Skip to content

HowTo: Feeds in tt-rss mit dd-wrt aktualisieren

Dies ist primär zur Dokumentation für mich selbst, aber evtl. hilft es ja auch jemand anderes:


Ich habe hier eine TT-RSS Installation, das ist ein Feedreader wie der Google Reader, aber halt unter eigener Kontrolle.
Um die Feeds zu aktualisieren kann man entweder einen cronjob direkt auf dem Server anlegen oder falls das nicht möglich ist von extern regelmässig die backend.php entsprechend aufrufen.

Hat man einen Router mit DD-WRT (OpenWRT geht natürlich auch) kann man es dort relativ simpel einrichten. Ich habe bei mir JFFS2 aktiv um dauerhaft kleine Dateien auf dem Router speichern zu können, das ist auch flexibler, aber nicht zwingend notwendig. JFFS2 kann man im Webinterface unter Administration⇒Management aktvieren.
Nun legt man mit vi auf der Befehlszeile1 in eine zweizeilige Datei tt-rss-update.sh in /jffs/usr/bin/ an:

#!/bin/sh
/usr/bin/wget “http://tt-rss.standardleitweg.de/backend.php?op=globalUpdateFeeds&daemon=1” -O /tmp/tt-rss-update.out > /tmp/tt-rss-update.log 2> /tmp/tt-rss-update.log
Dieses Script ruft nur mit wget die Update-Routine auf und speichert die Ausgabe in der Datei tt-rss-update.out und die Ausgabe von wget selbst in tt-rss-update.log. Man könnte beides genausogut nach /dev/null ausgeben, der Inhalt wird nicht gebraucht, ich habe aber zumindest den letzten Aufruf als Lebenszeichen dokumentiert.
Damit es auch ausgeführt werden kann muss man es mit einem ‘chmod +x /jffs/usr/bin/tt-rss-update.sh‘ noch ausführbar machen.

Dieses Script lässt man nun regelmässig vom Cron-Daemon aufrufen, dazu aktiviert man den Crond unter Administration⇒Management und trägt darunter unter “Additional Cron Jobs” folgende Zeile ein:

*/15 * * * * root /jffs/usr/bin/tt-rss-update.sh
Sie sorgt dafür dass alle 15 Minuten das Script aufgerufen wird. Den Zeitraum kann man natürlich frei wählen.

Hat man kein JFFS2 oder kann es nicht nutzen kann man den wget Aufruf auch direkt über den Cron aufrufen, dazu fügt man die zweite Zeile aus dem Script hinter dem root ein und lässt den Aufruf der tt-rss-update.sh weg. Das Ergebnis ist gleich, der Aufruf des Scripts ist aber flexibler weil man ggf. nur das Script anpassen muss und nicht den Cronjob bei dem DD-WRT leider neu startet.

_____________

1 per ssh oder telnet auf dem Router direkt; über das Webinterface habe ich es nicht probiert, die Konsole ist schneller und eigentlich ist dieser Eintrag ja für mich gedacht laugh

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen