Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 34

Android

Willkommen zu einer, der Sommerfolge der wochenendlichenAndroid App Vorstellung. Ist zumindest mit Abstand das heisseste Wochenende dieses Jahr.

Daher jetzt auch direkt los, ich hab noch was vor… wink

  • Doom — Der FPS Klassiker
  • Mobile Andrio — Super Mario Clone
  • IMDb — offizielle App der Internet Movie Database
  • Kindle — Bücher für den Amazon Kindle auf dem Androiden lesen
  • Phonebook 2.0 — Alternative Kontaktverwaltung



Doom

Doom kennt wohl jeder. Der First Person Klassiker von id Software hat das Genre populär gemacht. Und genau diesen Klassiker gibt es nun 1:1 für Android.Doom
Die App ist komplett, man muss keine wad der Vollversion besitzen und einspielen, die Karten der Shareware Version bringt die App gleich mit. Natürlich kann man aber auch andere Karten laden, also die Vollversion oder selbst erstellte Karten.

Grafik und Spielgeschehen sind identisch mit dem Original, da wird man glatt wehmütig. Die LAN Sessions damals waren echt genial…
Leider spielt es sich auf meinem Galaxy nicht so flüssig wie damals. Das liegt nicht daran dass das Galaxy zu langsam wäre — Doom lief auch auf 386’ern mit 25MHz flüssig. 15 Jahre später reicht da auch ein Mobiltelefon mit >500MHz tongue
Nein, mein Galaxy hat als reines Touchscreen Gerät keine Tastatur und mit der wurde Doom damals bedient. Man kann natürlich auch das D-Pad nutzen, aber das ist einfach nciht so flüssig. Das kann mit dem Trackball der HTC-Geräte, sicher aber mit der Tastatur eines G1 oder Milestone anders aussehen — probier es und schreib einen Kommentar wie es sich anfühlt!

Mobile Andrio

Auch Mobile Andrio ist ein Spieleklassiker. “Super Mario” von Nintendo kennen vermutlich sogar noch mehr Leute als das oben vorgestellte Doom.Mobile Andrio Mobile Andrio ist nun nicht das Originalspiel, aber ein verdammt guter Clone. Zwar kann man mit einem Nintendo-Emulator auch das Original spielen, Mobile Andrio hat aber den Vorteil, dass es für Android Geräte entwickelt wurde und sich daher auch besser steuern lässt. Das sieht man auf dem Screenshots z.B. an den Pfeil “Tasten” am Rand. Denn auch bei einem Plattform Spiel wie Mobile Andrio merkt man dass das Steuerkreuz des Galaxy nicht wirklich für Spiele entwickelt wurde, immer mehr neuere Android Telefone wie die Sony Ericsson X10 Geräte haben gar kein Steuerkreuz, Trackball o.ä.. Durch die Softkeys kann man das Spiel aber dennoch gut steuern, man gewöhnt sich relativ schnell dran. Hält man das Telefon mit beiden Händen geht es fast von allein.

Der Rest bedarf keiner Beschreibung. Super Mario oder Giana Sisters kennt jeder. Oder hat jeder zu kennen. Da draussen ist das ganze Internet voll mit fertigen Beschreibungen der Spiele wink

IMDb

Die Internet Movie Database ist die wohl größte Filmdatenbank im gesamten Internetz. Angefangen im Usenet als Sammlung von Textdateien dürfte es heute wirklich nichts größeres geben — kommerzielle Verzeichnisse vielleicht ausgenommen. Wobei auch die IMDb längst ein kommerzielles Projekt geowrden ist.
Seit ein paar Tagen gibt es nun eine Android App um die IMDb abfragen zu können.IMDb Und die is wirklich gelungen. Man hat Direktzugriff auf die IMDb Listen wie “Besten 250 Filme”, die Bestenliste nach Genre oder auch die 100 schlechtesten Filme (die IMDb Filmbewertungen basieren auf den Bewertungen der Benutzer der Webseite).
Die Einträge sind unterteilt in die Kategorien “Filme”, “TV” und “Leute”, dort werden jeweils prominent die meistgesuchten Einträge der Kategorie mit Bild angezeigt, darunter sind die verschiedenen Direktzugriffe auf Bestenlisten usw.. Für die USA gibt es auch Direktzugriff auf relevatne Links zu Kinofilmen und dem Fernsehprogramm, basierend auf dem aktuellen Standort. Für Deutschland funktioniert das (noch?) nicht, die Standortoption stellt man daher besser in den Einstellungen von GPS auf PLZ um.
Zum Film gibt es alle Informationen der Webseite (welche Landesversion verwednet wird ist wählbar) sinnvoll unterteilt so dass man die wichtigsten Informationen sofort sieht und bequem direkt zu der gewünschten Detailinformation springen kann.
Zu jedem Film gibt es auch einen Direktlink zu Amazon (auch hier ist die Landesversion wählbar) damit man den gefundenen Film gleich bestellen kann.

Kindle

Ebenfalls neu ist die Kindle app für Android. Kindle ist der eBook-Reader von Amazon, wohl einer der meistverbreitetsten überhaupt. Bei Amzon gibt es praktisch jedes (englischsprachige) Buch auch für den Kindle und die kann man nun auch ohne den Reader dabei zu haben auf dem Androiden lesen.Kindle

Mehr kann ich dazu leider nicht sagen. Denn wie vor ein paar Tagen angedeutet bin ich beim ersten stöbern auf den Rücken gefallen: die Bücher für den Kindle kosten etwa so viel wie die Hardcover Ausgabe und sind damit auch teurer als die Taschenbuchversion. Da ist mir die Lust an der App gründlich vergangen sad
Daher bleibe ich weiterhin bei Aldiko, das ist zumindest für mich weiterhin der Massstab was eBook Software auf dem Androiden angeht. Damit kann man wirklich auch im Bett oder Bus seine Bücher lesen. Interessant und ebenfalls brandneu ist txtr, den muss ich mir aber noch genauer ansehen.

So wie ich derzeit einschätze ist die Kindle App vielleicht interessant für Besitzer eines Kindle, aber ansonsten gibt es bessere Alterntiven.

Phonebook 2.0

Phonebook 2.0 ist eine von vielen alternativen Kontaktverwaltungen, besonders an dieser ist aber ihr Allumfassender Ansatz. So zeigt es nicht einfach nur die Kontakte platzsparender, schicker und mit Kategorieunterstützung an sondern bezieht auch die Aktionen mit ihnen mit ein. So zeigt sie in der Kontaktliste direkt mit an wann man das letzt Telefonat mit dieser Person war. Die “Activity” Ansicht ist eine Art nach Tagen sortiert Anruf- und Kurznachrichtenliste.Phonebook 2.0 Sie sieht aus wie die Ansicht einiger E-Mail Programm oder Outlook, also unterteilt in “heute”, “gestern” stehen die Anrufe und Kurznachrichten analog einer E-Mail.
Praktisch ist auch der schnelle Zugriff auf die Mailbox, zu den meistangerufenen Kontakten oder Geburtstage.
Ausserdem kann man seinen aktuellen Status bei diversen Social Networks von Twitter über LinkedIn zu YouTube veröffentlichen, das habe ich allerdings nicht ausprobiert. Hab da irgendwie keinen Sinn drin gesehen laugh



Das war’s für diese Woche, gerade noch geschafft ehe die Temperaturen unerträglich werden cool Ich geh jetz grillen oder an den Strand. Oder beides wink

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.

Testgerät: Samsung Galaxy mit Android 1.6 “Donut”. (Galaxo 1.6.3.3 basierend auf der Firmware JC6)

Trackbacks

gphonenews am : gphonenews via Twitter

Vorschau anzeigen
Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 34 – Der Standardleitweg: Ebenfalls neu ist die Kindle app für Androi… http://bit.ly/bINUx4

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Stefan Sarzio am :

Stefan Sarzio

Vorschlag für nächste Woche: Tasker (http://tasker.dinglisch.net) oder auf’m Markt.

rowi am :

rowi

Danke, sieht sehr interessant aus. Im Market finde ich es allerdings nicht, installiere mal die Downloadversion

Stefan Sarzio am :

Stefan Sarzio

Das ist ja komisch. Was für ein Handy hast Du denn? Auf meinem Nexus werden beide Versionen angezeigt, einmal die für 1.6 aufwärts, und einmal die für 1.5/Cupcake.

http://market.android.com/search?q=tasker

http://www.androidpit.de/de/android/market/apps/app/net.dinglisch.android.taskerm/Tasker

rowi am :

rowi

Das Samsung Galaxy mit Android 1.6.

Bei Appbrain sieht man aber auch den Grund:
http://www.appbrain.com/app/net.dinglisch.android.taskercupcake

Beide Versionen sind fälschlicherweise als Kompatibel ab Android 2.0 deklariert und werden daher bei Geräten mit Android 1.x gar nicht angezeigt.

Ich spiel jetzt erstmal mit der Downloadversion, sieht sehr gut aus, Danke für den Tipp!

Stefan Sarzio am :

Stefan Sarzio

Der Grund liegt in der Unterstützung von Bluetooth. Das wird dann am Markt leider (falsch) gefiltert – obwohl es funktionieren würde, wie man ja an der Downloadversion sieht.

rowi am :

rowi

Jep, ich finde ich jetzt eine Version für Cupcake/Donut, was ja auch zu Andriod 1.6 passt.
Im Unterschied dazu unterscheidet die Webseite zwischen 1.5 und 1.6/2.0+.
Verwirrend. Aber ich spiel ja eh mit der Downloadversion smile

rowi am :

rowi

Hab Tasker bisher nur ankratzen können, ich verschieb die Vorstellung besser eine Woche

Gilly am :

Gilly

Wenn man bei der IMDB App jetzt noch mit dem eigenen Acccount bewerten könnte, wäre ich wunschlos glücklich.

rowi am :

rowi

Stimmt, die Dinge für die man sich anmelden muss sollten sie noch nachpflegen. Kommentieren geht so auch nicht.

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen