Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 45

Android

Willkommen zur mittlerweile 45. Folge der Wochenendliche Android App Vorstellung!

Diese Woche sind es 5 Tools geworden die ich vorstelle. War wieder keine Absicht, hat sich so ergeben.
Aber ich denke da dürfte für jeden etwas dabei sein:



Apps on Sale

Wenn ich mir meine Appliste bei AppBrain so ansehe soll ich für 157.56$ (~120€) Programme auf dem Telefon haben. Würde ich sie jetzt kaufen wäre dem auch so. Praktisch habe ich aber deutlich weniger auusgegeben. Zum einen habe ich vor allem die teureren Programme Anfang des Jahres gekauft als $ und Pfund gegenüber dem Euro schlechter standen als jetzt, zum anderen kaufe ich sie bevorzugt dann, wenn sie im Angebot sind.Apps on Sale

Am Wechselkurs kann man nichts machen, auch eher schlecht vorhersagen. Aber günstige Programme im Market kann man gezielt suchen mit dem kleinen Programm Apps on Sale. Das Tool listet die Programme auf die im Preis gesunken sind. Nicht mehr, nicht weniger.
Man kann sich ausschliesslich die nun kostenlosen Programme anzeigen lassen und nach Verkaufsrank, Bewertung und Datum sortieren. Einfach und praktisch, das einzige was ich mir wünschen würde wäre eine Überwachungsfunktion für bestimmte Programme die mich alarmiert wenn Schwergewichte wie DocsToGo oder CoPilot Live mal wieder heruntergesetzt sind.

Overcharged

Wohl jeder der ein modernes Smartphone hat kennt den Alarm wenn der Akku leer ist. Auf meinem Androiden funktioniert das sogar seit ich keine Originalfirmware von Samsung mehr einsetze coolOvercharged

Andersrum ist es ab und zu aber auch praktisch zu wissen wenn das Telefon voll ist. Wenn man für unterwegs einen vollen Akku haben möchte. Genau das macht Overcharged. Es meldet sich sobald der Akku voll geladen ist. Per Vibration, wählbarem Signalton oder — sehr cool — per Sprachausgabe.
Als Bonus gibt es ein Icon in der Statusleiste das den aktuellen Ladestand anzeigt. Das Programm kann manuell oder automatisch beim anstöpseln des Ladekabels gestartet werden. Lässt man es immer im Hintergrund laufen hat man das erwähnte Icon mit dem Ladezustand auch immer in der Leiste.

Auto Mount your SD Card

Eine der Eigenarten an die ich mich bei Android gewöhnen musste ist, dass die SD-Karte nicht automatishc am PC als Laufwerk erscheint wenn man es per USB anschliesst sondern dass man die Karte auf dem Telefon gezielt freigeben muss.Auto Mount Das hat Vor- und Nachteile, denn es ist einereits mehr Arbeit, andererseits steht die Karte weiterhin dem Telefon zur Verfügung wenn man es nur zum Laden angschlossen hat. Denn beim Kartenzugriff kann es nur einen geben — Teleofn oder PC.

Wer seine SD aber sowieso immer bereitstellt und eher sparsam mit seinen Körperressourcen umgeht kann das mounten auch automatisieren mit einem Tool wie Auto Mount your SD Card. Das Programm macht genau das: es stellt die Karte dem PC bereit sobald ein USB Kabel angesteckt wird.
Kleinkram, erspart einem aber evtl. nervige Kleinarbeit.

Post It Desk

Die kleinen Notiz-Klebezettel kennt vermutlich jeder.Post It Widget Wer sich dran gewöhnt und die ganze Wohnung damit zupflastert kann vielleicht auch Post It Desk gebrauchen. Post It Desk ist keine große Aufgabenverwaltung ala Astrid sondern wirklich nur ein virtueller Klebezettel für den Homescreen. Ein Widget bzw. drei verschieden große Widgets mit wählbarer Schriftgröße die man auf den Homescreen legen und etwas reinschreiben kann. Nicht mehr, nicht weniger.

Klein und fein, so soll das sein! wink

AppWidgetPicker

Zum Abschluss ein kleines Tool für Leute die auf ihrem Telefon root sind. Das kleine Programm AppWidgetPicker von boombuler bringt Ordnung in die Widgetliste. Widgets sind unheimlich praktisch, leider listet Android sie einfach nur auf wenn man eines hinzufügen möchte. Mehr muss es ja auch nicht sollte man meinen, aber viele Programme haben nicht nur ein Widget sondern verschiedene und die auch noch in verschiedenen Größen.
Sinnvoller geht es mit dem AppWidgetPicker:AppWidgetPicker Das Tool ersetzt den Standarddialog durch einen der erstmal nur die Programme auflistet. Hat das Programm nur ein Widget erscheint es beim eintippen wie gewohnt sofort auf dem Bildschirm. Hat es aber mehrere öffnet sich ein Untermenü in dem die Widgets dieses Programms zur Wahl stehen. Wirklich praktisch, so sollte es Standardmässig sein!

Da man das Programm nicht einfach so installieren kann (kann man schon, dann funktioniert es aber nicht) können es nur Leute einsetzen die root Zugang auf ihrem Gerät haben. Die kopieren die .apk einfach in den Ordner /system/app/ — des Systems, nicht der Speicherkarte!
AppWidgetPicker ist nicht im Market zu bekommen sondern in diesem Thread bei xda-developers.



So, das war es für diese Woche, ich hoffe es war für Dich etwas dabei. Aber egal ob alle oder kein Programm für Dich interessant war, nächste Woche gibt’s ja Nachschub wink

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.

Testgerät: Samsung I7500 Galaxy mit Android 2.2 “Froyo”. (GAOSP nightly Build)

Trackbacks

gphonenews am : gphonenews via Twitter

Vorschau anzeigen
Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 45 – Der Standardleitweg: Eine der Eigenarten an die ich mich bei And… http://bit.ly/bTT1gm

Der Standardleitweg am : Tipp: Kostenlose Onboard (offline) Navigtion

Vorschau anzeigen
Als Ergänzung zur WAAV von eben noch kurz der Hinweis auf Florians Artikel Kostenlose Offline Navigation auf Android mit Navit in dem er ausführlich Navit beschreibt, eine auf OpenStreetMap Kartenmaterial basierende, komplett kostenlose onboard, d.h. off

tuxanddroid.de am : PingBack

Vorschau anzeigen

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 145

Vorschau anzeigen
Moin Moin zu Folge 145 der Wochenendlichen Android App Vorstellung! Trotz Sonne und akuter Abwesenheit meinerseits vom Rechner habe ich hier ein paar Programme die ich Dir vorstellen will: Lux Auto Brightness — automagische HelligkeitsregelungTop

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Mathias am :

Mathias

Wieder mal eine sehr gelungene Zusammenstellung. Das mit Root Zugriff klingt interessant. Habe ich schon mehrfach gelesen. Glaube aber nicht, dass ich das brauche.

Florian am :

Florian

Overcharged hört sich nett an. Das werde ich direkt mal ausprobieren.
Danke smile

rowi am :

rowi

Overcharged ist echt praktisch wenn man das Telefon nicht gerade sowieso die ganze Nacht lädt. Die Sprachausgabe kommt verdammt gut wenn man es im Büro lädt und gerade nicht da ist wenn es voll wird. Man sollte genau in dem Moment aber zurückkommen um die Gesicher der Kollegen zu sehen wink

Mathias am :

Mathias

Jau!

Und den Text sollte man ändern in

“Der Ladestand ihrer Kommunikationseinheit hat 100 Prozent erreicht!

Kommt sicher gut…

rowi am :

rowi

Ein Text ist nicht vorgegeben, das was da zu sehen ist hab ich eingegeben smile

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen