Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 79

Android

Moin Moin zu Folge 79 der Wochenendlichen Android App Vorstellung!

In der letzten Woche habe ich viel gespielt, daher sind auch gleich 3 Spiele dieses Mal dabei. Dazu zwei Foto-Anwendungen und ganz neu im Market etwas für den Kinobesuch:

  • AppBrain LinkMarket LinkDock4Droid — MacOS X artiges Dock
  • AppBrain LinkMarket LinkHDR Camera — Kameranwenung um HDRLDR Fotos zu erstellen
  • AppBrain LinkMarket Link360 — Panoramaanwendung die Panoramen in einem Schwenk erstellt
  • AppBrain LinkMarket LinkUCI KINOWELT Filme & Tickets — Kinotickets inkl. Platzwahl direkt vom Smartphone kaufen
  • AppBrain LinkMarket Link101 in 1 Games — Spielesammlung mit 101 kleinen Spielchen
  • AppBrain LinkMarket LinkLord of Magic — Landesverteidigung mit magischem Szenario und Rollenspielelementen
  • AppBrain LinkMarket LinkCyberlords – Arcology — Tolles Cyberpunk-Rollenspiel

Hinweis: Die Links zu den Programmen sind nun über die Icons zu erreichen: AppBrain Link verweist auf AppBrain und Market Link auf den offiziellen Market .



AppBrain LinkMarket LinkDock4Droid
Mit das prägenste Merkmal von MacOS X ist das “Dock”, die relativ grosse Leiste unten auf dem Bildschirm das die laufenden Programme ebenso wie Icons zum Programmstart auflistet. Das Programmicon über dem die Maus gerade ist wird dabei vergrössert, die daneben auch ein wenig so dass es auch optisch schön anzusehen ist.Dock4Droid
Und diesen hübschen Effekt gibt es mit Dock4Droid auch für Android. Das Dock ist dabei in allen Anwendungen aktiv, aber auf einen rot “glimmenden” Balken reduziert. Geht man mit dem Finger auf diese rote Markierung blendet sich das eigentliche Dock ein und präsentiert wirklich hübsch kombiniert die laufenden bzw. zuletzt genutzten Programme als auch frei definierbare Programmstarter (Tutorial).
Bis auf die Programmstarter bekommt man das natürlich auch über einen langen Druck auf die ‘Home’ Taste, aber das ist nicht annähernd so hübsch und das Auge isst ja bekanntlich mit smile
Die rote Markierung kann natürlich je nach Programm auch stören, daher kann man die Position auch einstellen, ich finde aber für mich keine Position in der sie nicht stört. Aber das muss jeder selbst ausprobieren.
AppBrain LinkMarket LinkHDR Camera
HDR steht für “High dynamic range” und bezeichnet Fotos mit einem höheren Dynamikumfang als normale Bilder. Normalerweise unterscheidet eine Kamera 256 Stufen in jedem Farbkanal (Rot, Grün und Blau) aus dem das Bild besteht. Bei HDR Bilder hat man mehr Stufen und sieht dadurch mehr Details. Erstellt werden HDR Bilder indem man das gleiche Motiv mehrfach (meist 3fach) unterschiedlich belichtet und so aus einem normalen, einem zu dunklen und einem zu hellen Bild ein kombiniertes erstellt. Und aus diesem HDR kann man sich nun wieder ein normales LDR Bild machen das der Monitor auch anzeigen kann indem man sich die jeweils besten Stufen heraussucht und so ein besseres Bild bekommt.

Das war jetzt etwas vereinfacht und fürchterbar technisch, aber wichtig um zu verstehen was das Programm macht und warum.
HDR Camera

HDR Camera ist eine alternative Kameraanwendung und man kann mit ihr Fotos machen. Und wenn man das erste Bild damit gemacht hat wundert man sich vielleicht dass es drei Bilder macht und danach erstmal etwas rumrechnet ehe es fertig ist. Und das liegt halt daran dass es drei verschiedene Belichtungen macht, die drei Bilder anschliessend passend übereinander legt (leichtes Wackeln kompensieren muss) und anschliessend wieder zu einem normalen Bild runterrechnet. Auf meinem Desire dauert das insgesamt etwa 10 Sekunden.
Du kennst vielleicht relativ spektakuläre HDR Bilder, das sind dann die bei denen das “HDR” betont wird. Die wichtigste Eigenschaft ist aber dass man mit dieser Technik ganz normale Bilder erstellen kann wenn die Kamera eigentlich nichts ordentliches mehr schafft. Und diese Art HDR lassen sich mit HDR Camera erstellen. Man kann zwar einige Parameter einstellen, aber der Algorithmus versucht aus den drei Bildern ein wirklich normales zu machen bei dem man hinterher gar nicht mal sieht dass es ein HDR ist. Das ist auch sinnvoll, denn für die spektakulären Aufnahmen muss man verschiedene Algorithmen ausprobieren und Feineinstellen, das ist was für den PC und nicht für das Telefon eek
(Einige meine HDR Gehversuche mit Luminance HDR auf dem PC kannst Du hier sehen)

AppBrain LinkMarket Link360
Eine weitere schöne Sache die man mit Fotos machen kann sind Panoramen: man setzt mehrere Fotos zu einem Breitbild zusammen und kann so von einem breiten Fotos bis zum 360° Panorama alles erstellen.
Der Vorgang ist im Prinzip ganz einfach: man macht mehrere Fotos die dann aneinander “geklebt” werden. Praktisch muss ein Programm (auf dem PC verwende ich Hugin) da recht aufwändig rechnen um die korrekten Nahtstellen zu ermitteln, vor allem wenn man kein Stativ verwenden konnte. Daher sollten sich die Bilder auch um etwa 1/3 überlappen.
Für diese Methode gibt es verschiedene Programme für Android im Market, sie helfen auch bei der Aufnahme indem sie am Rand das vorige Bild im Hintergrund durchscheinen einblenden damit man leichter eine passende Überlappung hinbekommt.

Anders geht 360 vor: Hier muss man sich nicht mit mehreren Bildern beschäftigen die anschliessend zusammengenäht werden. 360 nimmt Panoramen am Stück auf, wie ein Video.360 Man streicht also einfach nur mit der Handykamera einmal über das Motiv und 360 macht daraus ein breites Bild. Wie der Name des Programms andeutet kann man sich auch einmal 360° im Kreis drehen.
Dazu nutzt das Programm zum einen die Videofunktion des Telefon, zum anderen aber auch die Lagesensoren um zu ermitteln wie sehr sich das Bild gedreht hat. Denn ein Video ist ja nur eine Folge von Fotos und über die Lagesensoren weiss das Programm wie weit die einzelnen Bilder auseinander sind. Ein Balken oben zeigt die Geschwindigkeit an mit der man sich bewegt, es gibt einen Marker für die maximale Geschwindigkeit und der Balken färbt sich unterschiedlich je nach Geschwindigkeit: Grün ist optimal, Gelb geht auch noch, färbt er sich Rot ist man zu schnell. Zusätzlich gibt es eine Winkelanzeige auf der man zur Kontrolle sieht wie groß der abgedeckte Bereich ist.
Die Panoramen lassen sich auf die zugehörige Webseite hochladen (dafür ist auch die Verbindung mit dem Google Account, der wird dort zur Identifikation verwendet) und wird dort scrollbar und perspektivisch angepasst dargestellt; oder man kann sie wie gewohnt über die share bzw. weitergeben Funktion an die anderen Android Programme weitergeben und natürlich landet es auch als Datei auf der SD-Karte.
Ein etwas unscharfes Beispielpanorama ist hier auf der 360-Webseite zu sehen oder kannst Du auch als Bilddatei (3966×419 Pixel) runterladen.

AppBrain LinkMarket LinkUCI KINOWELT Filme & Tickets
Seit ein paar Tagen gibt es von UCI Kinowelt eine App für Android mit der man praktisch alles was auf der Webseite geht auch direkt auf dem Telefon machen kann.UCI Kinowelt: Fast & Furious 5
Dazu hätte es eigentlich gereicht die Webseite etwas Mobilfreundlicher zu gestalten um Zugriff auf das Programm und Events sowie Filminformationen und Trailer zu gelangen. Was aber auch geht (und für mich auch der Hauptpunkt der App ist) ist das Buchen von Kinokarten. Auch das mache ich normalerweise online, aber gefühlt habe ich ein besseres Gefühl wenn ich auf dem Handy nicht einfach eine Webseite aufrufe. Das mag eine psychische Macke von mir sein, ganz praktisch ist es aber ein Vorteil weil zur Buchung der Tickets auch gehört dass man sich seine Plätze direkt aussuchen kann.UCI Kinowelt: Platzbuchung Im Web geschieht das über Flash und auch wenn es Flash für Android gibt kann das nicht jeder Androide weil das Plugin aus Performance Gründen direkt für ARMv7 Prozessoren geschrieben ist und man mit durchaus nicht gerade schwachen Geräten wie dem LG Optimus One daher kein Flash hat. Die andere Frage ist ob man Flash überhaupt will, denn das braucht durchaus einiges an Leistung. Eine native Lösung wie in der UCI App halte ich da auch technisch für die Bessere Lösung.
Langer Rede — kurzer Sinn: Man kann aus der App auch direkt Kinokarten kaufen und sich dabei auch ganz konkret die gewünschten Plätze aussuchen.
AppBrain LinkMarket Link101-in-1 Games
101-in-1 Games ist eine Sammlung von 101 kleinen Spielchen. Wirklich (zumindest in den ersten 10) nur Spielchen.101-in-1 Games Aber auch die können Spass machen und herausfordern, das ist also keine Abwertung. Man sollte es aber vorher wissen.
Anfangs sind nur 10 der Spiele zugänglich, die anderen kann man durch die Punkte die man erspielt freischalten. Punkte bekommt man auch für das installieren und starten von verschiedenen anderen kostenlosen Spielen im Market, diese Sammlung dient also so auch zur Vermarktung von anderen Spielen. Das muss man aber nicht machen und sich die weiteren Spiele ganz “legal” einfach erspielen.

Nichts hochkomplexes aber durchaus unterhaltsam. Sollte man sich zumindest mal ansehen wenn man kleine Spielchen mag.

AppBrain LinkMarket LinkLord of Magic
Lord of Magic ist eine Art “Action-Rollenspiel”. Genauer gesagt ist es ein Action-Spiel mit Rollenspiel-Elementen. Der eigentliche Spielverlauf ist ein einfach zugängliches Actionspiel, für gemeisterte Level gibt es Skill-Punkte die man zwischen den Leveln auf 4 verschiedene Fähigkeiten aufteilen kann.Lord of Magic - Skills Z.B. Zielsicherheit oder auch neue oder verbesserte Zaubersprüche. Letztere sind die eigentliche Offensivwaffe in dem Spiel, es ist komplett in einer magische Rahmengeschichte eingebettet.
Als Zauberer soll man nämlich verschiedene Dörfer vor einfallenden Monstern beschützen. Dazu “schiesst” man seine Zaubersprüche auf die Angreifer ab, was durchaus wörtlich zu nehmen ist. Das Band unten repräsentiert die eigene Zauberkraft, von dort schiesst man wirklich per Fingerwischen in Richtung der Angreifer. Die Kraft nimmt dabei natürlich immer etwas ab, die Kraft der getöteten Monster fliesst ihm aber wieder zu.Lord of Magic Ingame
Ziel der Angreifer sind die Wachtürme der Gemeinde, nur in den ersten Wellen bewegen sie sich stur auf sie zu, später gibt es auch fliegende Angreifer die schnell genug sind den eigenen Schüssen auszuweichen oder zu den Angreifern gehören auch Zauberer die um sich oder die anderen Angreifer Schutzschilde zaubern die erst abgebaut werden müssen. Oder die Zauberer lassen im Dorf Kristalle wachsen die die eigenen Schüsse aufzehren. Hat man alle Wellen der Angreifer überstanden gibt es wie erwähnt Skill-Punkte mit denen man seine eigenen Fähigkeiten ausbauen kann.
AppBrain LinkMarket LinkCyberlords – Arcology
Cyberlords – Arcology ist mein absolutes Lieblingsspiel im Moment. Es ist ein klassisches Cyberpunk-Rollenspiel und erinnert an Shadowrun.Cyberlords - Arcology
Man spielt die Hauptfigur die in einer Zelle erwacht und von einer künstlichen Intelligenz erste Anhaltspunkte bekommt und das Ziel zu entkommen. Erstmal. Denn kurz darauf gilt es einen Mitstreiter zu finden und zu befreien. Und um zu entkommen muss man Schlüssel finden und allgemein im laufe des Spiel immer wieder Aufgaben erledigen die einem Stück für Stück weiter bringen. Man sammelt sich zu einer Vierergruppe zusammen und danach geht es daran die eigentlichen Bösewichter zu besiegen. Man findet immer wieder Gegenstände die man in seinem Inventar verwalten kann und den Spielfiguren auch “anziehen” kann, einen Schutzhelm zum Beispiel. Im Hauptquartier ist ausserdem ein Arzt der gegen entsprechnde Bezahlung die Spielfiguren auch mit Cyberimplantaten aufrüsten kann.
Klassisch in schicker 2D Grafik und auch auf alten Geräten flüssig spielbar. Sehr gut gemacht und Stimmungsvoll. Die 0,99€ habe ich praktisch sofort ausgegeben weil es das auf jeden Fall wert ist. Nötig ist es nicht, das Spiel gibt es auch komplett kostenlos, dann mit Werbebannern.
Einen schönen Einblick gibt auch der offizielle Spieletrailer:


Das war es auch schon für dieses Wochenende, mal sehen was ich in der nächsten Woche so alles finde smile.

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.
Alle Folgen der Wochenendlichen Android App Vorstellung gibt es hier als Übersicht.

Testgerät: HTC Desire mit Android 2.3.3 “Gingerbread”. (CyanogenMOD 7)

Trackbacks

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 179

Vorschau anzeigen
Moin Moin zu Folge 179 der Wochenendlichen Android App Vorstellung!Dieses Wochenende habe ich diese Programme ausprobiert:DigiCal — sehr hübscher alternativer KalenderKaiten Mail — alternativer E-Mail Client von den Machern von K-9Sidewal

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

gurkensenf am :

gurkensenf

ich nehm statt hdr camera die app pro hdr camera, das macht sinnvolle bilder.

beispiel: http://gurkensenf.com/wordpress/?p=8608

(hat aber nat. auch nix mit dem fake-hdr zu tun, auch wenn man da schon hinkommen kann)

rowi am :

rowi

Die pro hdr camera will ich mir ansehen sobald sie mit CM7 funktiert oder es eine Testversion gibt.
Eine Testversion wäre generell eigentlich nötig.

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen