt hatte. Wobei Echtzeitstrategie schon sehr gut passt, man muss Ressourcen abbauen (Gold) und als weitere Ressource gibt es Mana das sich selbst regenieriert und man muss Kampfeinheiten bauen um seinen Gegner zu besiegen. Beides stark vereinfacht durch das 2D Spielfeld.Swords & Soldiers Man selbst ist Links, der Gegener Rechts und dann geht es in verschiedenen Szenarien der Kampagne aufeinander. Einheiten baut man durch einen Tipp auf das jeweilige Symbol oben am Bildschirm so dass man immer am Kampfgeschehen sein kann. Das bedeutet Kampfeinheiten nachproduzieren und darauf achten dass man im Hinterland genug Frauen hat die für Goldnachschub sorgen. Zusätzlich kann man die Einheiten noch aufwerten, auch einen Heilstrahl auf verwundete Einheiten abschicken, dafür benötigt man das Mana.
Das Spiel ist einem stimmigen Comic-Stil gehalten und man kann 6 verschiedene Profile anlegen über das man vom Spiel auch direkt mit seinem Namen angesprochen wird.
Das Video zum Spiel:
Sehr gut gemacht, eine Kampagne hat man in Minuten durchgespielt, da kann man auch zwischendurch mal die Wikinger (es gibt insgesamt drei Völker) loslassen.

Downloadgröße: 144,1MB, das Spiel installiert sich auf die SD-Karte

Testgerät: HTC Desire


So, das war es für diese Woche mit dem Huble Bundle Spezial. Nächstes Wochenende gibt es wieder eine normale Folge und wenn hier überhaupt nichts für Dich dabei war dann wird doch mal einen Blick in die Vergangenheit vor 100 Folgen:

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.
Alle Folgen der Wochenendlichen Android App Vorstellung gibt es hier als Übersicht.

Testgeräte: HTC Desire mit Android 2.3.7 “Gingerbread”. (CyanogenMOD 7.2RC)
Samsung Galaxy Nexus mit Android 4.0.2 “Ice Cream Sandwich”


Vor 100 Folgen vorgestellt: Folge 24:
  • Planarity — tolles Tüftelspiel
  • Chain Reaction — Atomkraft spielerisch. TicTacToe und Käsekästchen explosiv.
  • AndroBoy 3000 — klassisches isometrisches Geschicklichkeitsspiel
  • Gravity Fights Free — Geschicklichkeitsspiel
  • Yaaic — vielversprechender IRC Client


Trackbacks

it_coach am : it_coach via Twitter

Vorschau anzeigen
Der Standardleitweg http://t.co/8BsJKNXE

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 125

Vorschau anzeigen
Moin Moin zu Folge 125 der Wochenendlichen Android App Vorstellung! Dieses Wochenende wieder mit einer normalen Folge nach dem HumbleBundle Special letztes Wochenende. Und zwar habe ich dieses Wochenende folgende Programme für Dich:Icy Time — mini

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 151

Vorschau anzeigen
Moin Moin zu Folge 151 der Wochnenedlichen Android App Vorstellung! Diese Woche habe ich diese Programme für Dich und die ersten Beiden solltest Du Dir auf jeden Fall ansehen, daher habe ich ihre Vorstellung auch schon einmal im ersten Teil der auch auf

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 224

Vorschau anzeigen
Moin Moin bei Folge 224 der Wochenendliche Android App Vorstellung!Vom Weltall bis auf die Rennstrecke habe ich dieses Wochenende Apps die ich Dir vorstellen möchte:Smart Launcher 2 — übersichtlicher Launcher mit automatischer App SortierungBoat

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen