Skip to content

Amazon Filmfreitag

Es gibt wieder einen Filmfreitag bei Amazon Instant Video. Heute kann man 10 reduzierte Filme für jeweils 0,99€ ausleihen. Man hat dann 30 Tage Zeit sie anzusehen. Ist ein Film gestartet kann man in 48 Stunden lang ansehen. Also quasi 30 Tage Zeit ihn sich aus der virtuellen Videothek abzuholen und dann hat man ihn 2 Tage zum ansehen zu Hause.

Diesen Freitag:

Klare Empfehlung meinerseits ist Jumanji, man mag es kaum glauben, aber: Die Fortsetzung funktioniert und ist extrem lustig!
Interessiert bin ich auch an Alles Geld der Welt um die Getty-Entführung. Da will ich aber noch Kritiken lesen, immerhin wurde der Hauptdarsteller im nachhinnein ausgetauscht. Und Criminal Squad werde ich mir wohl auch ausleihen, der sieht gut aus für einen Filmabend mit Chips und Hopfencocktail wink
Kann mir jemand etwas zu Brimstone sagen?

enlightenedWie immer auch der Hinweis: Wenn Du mehrere Streamingdienste hast, sieh vor dem kostenpflichtigen ausleihen einmal bei Wer streamt es? nach, ob er bei einem deiner anderen Anbieter nicht in der Flatrate enthalten ist.

eBook Wochen- und Monatsangebote August

Ehe es Freitag neue Wochenangebote gibt will ich hier natürlich noch auf den aktuellen Kindle-Deal der Woche sowie auf die Augustangebote hinweisen:

Im Kindle-Deal der Woche gibt es zum Beispiel noch bis Donnerstag mit Stephen Kings Es einen Horrorklassiker für 5,99€ im Angebot. Wie die meisten Bücher im Angebot ist es in einem klassischen Verlag erschienen und aufgrund der Buchpreisbindung überall reduziert.
B.C. Schiller: StrandmädchentodAusnahmen sind aber die anderen beiden Bücher, die für mich interessant sind. Der Thriller Strandmädchentod des Selfpublishing-Ehepaares B.C. Schiller für 1,49€ ist nur bei Amazon im Angebot. Die Beiden haben es aber auch zu einem “normalen” Verlag geschafft, andere Bücher sind durchaus überall erhältlich. Die amerikanische Autorin Emily Bleeker wird hingegen nur von Amazons Verlag Tinte&Feder ins deutsche übersetzt, diese Woche ist Wenn ich nicht mehr bin für 2,49€ im Angebot. Das klingt zwar erstmal nach Herzschmerz, scheint aber doch auch ein Krimi oder gar Thriller zu sein. Ich hatte ja schon ein Buch von ihr gelesen und fand ihren Stil sehr angenehm zu lesen.

Die in normalen Verlagen erschienenen deutschsprachigen Bücher sind bei jedem Händler reduziert, nicht nur bei Amazon.

Weiter geht es mit dem deutschen Kindle-Deal des Monats August. Von zwei meiner Lieblingsautoren gibt es diesen Monat Bücher im Angebot:
Andreas Eschbach: Herr aller DingeDa wäre als erstes der Psychothriller Das Kind von Sebastian Fitzek für 4,99€. Das zweite Buch ist Herr aller Dinge von Andreas Eschbach für 3,99€. Beide Autoren kaufe ich mittlerweile Blind, da bin ich noch nie enttäuscht worden.

Zu guter Letzt der englische Kindle-Deal des Monats. Wie immer ist hier das Angebot am Größten.
Wie eigentlich immer sind im Angebot auch Bücher vom Bestseller-Autoren Ken Follett. Diesen Monat sind es Night Over Water und On Wings of Eagles für je 1,19€.Ken Follett: Night Over Water
Auch vom Altmeister der Thriller John le Carré sind zwei Bücher im Angebot: Smiley’s People und The Constant Gardener kosten jeweils schmale 0,99€. Für Hörbuch-Freunde lohnt sich auch der Kauf der E-Bücher, die ungekürzten Audible-Hörbücher kosten dann nur 3,95€ bzw. 2,95€ statt 25,33€.
Für Musik- bzw. Promi-Fans gibt es auch Lesestoff: Meghan: A Hollywood Princess kostet 2,59€, Ed Sheeran: A Visual Journey gibt es für 0,99€ und The Complete David Bowie: New Edition: Expanded and Updated kostet 4,29€

 

Das waren meine Tipps für diesen Monat und Woche, hast Du weitere Tipps?

6 neue bei der SG Flensburg-Handewitt

Flensburg

Heute findet mit dem Jacob Cement Cup die offizielle Saisoneröffnung der SG Flensburg-Handewitt statt.

Von 16:30-17:00 Uhr gibt es Autogramme aller Spieler (und Trainer) und anschließend gibt es zwei Eröffnungsspiele zu sehen:

  • um 17:00 spielen die Nachwuschs-Teams der SG Flensburg-Handewitt gegen das von Aalborg Handbold
  • um 19:00 spielen die ersten Mannschaften der SG Flensburg-Handewitt und Aalborg Handbold gegeneinander um den Jacob Cement Pokal.

Karten gibt es noch an der Abendkasse, die Shuttlebusse fahren wie gewohnt von der Exe, Förde-Park und Handewitt.

Das ist immer eine schöne Veranstaltung und dieses Jahr gibt es gleich 6 neue Spieler in der Flensburger Mannschaft, die wir das erste mal auf Seiten der Flensburger sehen dürfen:

Johannessen ist zwar leider verletzt, wird aber sicher abseits der Platte dabei sein.

Das wird bestimmt wieder ein Fest, endlich wieder Handballlaugh! Das erste reguläre Spiel der Bundesliga ist dann der Supercup am 22. August, da spielt der Meister gegen den Pokalsieger. Dieses Jahr also die SG Flensburg-Handewitt gegen die Rhein-Neckar Löwen.

Ich bin sehr gespannt auf die kommende Saison, die neue Mannschaft muss sich sicher erstmal finden und wie wir am Ende dieser Saison abschneiden ist mir (fast) egal. Vielleicht überraschen sie uns und sind früh in der Saison schlagkräftig, dann ist sicher einiges möglich. Aber ich vermute, diese Saison sind wohl die ersten 5 Plätze realistisch. Wenn die neue Truppe sich gefunden hat, hat sie aber sicher das Potenzial, um wieder nach der Meisterschale zu greifen yessmiley.

angenehmer Luxus: Kindle Oasis 2 (2017)


tl;dr; Braucht man den Kindle Oasis? Nein! Will man ihn? Ja!


Kindle 4

Seit ich Weihnachten 2011 meinen ersten E-Reader bekommen habe lese ich praktisch nur noch auf ihm. Schon immer habe ich Bücher wegen dem Inhalt und nicht fürs Regal gekauft, sprich Taschenbücher statt Hardcover. Der Sprung aufs eBook war für mich von daher kein gedankliches Problem, die Worte bleiben die Gleichen. Ich habe mich viel mehr über die Vorteile wie geringes Gewicht, einstellbare Schrift(größe) und nahezu unbegrenzten Platz gefreut (mein erster Kindle hatte keine 2GB für Bücher, aber ehe die voll sind hat man in über 1000 Büchern die Übersicht verloren).

Vor drei Jahren habe ich den Sprung vom Kindle 4 (kein Touchscreen, keine Beleuchtung, 167ppi) auf den aktuellen Kindle Paperwhite 3 (Tochscreen, Beleuchtung, 300ppi) gemacht: ein Traum! Die Schrift ist bei 300ppi gestochen scharf, wie gedruckt und die Beleuchtung macht das Lesen sehr angenehm, nicht nur in der Dämmerphase/Dunkelheit.

Mehr aus Spaß habe ich mir bei günstigen Gelegenheiten die ersten drei Kindle-Generationen (und einen Sony-Reader) ersteigert.Kindle 1, 2 & 3 Insbesondere der Kindle Keyboard hat mir aber wieder in Erinnerung gerufen, was mir vom Kindle 4 zum Paperwhite gefehlt hat: Tasten zum Blättern. Mit dem Touchscreen kann ich zwar auch einigermaßen einhändig blättern, aber wenn man ihn einhändig hält sind Tasten viel praktischer.

Über dem Paperwhite gibt (gab) es den Voyage mit einer Tastenvariante (man drückt wohl an bestimmten Stellen aufs Gehäuse) und den Oasis mit richtigen Tasten. Der Unterschied vom Paperwhite zum Voyage beschränkt sich neben den ins Gehäuse eingelassenen Tasten auf eine automatische Helligkeitsregelung und eine plane Oberfläche, wie ein Tablet sie hat. Dafür war mir der Preis zu hoch.
Der Oasis ist nochmal ein Stück teuerer, bietet dafür zusätzlich aber ein größeres Display (auch mit 300ppi), richtige Tasten und ein asymmetrisches Gehäuse, das besonders zum einhändigen halten geeignet ist. Die automatische Helligkeitsregelung und ein planes Display hat er auch, dazu auch noch die Möglichkeit Audible Hörbücher abzuspielen und zwischen Buch und Hörbuch zu springen. Fast wie ich es mit der Smartphone-App gebloggt hatte, es fehlt nur das gleichzeitige lesen und hören. Wasserfest ist er auch noch. Sehr schick, aber auch sehr teuer – mir zu teuer.

Perspektivisch wollte ich aber wieder einen Reader mit Tasten haben. Der Voyage ist von 2014, der aktuelle Paperwhite von 2015 und da beiden die Audible-Integration fehlt, die sogar der billigste Einstigeskinde bekommen hat, sind beide eigentlich fällig für ein Update. Das potenzielle Update wollte ich nun noch abwarten. Der Voyage ist ausverkauft, auch das spricht für ein Update. Oder das Modell entfällt ganz und der Paperwhite bekommt dieses oder nächstes Jahr ein Update. Ob er dann auch die Tasten erben würde?

All die Überlegungen wurden dann zum Amazon Prime Day hinfällig. Auf den Oasis gab es 50€ Rabatt, damit war er in etwa “nur noch” so teuer wie der Voyage gewesen war. 179€ sind noch immer viel Geld, aber da ich praktisch ausschliesslich damit lese war er es mir Wert.
Bzw. den Versuch wert, denn ich könnte ihn ja innerhalb von 30 Tagen zurücksenden.

"angenehmer Luxus: Kindle Oasis 2 (2017)" vollständig lesen