Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 65

Android

Moin Moin zur 65. Folge der Wochenendlichen Android App Vorstellung!

Meine Links hier verweisen ja auf AppBrain als Webinterface zum Android Market. Bisher gab es kein offizielles Webinterface für den Android Market, das hat sich diese Woche geändert als Google am Mittwoch unter market.android.com ein offizielles Webinterface vorgestellt hat.
Das sieht auch wirklich schick aus und man kann direkt aus dem Webinterface die Programme installieren und kaufen(!).

Ich werde aber vorerst bei AppBrain bleiben, denn es hat für mich und die WAAV noch einige Vorteile. Denn dort kann ich Listen erstellen, z.B. die mit den WAAV-Apps, so erstelle ich mir auch z.B. Merklisten mit den Kandidaten für die WAAV. Mit dem heutigen Update kann man auch mit AppBrain wieder Programme direkt installieren (nur nicht kaufen). Ein Vorteil ist aber in meinen Augen aber auch dass man sie nicht sofort installieren muss sondern wenn man die “Fast Web Install” Funktion nicht aktiviert nur zur installation vormerken und gezielt dann über die AppBrain-App z.B. erst dann installieren wenn man mit einem WLAN verbunden ist.
Ich denke ich werde in Zukunft mindestens für die Bezahlversionen Links zum offiziellen Market ergänzen, wahrscheinlich aber für alle. Heute ist mir dafür aber die Zeit davon gelaufen eek

Genug der Vorrede, hier nun die sehr spielerischen Apps des Wochenendes:







Pascal

Vermutlich haben viele das prozedurale Programmieren mit Pascal gelernt.Pascal Denn dafür wurde es erfunden. Und dafür ist es auch sehr gut geeignet. Sicherlich lässt C einem mehr Freiheiten, aber gerade während man lernt ist es gut wenn die Umgebung zum strukturierten Arbeiten anleitet (man sollte sich eher überlegen objektorientiert zu arbeiten).
Wieauchimmer, wer möchte kann auch auf seinem Androiden in Pascal programmieren mit dem gleichnamigen Interpreter. Es ist ein Interpreter und kein Compiler und auch sein Sprachumfang ist nicht komplett. Aber zum üben reicht es. Wer wirklich sein Telefon damit programmieren wollte sollte sich aber eine andere Umgebung suchen.

Timers4Me

Timers4MeTimers4Me ist ein universelles Timerprogramm und stellt einem viele Timer zur Verfügung die man sich stellen kann.
Ob es nun ein paar Minuten für das Frühstücksei, etwas länger für den Braten im Ofen oder für ein Powernap, man kann sich beliebig viele Timer stellen und nach belieben starten. Mehrere Gleichzeitig und schonmal vorbereitet für den Zeitpunkt an dem der Braten in den Ofen kommt. Der jeweilige Alarm ist natürlich individuell einstellbar.
Letztlich wirkich trivialer Kram, aber unheimlich praktisch.

Air Hockey

Air HockeyAir Hockey ist ein schönes Spiel für Wwischendurch. Ein kleiner Air-Hockey Tisch in der Hosentasche.
Daher auch keine Überraschungen im Gameplay: Zwei Tore, zwei Spielscheiben und ein Puck. Das Ganze schwebt auf einem Tisch auf virtueller Luft und Los geht’s!
Seine Scheibe steuert man mit dem Finger und versucht den Puck ins gegnerische Tor zu bekommen und gleichzeitig sein eigenes zu verteidigen.
Unglaublich dass ich schon so viel darüber geschrieben habe. Probier es aus und denk nicht drüber nach, eigentlich ist schon jeder Satz zu viel, dieses Spiel erklärt sich wirklich komplett von selbst in Sekunden cool

Hex Defense

Hex Defense ist ein Tower Defense-Spiel auf Hexagonal-Feldern.Hex Defense
Das Grundprinzip ist ansonsten wie bei jedem Tower Defense Spiel: Die Gegner wollen zum Zielpunkt kommen und man selbst baut verschiedene Türme auf die sie daran hindern sollen.
Die Türme schiessen die Gegner ab oder verlangsamen sie. Und man baut die Türme tunlichst in den Laufweg der Gegner, denn dann müssen sie am Turm vorbei und man kann sie steuern und möglichst lang unter Feuer halten. Und das ist auf Hex-Feldern durchaus schwieriger als auf einem normalen Spielfeld. Zumindest aber anders. Probier es selbst smile

Castle Defense

Auch Castle Defense ist ein Tower Defense Spiel, allerdings etwas anders als in der klassischen Version.Castle Defense
Hier soll man nicht die Gegner davon abhalten zum Ziel zu kommen sondern man muss seine Gebäude inklusive der Türm verteidigen. Ein paar Gebäude stehen schon auf dem Spielfeld, die gegnerischen Kämpfer kommen an und machen sich an ihnen bzw. primär den bewaffneten Gebäuden zu schaffen. Man baut also Türme die auf die Gegner schiessen. Und die Gegner haben nicht besseres zu tun als eben diese Türme anzugreifen.
Das ist letztlich verständlich, irritiert aber wenn man klassisches Tower Defense gewohnt ist.
Mittelalterliches Tower Defense mit Gegenwehr. Wirklich hübsch gemacht.

Ninja Rush

In Ninja Rush geht es darum möglichst weit zu kommen.Ninja Rush Es geht wirklich nur um “Meter”. Die Spielfigur rennt von allein, man selbst muss dafür sorgen dass sie möglichst weit kommt.
Dazu kann man sie springen, höher springen oder an einer Art Liane schwingen lassen. Die Gegner sollte man mit den Wurfsternen abschiessen. Fällt man runter ist das Spiel vorbei, berührt man zu viele Gegner auch. Zwischendurch kann man seine Wurfsterne auffüllen und mit eingesammelten Herzen auch seine Lebenskraft stärken.
Etwas wenn man einfach mal gleich loslegen will.

Astral Commander

In Astral Commander übernimmt man die Kontrolle über den Rohstoffabbau auf einem fernen Planeten.
Die Aufgabe besteht darin Abbausonden so zu steuern dass sie die immer wieder neu enstehenden Rohstoffkristalle abbauen und nach Haus bringen. Allerdings kommen die Sonden nicht kontrolliert in das Abbaugebiet sondern von allen Seiten. Man steuert sie indem man mit dem Fingern den Weg “vormalt” den sie nehmen sollen, natürlich vorzugsweise über Kristalle hinweg. Und berühren dürfen sie sich nicht, sonst kollidieren sie und werden beide vernichtet. Wer jetzt an Flight Director und ähnliche Spiele denkt liegt genau Richtig.
Das Setting im Weltall ermöglicht aber etwas mehr als “nur” Flugzeuge zur Landebahn zu lotsen: Auf dem Spielfeld tauchen auch feindliche Einheiten auf die zusätzlich zum Rohstoffsammeln und Kollistionen vermeiden auch noch abgeschossen werden sollen.
Auch das ist simpel, man tipppt einfach auf sie und alle Sonden schiessen auf diese Stelle. Allerdings kann man in der Zeit keine Wege malen und so manche Sonde ist während des schiessens mit einer anderen kollidiert.
Astral Commander
Handwerklich bleibt es einfach, aber durch die neue Aufgabe wird die Hektik noch etwas grösser (daher auch nur einen Screenshot auf dem kaum etwas los ist)…


So viel für diese Woche, ich denke nächstes Wochenende hab ich auch wieder mehr “ernsthafte” Anwendungen. Wobei man natürlich auch ernsthaft spielen kann wink

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.
Alle Folgen der Wochenendlichen Android App Vorstellung gibt es hier als Übersicht

Testgerät: Samsung I7500 Galaxy mit Android 2.2.1 “Froyo”. (GAOSP Beta 3)

Trackbacks

www.app-flash.de am : PingBack

Vorschau anzeigen

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 165

Vorschau anzeigen
Moin Moin zur 165. Wochenendlichen Android App Vorstellung! Dieses Wochenende möchte ich Dir diese Apps vorstellen:Clean File Manager — einfacher, “sauberer” DateimanagerTiny Tiny RSS — Offizieller Android-Client des freien We

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Michael am :

Michael

Ich habe in der 8. Klasse damals angefangen in Turbo Pascal zu programmieren, auf einem Commodore PC10-III mit 2 Diskettenlaufwerken. Das waren Zeiten

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen