Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 44

Android

Moin Moin, Hallo und so zu einer weiteren Ausgabe der Wochenendlichen Android App Vorstellung!
So gut wie fast noch Samstag, auf jeden Fall ist jetzt Wochenende.

Und dieses Wochenende mit diesen Programmen:

  • Dialer One — umfangreiches alternatives Wählprogramm
  • Overkill Lite — klassischer Sidescroll Shooter mit Bewegungssteuerung
  • my6sense — filtert automatisch die relevanten Beiträge aus RSS und Social-Feeds
  • Send to computer — Links an den Rechner schicken
  • Pocket Racing Lite — klassisches 2D Draufsicht-Rennspiel
  • GalaxyUpdater Donate — automatische Installation der freien Firmwares Galaxo und GAOSP für das Samsung I7500 Galaxy



Dialer One

Das Erste vorgestellte Programm heute verdanke ich einem Tipp von Gunnar. Dialer One ist ein alterntives Wählprogramm. Es hat die gleichen Funktionen wie das Standardprogramm, aber schon beim ersten Aufruf fällt ein Unterschied auf: Die Wähltasten sind direkt über die Liste der letzten Anrufe gelegt statt sich wie beim Original in einem eigenen Tab zu verstecken.
Dialer One T9 Suche
Dialer One sucht in T9

Selbstverständlich kann es auch ausgeblendet werden und so den ganzen Bildschirm der Liste zur Verfügung stellen. Auch ist wählbar welche Liste (Kontakte, Favoriten, Kurzwahl oder letzte Anrufe) standardmässig angezeigt wird. Die Liste wird nicht über Kartereiter sondern über Wischbewegungen nach Links oder Rechts gewechselt.
Das Feature das mich aber endgültig überzeugt hat ist die T9 Funktion. Wie Star Contact sucht es beim wählen parallel die für eine T9 Eingabe passenden Kontakte aus dem Adressbuch. Man wählt also entweder eine Nummer oder schreibt in T9 Manier einfach den Kontakt. Das ist unheimlich praktisch weil sehr schnell. Nicht erst den Kontakt raussuchen und aus dem Adressbuch anrufen, einfach direkt tippen.
Eine klare Empfehlung! Gunnar schreibt dass er es unter Donut (1.6) nicht installieren konnte, also nicht wundern wenn Du es mit einer älteren Systemversion nicht findest normal

Wenn auch Du einen Tipp hast schreib es doch in die Kommentare oder benutz’ das Kontaktformular. Wer weiss ob oder wann ich diese Perle ansonsten entdeckt hätte!

Overkill

Overkill ist ein klassischer 2D-Seitenscroll-Shooter. Keine Ahnung wie man das Genre offiziell nennt wink
Das eigene Raumschiff fliegt von Links nach Rechts und muss dabei schiessender Weise eine Menge aus dem Weg räumen. Meteoriten oder auch Gegner, die ihrerseits natürlich auch schiessen. Dem kann man ausweichen oder seinen Schutzschild bemühen. Und ab und zu schweben da auch ein paar Extras…Overkill
Es gibt auch einen Shop in dem man mit seinem erspielten Guthaben sein Schiff aufrüsten kann. Das Ganze wird untermalt von einem sehr stimmigen Rock-Soundtrack.
So weit keine Überraschungen, wer in den letzten 30 Jahren schon mal an einem Spielautomaten war kennt das Prinzip smile Aber eine Besonderheit gibt es doch: gesteuert wird mit den Lagesensoren des Telefons, also durch das Kippen des Telefons. Alternativ kann man es auch auf die Steuertasten des Geräts und Bildschirmtasten umstellen. Empfohlen vom Spiel selbst und auch von mir ist aber klar die Steuerung mit den Lagesensoren. Das geht nach kurzer Eingewöhnung am Besten weil irgendwie intuitiver.

my6sense

Blogs, Nachrichten verfolgt man bequem mit RSS Feeds, dazu noch Buzz, Twitter und Facebook — man kann sich schon ordentlich zumüllen mit Informationen. Am PC bekomme ich da mittlerweile auf einem Blick einen schnelle Überblick, aber auf dem Telefon geht das schlecht. Abseits der Diskussion ob man das Mobil überhaupt braucht, sollte oder will — was letztlich Abhängig von Geschmack und Tagesbeschäftigung ist — gibt es mit my6sense eine intelligente Lösung: Der “6. Sinn” filtert die wichtigen Nachrichten aus den Datenströmen und präsentiert nur diese. Dazu füttert man ihn beliebig mit RSS Feeds, Google Buzz, Twitter und Facebook und liest und nutzt die Ströme wie gewohnt. Anhand der Nutzung erkennt das System automatisch welche Informationen gewünscht sind und welche nicht.my6sense Unwichtige Nachrichten kann man einfach löschen, anderes nur inder Überschrift lesen oder auch anklicken, weiterverbreiten via Twitter, Facebook und hastenichgesehn, was das instllierte Programmrepartoire so an hergibt. Und an dem was man mit den Nachrichten so macht filtert es selbstständig die gewünschten Informationen heraus. Eine dedizierte Konfiguration wie definition von guten oder schlechten Stichworten oder ähnliches ist nicht nötig — und auch nicht möglich. Dadurch habe ich einerseits ein Gefühl des Kontrollverlusts, andererseits muss ich zugeben, dass das erstaunlich gut funktioniert. Die Artikel werden sogar in ihrer Reihenfolge gewichtet, so kann es sein dass man ältere vor neueren sieht.
Das System funktioneirt erstaunlich gut, vorrausgesetzt man nutzt es wirklich, also löscht unwichtiges und sieht sich interessantes an, verteilt es usw.. Denn davon “lebt” es. Ist das System erstmal trainiert ist es durchaus in der Lage die Informationen soweit herauszufiltern dass es für Manchen überhaupt erst in Betracht kommt auch Mobil Informationen zu konsumieren. Das Widget zeigt dazu recht konsequent auch immer nur eine Nachrichtenüberschirft an. Wer will kann weiteres lesen, aber auch dort sieht man nur das Wichtigste. Diese Funktion profitiert von der gewichteten Reihenfolge der Nachrichten.

Send to computer

Neulich war überall zu lesen, dass es von google jetzt “Chrome to Phone“ gibt um Webseiten (links) an sein Android Telefon zu schicken. Auch ein Firefox Plugin gibt es.

Ich fand und finde dieses Feature ziemlich Sinnlos. Ich bin noch nie am PC über eine Webseite gestolpert die ich mir unbedingt noch einmal auf dem kleinen Display ansehen muss. Market Links markiere ich mir bei AppBrain zur Installation vor oder setze sie auf eine Merkliste, das ist bequemer. Umgekehrt hatte ich es aber schon mehrfach, dass ich unterwegs auf dem Telefon über seine Seite gestolpert bin die ich mir noch einmal in Ruhe und Übersicht am Rechner durchlesen wollte.
Und dafür habe ich Send to computer (share to browser) gefunden.Send to computer AKA share to browser Das Programm klinkt sich als “teilen” Ziel ins System, so dass man es aus jedem Programm dass Links teilen (sharen) kann aufrufen kann.
Für die Verknüpfung ruft man einmal auf dem PC einen bestimmten Link auf wird auf eine Seite mit einem QR-Code geleitet. Diese Seite sollte man sich Bookmarken, ihr Link enthält eine ID. Mit dem Telefon scannt man den QR-Code ein und schickt den Weblink an send to computer. Damit ist das Programm auf diese ID eingestellt und schickt alle Links die es bekommt an diese ID. Daher sollte man sich den Link auf dem PC als Lesezeichen speichern, über ihn beommt man die Links die man auf dem Telefon geschickt hat.
Diese Senderichtung halte ich für sehr viel sinnvoller als “Chrome to phone”.

Pocket Racing

Pocket Racing ist wieder mal ein klassisches Spiel. Ich mag die smile

Der Screenshot zeigt eigentlich schon alles:Pocket Racing Man blickt von Oben auf den Rennkurs und fährt den so schnell wie möglich. Gesteuert wird nur nach Links und Rechts mit den Daumen Links bzw. Rechts auf dem Tochscreen. Simpel und gut.

Natürlich kann man auch gegen Gegner spielen. Aber nicht gegen eine einfache Computerintelligenz, sondern gegen menschliche Gegner. Aber nicht live und online, sondern man kann seine gefahrenen Rennen hochladen und sich die Rennen anderer herunterladen. Man fährt also gegen einen “Schattengegner” und kann das Rennen natürlich auch beliebig wiederholen und trainieren. Ich habe es zwar einmal gemacht, aber meine durschnittliche Rundenzeit ist fast doppelt so hoch wie die meines Gegners, ich trainiere erstmal trocken cool

Hier noch ein Video:

GalaxyUpdater

Zum Abschluss noch ein“Special Interest” Tool.
GalaxyUpdater

Auf meinem I7500 Galaxy setze ich seit Monaten inoffizielle Firmwares ein weil die von Samsung zum einen hoffnunglos veraltet sind und zum anderen auch von eher mittelmässiger Qualität.
Seit einigen Wochen installiere ich alle paar Tage eine neue Firmware des Galaxy Android Open Source Project (GAOSP). Ich habe darin einige Übung, aber es jedesmal eine recht eintönige Angelegenheit: Neues Build suchen, herunterladen, auf das Telefon kopieren, Backup machen, Werksreset durchführen, installieren und das neue System starten.
Der GalaxyUpdater automatisiert diesen Vorgang. Er zeigt die aktuell verfügbare Version an (ein automatischer Check ist in Arbeit) und kann sie auch automatisch installieren. Dazu lädt er sie runter und präpariert das Recovery-Image des Telefons (eine Art BIOS) für die weiteren Arbeiten. Es wird ein Backup gemacht, ein Werksreset durchgeführt und anschliessend die neue Version installiert. Ganz ohne manuellen Eingriff. Der ist dann erst wieder erforderlich wenn das Telefon einen anschliessend mit dem Installationsassistenten begrüsst. Backup und Werksreset sind optional, zumindest bei den fast-täglichen Versionen aber zu empfehlen. Es sind Testversionen und man weiss bei Problemen sonst nicht ob es an der Version liegt oder an einer komischen Einstellung die man übernommen hat. Bei dem Release sollte man aber ohne auskommen vermute ich. Andererseits ist dieses tool gerade für Leute wie mich interessant die alle paar Tage ein neues System installieren, wer nur das Release oder die bald erscheinende dritte Beta installiert kann das einmalig ja auch von Hand, ist letztlich auch nicht sooo viel Arbeit. Aber der Mensch ist bequem und ich verdien’ mein Geld mit Automatisierung, also mag ich sowas wink



So viel für dieses Wochenende, für nächstes Wochenende hab ich auch schon eine fast volle Liste, aber das wird ja eh nix. Also lassen wir uns Überraschen! laugh

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.

Testgerät: Samsung I7500 Galaxy mit Android 2.2 “Froyo”. (GAOSP nightly Build)

Trackbacks

twittafarm am : twittafarm via Twitter

Vorschau anzeigen
Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 44 – Der Standardleitweg: Blogs, Nachrichten verfolgt man bequem mit … http://bit.ly/bprTCo

gphonenews am : gphonenews via Twitter

Vorschau anzeigen
Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 44 – Der Standardleitweg: Moin Moin, Hallo und so zu einer weiteren A… http://bit.ly/9mbTKQ

penzonator am : penzonator via Twitter

Vorschau anzeigen
Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 44 – Der Standardleitweg http://t.co/pkHbxy1 #Android Users MustRead

www.android-hilfe.de am : PingBack

Vorschau anzeigen

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 144

Vorschau anzeigen
Moin Moin zur 144. Wochenendlichen Android App Vorstellung! Dieses Wochenende will dich Dir diese Programme vorstellen:Kfz Steuer — KFZ Steuerberechner des BundesfinanzministeriumsPlug In Launcher — startet Programme wenn man ein Kabel ein

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Mathias am :

Mathias

Auf dem Desire scheint das Tool “Dialer One” schon integriert zu sein, oder zumindest die Funktionen als solche. Funktioniert hier genauso, wie von Die beschrien.

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen