Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 51

Android

Moin Moin zur 51. Ausgabe der wochenendlichen Android App Vorstellung!

Ich weiss gerade nicht was ich zur Einleitung schreiben soll und eigentlich bist Du ja auch gar nicht deswegen hier sondern wegen dem hier:


Clockr

Uhr Widgets gibt es so einige im Market wenn das mitgelieferte nicht gefällt. Aber keines ist so schlicht und elegegant wie Clockr:Clockr

Die Uhrzeit steht schnörkellos einfach da. Sonst nichts. Minimalistisch-elegant. Derzeit in das Widget nur englisch, eine lokalisierte Version soll folgen, auch ein kleinere (2×1 statt 4×1) steht in Aussicht.

Hinweis: Aufgrund eines Bugs (Force Close wenn das System den Hintergrunddienst beendet) ist das Widget gerade nicht im Market, soll aber nächste Woche wieder reinkommen. Die aktuelle Version ist bis dahin im XDA-Developers herunterladbar.

Immowelt

Bei der Wohnungssuche helfen will die neue App von Immowelt:Immowelt basierend auf dem aktuellen Standort oder uach manueller Adresseingabe durchsucht sie die Immobilienanzeigen von immowelt.de. Hat man sich dort auf der Webseite schon ein Konto angelegt und schon mal gesucht hat man auch Zugriff auf den Merkzettel und kann sich so das Ausdrucken sparen sondern unterwegs einfach von Angebot zu Angebot springen. Ein witziges Extra ist dass man ab Android 1.6 auch die Spracherkennung des Systems nutzen kann um zu suchen.

Graffiti for Android

Der Apple Newton war (sowei ich mich erinnere) der erste PDA mit Schrifterkennung, sie funktionierte aber mehr schlecht als recht. Kurz danach kam der Palm Pilot mit funktionierender Schrifterkennung. Der Unterschied: Graffiti, so der Name der Schrifterkennung, hatte nicht den Anspruch die persönliche Handschrift zu erkennen sondern gab das Aussehen vor.Graffiti Und erreichte damit schon vor 15 Jahren eine traumhafte Erkennungsrate.
Die Form die man schreiben musste war jeweils der Grossbuchstabe so ausgeführt bzw. vereinfacht dass man ihn in einem Zug, also ohne abzusetzen, schreiben konnte. Ein G bleibt ein G, aus T wird ר (ich hoffe das ist in allen Zeichensätzen erkennbar).
Es gab eine Zeit da war ich in Graffiti schneller als in Handschrift. Und diese Eingabemethode gibt es nun auch für Android. Es funktioniert noch genauso wie früher: Links die Buchsteben, Rechts die Zahlen schreiben. Das funktioniert echt gut, aber ich bin mit dem Finger auf dem Display nicht mehr so schnelle wie früher mit dem Stift auf dem Digitizer. Trotzdem gut smile

Pocket Auctions ebay

Letztes Wochenende habe ich nach 6 Jahren mal wieder meinen ebay-Account reaktiviert und mir Felgen mit Winterreifen ersteigert. So lange nicht in er eBucht aktiv gewesen war ich natürlich etwas nervös und wollte auch unterwegs die Auktion im Blick haben. Gefunden habe ich dafür Pocket Auctions ebay denn die offizielle Android Anwendung von ebay gibt es derzeit nur im amerikansichen Market normal.Pocket Auctions ebay
Mit Pocket Auctions abay Zugriff aus “Mai ebay” und hat dort die Reiter “Beobachten”, “Bieten”, “Verkaufen” und “Nachrichten”. Ist man in der Detailanschicht einer Auktion hat man die gleichen Möglichkeiten wie auch auf der Webseite, inkl. Countdown und Bietmöglichkeit. Ich habe insgesamt nichts gefunden was auf der Webseite geht, in der App aber nicht. Für meine begrenzte Erfahrung ist die App wirklich vollständig.
Als Bonus kann man sogar Strichcodes von Produkten einscannen und nach passenden Auktionen suchen.

Impossible Level Game

Dieses Spiel ist gemein! Die Aufgabe ist simpel: Auf dem Bildschirm muss etwas getan werden damit man zum nächsten kommt.Impossible Level Game Level 14 Auf den Knopf drücken. nicht auf den Knopf drücken. Gar nichts drücken. Das war noch einfach. Doch es wird schwerer: 8 Knöpfe mit verschwindenen Zahlen die anschliessend in der richtigen Reihenfolge gedrückt werden müssen. Oder die Aufgabe aus dem Screenshot: 2+2 = 3 5 6 — und nun?!
Das Spiel warnt zu Beginn dass man nicht vergessen soll dass das Telefon teuer war. Wirf es nicht vor Wut an die Wand!

Muss man Masochist sein um das Spiel zu mögen? Nein, aber es hilft eek

Super Power

Super Power ist ein Stromsparhelfer ähnlich wie Juice Defender. Es steuert die Energieverbraucher abhängig von der Benutzung des Telefons. Ist das Display aus wird die Datenverbindung unterbrochen und zyklisch kurz reaktiviert damit Programme im Hintergrund ihre Daten aktualisieren können. WLAN wird so gesteuert, genauso wie Bluetooth, GPS und sogar die Geschwindigkeit der CPU.SuperPower Das Display ist aber nur ein Kriterium, wenn auch das Wichtigste. Berücksichtigt wird genauso ob gerade Daten übertragen werden und sofern das über einem einstellbarn Schwellwert liegt wird die Verbindung nicht unterbrochen oder auf 2G zurückgeschaltet. Es gibt auch eine Whitelist für Programme die grundsätzlich eine möglichst schnelle Verbindung benötigen, z.B. Streamingradios. Andererseits kann man auch einen Schwellwert für die Batterie festlegen unter dem grundsätzlich auf maximale Stromersparnis gesetzt wird und alle Verbraucher deaktiviert werden. Nicht alle Optionen kann man auf jedem Gerät nutzen, das hängt zum einen von der Android Version ab, zum anderen benötigen einige Optionen root-Rechte. Aber auch mit einem älteren Android ohne root-Rechte hat man eine Unmenge an Konfigurationsmöglichkeiten.

Die Features sind also wie bei Juice Defender, es ist allerdings unübersichlicher, was aufgrund der Fülle der Optionen durchaus nicht nur ein Optischer Nachteil ist. Es arbeitet aber im Gegensatz zu Juice Defender rein Eventbasiert, d.h. es überwacht nicht im Hintergrund was passiert sondern lässt sich bei den relevanten Ereignissen (Display aus oder an, Batterielevel usw.) vom System starten und geht anschliessend wieder schlafen. Das spart Ressourcen, was gerade auf älteren Geräten wichtig ist.

Pocket Informant Beta

Der Kalender ist für mich eine der wichtigsten Funktionen auf dem Schlaufon. Daher findest Du hier auch in gefühlt jedem zweiten Beitrag zu Android irgendeine eine Kalender- App/Widget erwähnt. Das mag davon kommen dass ich ursprünglich vom Palm Pilot komme, es ist aber einfach praktisch seine Termine dabei zu haben. Und offenbar stehe ich mit dieser Meinung nicht allein da, der Suchbegriff “android kalender” steht regelmässig oben in der Blogstatistik. Die Standardlösung von Android ist einfach zu rudimentär.
Bisher hatte ich mit dem Pure Grid Calendar Widget (In Folge 41 vorgestellt)in Kombination mit der Standardanwendung “meine “ Lösung gefunden, aber Pocket Informant hat das grundlegend geändert. Das Programm gibt es schon seit 9 Jahren für Windows Mobile und ist auch für Blackberry und iphone erhältlich. Diese Erfahrung merkt man ihm auch an. Die Anwendung ist speziell für Android geschrieben, die Ähnlichkeit zu or allem der Windows Mobile Version ist aber nicht zu übersehen. Mir gefällt das, ich habe zumindest noch keine bessere Lösung gefunden. Es gibt verschiedene Ansichten, Tagesansicht, diverse Wochenansichten, eine Monatansicht und eine Terminliste. Eine Collage siehst Du im Screenshot.Pocket Informant Collage Die Datenbasis des Kalenders ist Google, für die Aufgaben wird aber Toodledo verwendet. Für die Aufgaben gibt es offenbar kein API von Google. Toodledo ist aber eine sehr gute Lösung, da bleibt kein Wunsch offen.
Pocket Informant fehlt bisher noch ein Widget, das soll in einer der nächsten Versionen dazukommen, dann ist es eine wirklich komplette Lösung. Aber schon jetzt ist es die bisher umfangreichste Kalenderlösung für Android und die einzige die das Attribut “professionell” verdient. Auf den anderen Plattformen ist die Anwendung kostenpflichtig, wahrscheinlich wird auch die Android Version kostenpflichtig werden nach der Beta Phase. Geld Wert ist die Anwendung auf jeden Fall, ob ich sie mir kaufe wird vom Preis abhängen, die Wahrscheinlichkeit ist aber hoch, das Tool ist einfach verdammt gut. Etwas spekuliere ich auch auf einen Rabatt für Beta User smile Und wenn es mir doch zu teuer ist warte ich auf das nächste Programm, ich hoffe zumindest dass Pocket Informant der Startschuss für wirklich gute Kalenderlösungen ist.


So, das war’s für diese Woche, nächste Woche gibt es dann den ersten Geburtstag der WAAV. Die Feier dazu werd ich aber ein paar Wochen nach hinten schieben müssen in meinen Urlaub. Aber keine Angst, der ist schon beantragt und genehmigt laugh

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.

Testgerät: Samsung I7500 Galaxy mit Android 2.2.1 “Froyo”. (GAOSP nightly Build)

Trackbacks

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 52

Vorschau anzeigen
Moin Moin zur 52. Folge der Wochenendlichen Android App Vorstellung! 52 Ausgaben, das bedeutet ich mache das nun schon ein Jahr lang. Und bin immer noch nicht durch den Market durch, irgendwer packt da immer neue Sachen rein die ich ausprobieren muss Ei

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 52

Vorschau anzeigen
Moin Moin zur 52. Folge der Wochenendlichen Android App Vorstellung! 52 Ausgaben, das bedeutet ich mache das nun schon ein Jahr lang. Und bin immer noch nicht durch den Market durch, irgendwer packt da immer neue Sachen rein die ich ausprobieren muss Ei

Der Standardleitweg am : Android Kalender und Widgets

Vorschau anzeigen
Der Kalender in Android geräten ist unheimlich praktisch, er synchronisert mit dem Google Kalender und ist so immer aktuell dabei. Er gehört aber auch zu den Dingen die man zumindest von der Präsentation her als erstes verbessern möchte. Ich habe hier sc

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 56

Vorschau anzeigen
Moin Moin und herzlich Willkommen zur 56. Ausgabe der wochenendlichen Android App Vorstellung! Dieses Wochenende hab ich diese Programme für Euch ausprobiert:eBay — offizielle App von eBayGoogle Reader — der Google Reader in Android Versio

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 151

Vorschau anzeigen
Moin Moin zu Folge 151 der Wochnenedlichen Android App Vorstellung! Diese Woche habe ich diese Programme für Dich und die ersten Beiden solltest Du Dir auf jeden Fall ansehen, daher habe ich ihre Vorstellung auch schon einmal im ersten Teil der auch auf

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Norbert Welk am :

Norbert Welk

Hi Rowi,

2 Apps die ich ganz gut finde sind
Shelves (Sammlungsverwaltung mit Barcodescan, Videos werden gleich mit IMDB verbunden)
Moneydroid (Ausgabenverwaltung)

Grüße Norbert

rowi am :

rowi

Danke für die Tipps, die gucke ich mir mal an smile

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen