Skip to content

Frohes neues Jahr 2019

Zum Jahresende schaffe ich es doch noch, etwas zu schreibenangel.

Vorsatz für 2019 ist definitiv, mehr zu bloggenlaugh. Zum Jahresausklang hier ein paar lustige Katzenvideos:

Ich glaube, so eine Tischklingel besorge ich auch mal für @katertuffwink

Kommt gut rein, wir lesen uns nächstes Jahr!

eBook Winterdeal Phase 2

Schon seit dem 4. Dezember läuft die zweite Phase des (nicht nur) Kindle Winterdeals und das noch bis Heiligabend Mitternacht. Am 1. Weihnachtsfeiertag startet dann die dritte und letzte Phase.
Wer Heiligabend einen eBook-Reader bekommt kann also Abends gleich shoppen und hat am nächsten Tag neue Angebote.

Die in normalen Verlagen erschienenen deutschsprachigen Bücher sind bei jedem Händler reduziert, nicht nur bei Amazon.

Für meinen Lesegeschmack eine eindeutige Empfehlung ist der Psychothriller Das Paket von Sebastian Fitzek für 4,99€. Die Thriller von Fitzek sind alle grandios, aber auch wirklich Psychothriller.Sebastian Fitzek: Das Paket
Entspannter und passend zu den Feiertagen ist da 7 Kilo in 3 Tagen: Über Weihnachten zu Hause von Christian Pokerbeats Huber für ebenfalls 4,99€. Keine Angst, kein Ernährungsratgeber, sondern ein lustiger Roman wink.
Für Jugendliche ab 10 ist Animox. Die Stadt der Haie von Aimee Carter im für 5,99€ im Angebot. Es soll sich auch für Erwachsene gut lesen, aber ob ich dafür noch die Zeit finde?
Interessanter finde ich da den Thriller Das Tribunal von John Katzenbach für 4,99€. Wer gerne Hörbücher hört bekommt das ungekürzte Audible-Hörbuch für nur 3,95€ (statt 27,88€) zum eBook dazu. Die aktuellen Kindle spielen das Hörbuch auch direkt ab und können jederzeit zwischen Buch und Hörbuch wechseln. Generell funktioniert der Wechsel in der Amazon-Welt auf den Satz genau zwischen Hörbuch und Kindle E-Readern und Lese-Apps. Aber es lohnt sich ja auch, wenn man eigentlich nur das Hörbuch haben möchte, das eBuch zu kaufen.

Das waren ein paar Empfehlungen von mir, insgesamt sind 83 Bücher im Angebot. Wenn Du noch weitere Tipps hast schreib doch einen Kommentar, das freut nicht nur mich, sondern auch die anderen Mitlesersmiley:

gelesen: Perry Rhodan 2991: Die Eismönche von Triton


Perry Rhodan 2991: Die Eismönche von Triton

Eine beispiellose Begegnung – und die Jagd auf ein unglaubliches Raumschiff

Auf dem Neptunmond Triton gibt es nicht viel, aber ein Kloster für Leute, die wirklich nichts um sich herum haben wollen. Dass die Kunstwelt Wanderer einen der anderen Monde ersetzt hat und diverse Raumschiffe drumherum aktiv sind interessiert dort nicht, es könnte nicht weiter weg sein.
Einer der Eismönche ist Geo Lichtblau und auf einer seiner Außeneinsätze auf dem Eismond begegnet er dem Aggregat Etain – und das bleibt nicht ohne Folgen für ihn und das Kloster…

Bier! Für Geo Lichtblau ist das die Leidenschaft, von der Geschichte übers Brauen bis zum verkosten angel. Und es spielt für die Handlung eine bedeutende Rolle, welche, verrate ich aber nicht. Es ist nicht der Alkohol…
Für die Zyklushandlung erfahren wir einiges über das Aggregat (die Aggregate?), was für zukünftige Begegnungen entscheidend sein könnte. Aber auch über Lotho Keraete und sein Verhältnis zu anderen Akteuren.
Noch 8 Romane im aktuellen Zyklus, der Weltenbrand wird (vermutlich) gelöscht werden, aber ich vermute immer mehr, dass ein großteil der Handlungsstränge uns weiter begleiten werden. Der Weltenbrand selbst ist ja aber auch schon im vorletzten Zyklus als Zukunftsszenario angekündigt worden.

gesehen: Mary Shelly

Mittwoch war ich mal wieder in der Sneak, es lief ein Film über die “Mutter” von Frankensteins Monster – Mary Shelly:

Wer war Mary Shelly? Sie hat mit Frankenstein einen der bekanntesten Romane überhaupt geschrieben. So viel wissen wohl die meisten, aber mehr vermutlich nicht.
Der Film schildert das Leben von Mary Godwin Wollstonecraft, die als Jugendliche von London nach Schottland geschickt wird und dort den jungen Autoren Percy Shelly kennen lernt. Begegnungen mit Lord Byron und diverse Ereignisse, die letztlich zur Entstehung des zunächst anonym veröffentlichen Romans Frankenstein oder Der moderne Prometheus führt.

Sehr interessant, gut gemacht, aber – zu lang(atmig). Die Handlung plätschert sehr ausführlich vor sich hin, ein Highlight ist wie zu erwarten Lord Byron, aber er ist halt auch nur einer der Einflüsse. Da man die Geschichte ja nicht wirklich grundlegend ändern kann bzw. sollte, hätte man den Film IMHO etwas straffen und flotter inszenieren sollen. Etwas schade. Ihn im Kino gesehen zu haben war insofern gut, als dass man dort weniger Ablenkung hat und kein Kühlschrank oder Kater Aufmerksamkeit fordert.
Andererseits wäre er gut an einem dunklen Abend zu Hause zu sehen, wenn man es durchhält und sich wirklich ablenkungsfrei der Handlung widmen kann.

gelesen: Perry Rhodan 2990: Die beiden Rhodans


Perry Rhodan 2990: Die beiden Rhodans

Wenn der Weltenbrand tobt – der Terraner geht auf ein Himmelfahrtskommando

In Terrania City erholt sich der zweite Rohodan, der von Adam von Aurest aus einer Parallelwelt-Einklave auf Wanderer geholt wurde, von seinen Verletzungen. Betreut wird er dabei vom Aggregat Cerotay. Seine Umgebung ist eingeschränkt, auch durch den Weltenbrand, durch den sich die Menschen voneinander fern halten.
Kontakt hat er manchmal zu einem Nachbarn, der ihm Informationen über seine Umgebung gibt. In der ist einiges im Argen…

Zu viel will ich hier nicht verraten oder auch nur andeuten. Aber auch, wenn der Roman Die beiden Rhodans heisst, so handelt er hauptsächlich vom zweiten, “falschen”, Rhodan. Aber nicht nur.
Was das Konfliktpotenzial der beiden Rhodans angeht wird hier einiges deutlich, das dürfte für den Rest des Zyklus eine große Rolle spielen. Interessant ist auch, dass hier wieder ein Aggregat eine Rolle spielt. Bisher hatten wir zwei (verschiedene?) Aggregate in Begleitung von Adam von Aures. Irgendwas relevantes steckt bestimmt auch hinter den Aggregatencool

gelesen: Perry Rhodan 2989: Das Kortin-Komplott


Perry Rhodan 2989: Das Kortin-Komplott

Der Adaurest und der Tamaron – ein Kampf auf Leben und Tod

Adam von Aures – Drahtzieher hinter dem Weltenbrand, dem zweiten Rhodan und den Machenschaften des Techno-Mahdi – hatte die Zusage einer Audienz bei Tamaron Vetris-Molaud erhalten. Da der Tamaron aus Sicherheitsgründen nicht auf das Schiff von Adam von Aures gehen will, findet das Treffen gesichert auf dem Flaggschiff von Vetris-Molaud, der VOHRATA, statt. Ein Treffen mit der lebenden Statue von Zeno Kortin war eh Bestandteil der Vereinbarung.
Sowohl was die Motive, als auch die Möglichkeiten von Adam von Aures angeht, hat sich der Tamaron aber verschätzt. Auf mehreren Ebenen beginnt ein Kampf der Parteien…

Die Gestalt Adam von Aures ist bisher immer Geheimnisvoll gewesen, aber hier wird durch seine Aktionen aber wieder ein gutes Stück enthällt. Vielleicht nicht von seiner eigentlichen Motivation, aber von seinem Zwischenziel.
Die Handlung schreitet sowohl im Roman, als auch im Zyklus, jetzt schneller vorran, in 10 Bänden ist ja schon das Zyklusinale. Und das wird spannend, ich kann noch nicht so recht erahnen, weilche Teile des Zyklus abgeschlossen werden bzw. wie die einzelnen Handlungsfäden am Ende von Band 2999 so dastehen werden.

gelesen: Perry Rhodan 2988: Die HARUURID-Mission


Perry Rhodan 2988. Die HARUURID-Mission

Sie jagen Puoshoor – in einer Galaxis voller Überraschungen

Am Ende des vorigen Romans war Puoshoor durch einen Transmitter geflohen – mitsamt seiner Schwester Puorengir, die er entführt hat. Perry Rhodan, Monkey und zwei Agenten folgen ihm mit unbekanntem Ziel. Sie landen auf einem Raumschiff und werden sofort von der Gäonischen Sicherheitschefin gefangen genommen.
Da Puoshoor schon nicht mehr an Bord des Raumschiffes zu sein scheint, versuchen Perry und Co., Zweifel an ihm zu sähen und die Besatzung zur Mithilfe zu bewegen. Das Ziel ist Weiterhin die Befreiung von Puorengir aus der Gewalt von Puoshoor. Letzterer startet hingegen gerade die nächste Stufe seines Eroberungsplans…

Man ahnt natürlich wie es wahrscheinlich enden wird, zumindest die grobe Richtung. Ob es wirklich so kommt weiss man natürlich nicht (und ich verrate es auch nicht), erstmal ist der Weg das Ziel und der ist durchaus wieder actionreich. Mehr sage ich dazu nichtcheeky