Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 72

Android

Moin Moin zur 72. Folge der Wochenendlichen Android App Vorstellung!

Diese Woche habe ich diese 6 Programme ausprobiert und für Vorstellenswert befunden:



AppBrain LinkMarket LinkYodaMap

In Folge 35 hatte ich SpillMap vorgestellt, eine App die dazu dient(e) ortsbezogene Meldungen, Fotos und Videos über das Öl-Disaster im Golf von Mexiko abzugeben.
Mittlerweile sind in dem Stil noch einige Apps hinzu gekommen, jeweils zu einem anderen Thema wie Alarm, Essen oder auch einfach Chat.
YodaMapYodaMap ist nun eine App die all diese Spezial-Apps zusammenfasst in verschiedene Kanäle. Statt den ganzen Spezialapps benötigt man nur diese und kann darin alle Meldungen sehen und auch in allen Kanälen selbst etwas schreiben.
Kernpunkt ist die Ortsbezogenheit. Was auch immer man für eine Meldung abgibt, sie wird auf einer Karte verzeichnet und hat ansonsten keinerlei Eigenschaft. Es gibt keine Nutzerprofile oder ähnliches, es geht nur um den Ort.
Ich dachte dass das wohl kaum jemand nutzt, vor allem weil es die App(s) nur für Android gibt und man sie sich auf der Webseite nur ansehen kann. Dem ist aber nicht so, wie auf dem Screenshot zu sehen wird die App durchaus genutzt.
Ich kann mir vorstellen dass rein ortsbezogene Meldungen auch durchaus ihren Sinn haben, das werde ich auf jeden Fall mal im Auge behalten.

AppBrain LinkMarket Linkrsync backup for Android

rsync backup for Android ist genau das was der Name aussagt: ein Backup via rsync. Wenn Du damit nichts anfangen kannst kannst Du diese App wahrscheinlich überspringen tongue
Es benutzt das UNIX-Tool rsync um ein Backup der SD-Karte via ssh auf einem Server abzulegen. Da die App ohne root-Rechte arbeitet lassen sich Systemdateien so nicht wirklich sichern, als normale Anwendung hat sie keinen Zugriff darauf.rsync for Android
Standardmässig sichert es nur auf dem Server, die rsync Option um dort auch die auf dem Telefon gelöschten Dateien zu löschen lässt sich ebenso aktivieren wie ein zwei-Wege Sync um auch die Änderungen auf dem Server auf das Telefon zu übernehmen. Generell kann man alles machen was rsync kann, die Befehlszeile die aufgerufen wird lässt sich frei anpassen.
Die Dateien kann man auf dem PC natürlich auch einfach über die USB-Freigabe kopieren, rsync for Android wird dadurch interessant dass es von überall aus funktioniert wo der Zielserver per ssh erreicht werden kann und ausserdem lässt es sich über Tasker oder Locale automatisieren.
Die Konfiguration besteht aus dem Anlegen des Profils für das man vor allem den Servernamen, ssh-Port und Benutzernamen braucht — und einen ssh-key für die Authentifizierung. Das hat den Vorteil dass man den Key einfach sperren kann wenn das Telefon gestohlen und anderweitig nicht mehr vertrauenswürdig ist. Der Key kann vom PC konvertiert oder direkt auf dem Telefon erzeugt werden, dropbearkey gehört zu den Hilfsprogrammen die die App benötigt und einmalig runterlädt. Hierfür sollte man einen Blick auf die Homepage werfen.
Die weitere Bedinung ist simpel: ein Fingertipp auf das gewünschte Profil startet rsync und das war’s. Mehr muss und kann man nicht tun, die Aktivität wird als log ausgegeben.

AppBrain LinkMarket LinkGoodNews

Es gibt viele RSS-Reader für Android, die meisten synchronisieren sich mit dem Google Reader. In dieser Menge ist GoodNews mein neues Lieblingsprogramm, denn der Name passt.GoodNews GoodNews eignet sich nicht nur für Nachrichtenfeeds sondern hat auch noch einen PodCast Client integriert.
Die Synchronisation erfolgt entweder manuell oder automatisch, hat sich auf dem Telefon etwas geändert (Artikel gelesen) wird der neue Teilzustand dynamisch kurz danach aktualisiert so dass der Stand im Online-Reader immer aktuell ist ohne jedes mal einen vollen Sync abzuwarten. Auf Wunsch erfolgt ein Sync auch nur bei WLAN Verbindung um kein teures Datenvolumen zu verschwenden.
Überhaupt lässt sich fast alles einstellen. Mir passt das Standardverhalten, aber man kann so einiges Einstellen was die Anzeige und Sortierung angeht. Es gibt sogar eine Option für farbenblinde Nutzer eek
Enthält ein Feed nicht die vollen Einträge kann man die verlinkte Seite direkt in der Readeransicht aufrufen lassen, einstellbar werden die Seiten dabei auf Wunsch über Google oder getting-mobile.com für Handydisplays angepasst. Das ist auch pro Feed konfigurierbar falls ein Dienst bei bestimmten Seiten schlechte Ergebnisse liefert. Bestimmte Feeds lassen sich automatisch in eine Leseliste bzw. Playliste setzen die man gezielt ansteuern kann und dadurch seine wichtigsten Feeds gleich im Zugriff hat.
Bei der Fülle von Optionen und Funktionen komme ich kaum hinterher, mir passen wie gesagt die Standardeinstellungen. Netterweise gibt es ein Hilfesystem mit Tipps das sich von selbst meldet und sich auch gezielt aufrufen lässt.
Die App ist Werbefinanziert, im Market erhältlich ist ein Key (1,99€) der die Werbung ausblendet. Kann man Google Checkout nicht nutzen kann man den Autor kontaktieren und via Paypal einen Key bekommen.
Ebenso erhätlich ist für 0,99€ ein Plugin zur Integration in Tasker und Locale mit dem sich die Synchronisation noch sehr viel feiner steuern lässt. Das habe ich aber nicht selbst probiert.
Definitiv der beste Google-Reader Client der mir bisher untergekommen ist.

AppBrain LinkMarket LinkElectroDroid

ElectroDroid ist eine ungemein praktische App für alles Elektrotechnische. Schöne Plattitüde laugh
ElectroDroid

Es stimmt aber. Ob man den Widerstandswert von Quecksilber sucht, eine Verlustleistung berechnen muss oder die Steckerbelegung eines Ethernet-Kabel sucht — hier teht alles drin bzw. lässt sich direkt berechnen. Auf dem Screenshot ist eine kleine Zusammenstellung zu sehen.

Wer versteht worum es da überhaupt gehen sollte sich diese App unbedingt ansehen!

AppBrain LinkMarket LinkEpistle

Android kommt ohne Noti-App, aber es gibt unzählige kostenlose Programme dafür im Market. Da ein Androide sowieso ständig online ist ist es praktisch wenn die Notizen auch online synchronisiert werden damit man sie auf dem Rechner in Ruhe bearbeiten kann und unterwegs dann immer aktuell dabei hat.
Die meisten Programme die das bieten kommen von Anbietern wie Evernote oder Springpad bei denen man sich online einen Account anlegt und über dessen Webseite synchronisiert wird. Das habe ich lange Zeit gemacht, aber mit Epistle habe ich eine Anwendung gefunden die mir besser gefällt.Epistle Collage Auch Epistle synchronisiert sich (auf Wunsch) online, aber nicht mit einer eigenen Webseite sondern mit der Dropbox die ich sowieso habe. Die Notizen erscheinen da einfach als .txt Dateien die man auf dem Rechner einfach bearbeiten kann.
Dieser Ansatz gefällt mir deutlich besser als über eine Webseite gehen zu müssen. Bei Bedarf kann ich mir die Textdateien auf der Webseite von Dropbox auch ansehen (nicht editieren) und die Dropbox speichert die letzten Versionen der Dateien ab so dass ich immer wieder an den alten Inhalt komme wenn ich aus Versehen zu viel gelöscht habe. Hauptgrund für mich ist aber dass ich auf dem Rechner einfach eine Datei bearbeite und keine Webseite aufrufen muss und dass die App sehr schnörkellos ist.

AppBrain LinkMarket LinkBackgammon

Backgammon gehört wie auch Schach zu den klassischen Brettspielen. Eine sehr schöne Umsetzung für Android ist diese Variante von AI Factory.
Man kann allein gegen den Computer oder abwechselnd zu Zwei gegeneinander spielen. Das Spiel gibt (abschaltbare) Hilfestellungen indem es die möglichen Steine anzeigt und anschliessend auch die möglichen Felder. Das ist aber wie erwähnt beides abschaltbar. Wirklich sehr schön ist die Möglichkeit einen echten Würfel zu nutzen und das Wurfergebnis einzugeben — auch für den Computerspieler. So kann man sicher gehen dass der Computer nicht schummelt (sollte dann aber nicht selbst damit anfangen).
Backgammon ist für Computer schwerer als z.B. Schach, soweit ich das mit meinen bescheidenen Fähigkeiten beurteilen kann spielt er aber ganz gut. Man kann ihn in 5 Schwierigkeitsstufen einstellen.Backgammon


Das war es auch schon, aber nächste Woche kommt ja eine neue Folge und zwischendurch blogge ich ja auch noch verschiedene Dinge, guck doch mal vorbei smile

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.
Alle Folgen der Wochenendlichen Android App Vorstellung gibt es hier als Übersicht.

Testgerät: Samsung I7500 Galaxy mit Android 2.2.1 “Froyo”. (GAOSP Beta 3)

Trackbacks

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 73

Vorschau anzeigen
Moin Moin und guten Abend oder eher schon Morgen zur 73. Folge der Wochenendlichen Android App Vorstellung! Dieses Wochenende habe ich Drölf Programme ausprobiert die ich auch vorstellen will. Da ich aber schon viel zu viel geschrieben habe ist nach 8 nu

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 172

Vorschau anzeigen
Moin Moin bei Folge 172 der Wochenendlichen Android App Vorstellung!Dieses Wochenende habe ich 7 Programme die ich Dir vorstellen will:Carbon for Twitter — Twitter Client im Holo-Design für Android 4.0+InstaFetch Pro — InstaPaper ClientLibr

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 178

Vorschau anzeigen
Moin Moin zur 178. Folge der Wochenendlichen Android App Vorstellung!Das aktuelle Humble Mobile Bundle ist letzte Woche wie erwartet um 3 Spiele erweitert worden, eines hatte ich schon vorgestellt in der WAAV , die anderen Beiden stelle ich in dieser Ausg

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen