Skip to content

Neues Blogdesign im Test

Nicht wundern, ich habe hier neu tapeziert.2k11

Und zwar mit einer Vorversion von ‘2k11’ von YellowLed, dem Layout das das neue Standardtemplate von Serendipity werden könnte. Grundsätzich gefällt es mir sehr gut, aber die Seitenleisten muss ich noch anpassen, die waren ja für das alte Layout (Bulletproof) eingerichtet.
Aber das werde ich noch anpassen smile

Trackbacks

Der Standardleitweg am : Neues Blogdesign in Anpassung

Vorschau anzeigen
Viel zum schreiben gekommen bin ich in den letzten Tagen nicht, aber dafür zum gucken und denken Und ich denke ich werde das neue Blogdesign beibehalten und etwas anpassen. Als erstes sichtbares Ergebnis ist das Layout nun deutlich breiter und die S

Grischa am : Das neue S9Y Template: 2k11

Vorschau anzeigen
Ich bin schon länger ein Fan der Weboberflächen von Matthias Mees. Seine Templates sind meistens eher schlicht gehalten, dadurch aber immer klar strukturiert und schön anzusehen. In letzter Zeit habe ich bei ihm beobachtet, dass er sehr vie

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

-stm am :

-stm

Sieht grundsätzlich gut aus, aber der Inhalt in der Mitte ist zu klein, IMHO.

rowi am :

rowi

Das denke ich auch, vermutlich werde ich die Seitenleisten etwas schmaler machen und die maximale Breite heraufsetzen oder ganz rausnehmen. An den Seiten kann die Schrift wohl auch etwas kleiner.
Dazu werde ich jetzt am Wochenende wohl kommen, die CSS sind hier doch deutlich komplexer geworden.

Besonders cool: ruf das Blog mal im Smartphone auf und wechsel zwischen Quer- und Hochformat.

Grischa am :

Grischa

Ich vermute mal, als Standard Template taugt es noch nicht. Das Template selber ist der absolute Hammer, ist aber in Default Auslieferung optisch noch etwas “techie” (nach klaren Design Regeln, aber genau das hier angemerkte ist scheinbar bei allen der Eindruck, auch bei mir).

Man muss sehr viel anpassen, damit das Blog damit einen eigenen Look bekommt und zwar mit Mitteln, die nicht zum “Hausgebrauch CSS Wissen” gehören sondern zum advanced stuff (media queries).

Wenn man sich allerdings darauf einlässt, ist das Template einfach nur genial. Mit etwas Unterstützung von Matthias habe ich mir daraus ein Template gebastelt, das meinem alten Blog Template sehr ähnlich sieht, aber eben die modernen Features von Matthias 2k11 hat. Ich mag’s sehr.

Schon am Desktop ist die Power zu erkennen: Einfach mal das Browser Fenster Stück für Stück schmaler machen..

Mein Testblog nur für Tests dieses Temlates: http://grischa.scorpius.uberspace.de/blog/
Ich schraube noch ein wenig dran, dann haue ich das auch in mein echtes Blog. smile

rowi am :

rowi

Als Standardtemplate ist Bulletproof momentan wirklich noch besser, schon allein weil man es einfach anpassen kann.
Wenn man die wichtigsten (üblichen) Optionen anbieten würde die dann eine passende user.css generieren, oder diese gar anpassen, könnte man 2k11 aber IMHO durchaus zum Standard machen.
Für fortgeschrittene User sollte man es aber auch jetzt schon mitliefern.

Grischa am :

Grischa

Genau. Mit dem besprochenen user.css Generator wäre das auch schon für den normalen User gut benutzbar. Man könnte sich eine users.css anhand einiger Einstellungen generieren lassen und dann am Resultat z.B. auch sehen, wie was funktioniert und dann sogar noch Finetuning betreiben.

Und klar: Mitgeliefert sollte es werden! Ich finde es einfach nur genial! smile

Matthias Mees am :

Matthias Mees

Ich muss wohl mal einen langen Blogartikel schreiben, warum Bulletproof aus u.A. genau diesen Gründen, die Ihr hier nennt, nicht mehr zeitgemäß als Default-Template ist …

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen