Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 11

Android

Willkommen zu Folge 11 meiner wochenendlichen Android App VorstellungWAAV.

Diese Woche mit 5 Anwendungen, wobei ich drei davon zusammenfasse denn es sind alles Fotografieanwendungen.

Die Fotografieanwendungen bringen mich auf etwas das ich zur WAAV noch einmal anmerken wollte: Es soll eine Vorstellung sein, kein Test. Die Anwendungen die ich hier vorstelle installiere ich mir nicht gezielt für diese Serie sondern habe sie für meine Nutzung installiert oder hatte sie unabhängig davon ausprobiert und finde sie interessant genug um sie hier vorzustellen.
Ich will hier interessante Anwendungen zeigen und allgemein vorstellen um die Bandbreite von Android Anwendungen zu zeigen. Wer ein Android Telefon hat findet vielleicht etwas neues das er ausprobieren kann und wer kein Android Gerät hat bekommt hoffentlich einen Eindruck der Möglichkeiten der Anwendungen für Android.
Vorstellung. Kein Detailtest.

So, nachdem das gesagt ist hier die Anwendungen dieser Woche:

  • Amazon MP3 Download — Der mp3 Musikladen von Amazon auf dem Telefon
  • Weather Bug — der aktuelle Wetterbericht
  • 3 Kamera Apps: SnapPhoto, FxCamera und Vignette — von komfortabler Normalanwendung bis zu hochwertigen Fotoeffekten





Amazon mp3 Download
Amazon_mp3-Android-MainDer bekannteste Download-Musikladen im Netz ist Apples itunes Store. Er ist für mich aber nicht nutzbar. Technisch weil dafür itunes nötig ist das unter Linux nicht läuft und die Musik zwar mittlerweile DRM-frei aber im mp4 Format ist das zwar ein ipod frisst aber für die Masse der mp3 Player nicht abspielbar ist. Eine Alternative ist der Amazon mp3 Musikladen. Kein spezielle Anwendung nötig, nur ein Webbrowser.
Amazon_mp3-Adnroid-Play_SongFür Android gibt es seit ein paar Tagen aber doch eine spezielle Anwendung: Amazon MP3 ist eine App für den direkten Zugriff auf da mp3 Angebot des Amazon Musikladen. Es gibt ‘Top 100’ Listen von Alben und Einzelsongs, man kann nach Genre stöbern oder gezielt suchen. Jedes Lied kann für 30 Sekunden Probegehört werden.
Das Angebot ist dabei auch komplett, in Stichproben habe ich z.B. auch Knarf Rellöm gefunden die zwar echt gut aber nicht gerade Mainstream sind. Daher wohl auch nur 2 der Alben.

Zwar keine must-have App aber ideal zum Spontankauf zwischendurch wenn man gerade nicht am Rechner ist und etwas hört das man einfach haben muss.

Weather Bug
WeatherBug-WeatherWeather Bug muss ich hier jetzt einfach mal vorstellen weil es keine App gibt nach der ich per Mail und Twitter so oft gefragt werde wie diese. Du siehst sie auf fast jedem Screenshot ganz unscheinbar als Temperaturanzeige oben in der Benachrichtigungsleiste. Die App zeigt entweder die Wetterdaten eines bestimmten Ortes den man entweder über eine Suchmaske suchen oder in einer Liste von eigenen Orten hinterlegen kann. WeatherBug-ForecastAlternativ kann es via GPS oder der aktuellen Netzwerkpostiion (die des Funkmastes in dem man eingebucht ist) den aktuellen Ort bestimmen und anzeigen. Der Standort wird dabei entweder nur bei Aufruf der App ermittelt oder bei jeder Aktualisierung. Die Standortbestimmung via GPS verbraucht dabei natürlich etwas Energie, der Netzwerkstandort ist sowieso bekannt, also neutral. Angezeigt werden Details der aktuellen Wettersituation mit einer kurzen Vorhersage. Ausserdem kann man sich die Vorhersage für die nächsten 6 Tage anzeigen lassen. Die Bezahlversion hat eine wahrscheinlich schickes Google Maps Karte auf der das aktuelle Wetter eingeblendet wird. Hier in Deutschland habe ich da aber bisher nur eine Karte mit meinem Standort. Ich vermute das Kartenoverlay gibt es derzeit hierzulande nicht. Des weiteren gibt es noch eine Übersicht über Wetterwarnungen die sich auf Wunsch auch von selbst melden wenn es welche gibt.
Es gibt eine kostenlose und eine bezahlversion im Market, die Featureunterschiede stehen in dieser Liste.
SnapPhoto, FxCamera und Vignette
Die Kameraanwendung von Android ist sehr schlicht. Sie macht Fotos und das war es auch im Großen und Ganzen. Leistungsfähige Alternativen gibt es so einige im Markt, ich habe momentan drei in Benutzung:

Als erstes ist da Snap Photo zu nennen.

Snap Photo
Snap Photo mit künstlichem Horizont, eingeblendeter Menüleiste und Schnellmenü
Ich hatte sie hier schon erwähnt. Snap Photo ist eine sehr Leistungsfähig Kameraanwendung die die Standardanwednung vollständig ersetzen kann. Auch sie macht Fotos. Erster Pluspunkt ist dass man den JPEG Kompressionsgrad einstellen kann, das bringt schon eine ordentlichen Qualitätsgewinn. Dazu gibt es einen künstlichen Hoizont und Gitterraster um die Ausrichtung des Motivs zu unterstützen. Der Weissabgleich ist einstellbar und es gibt eine Serienbildfunktion, Selbstauslöser und einen Bildstabilisator. Letzterer kann natürlich nicht zaubern, er löst einfach dann aus wenn man nicht mehr oder kaum wackelt. Da das natürlich das Auslösen verzögert kann man das auch durch ein Symbol auf dem Display umgehen und direkt auslösen. Ebenso kann man ein Schnellauswahlmenü einblendet für die wichtigsten Einstellungen. Die Lautstärketasten wechseln zwischen den vordefineirten Weissabgleichsprofilen.Zu guter Letzt gibt es auch noch “Standardeffekte” wie Sepia, Negativ, Schwarz-Weiss usw..
Snap Photo ist für mich die Allround-Kamreaanwendung für Android.

Kommen wir zu den Spezialisten:

Da hätten wir als erstes FxCamera.

Selbstportrait mit FxCamera - Warholized
Selbstportrait mit FxCamera – Warholized
FxCamera kann zwar auch normale Fotos machen, ist dabei aber ähnlich minimalistisch wie die Standardanwendung. Der Schwerpunkt liegt auf den 5 Effektenvarianten. Es bietet die Wahl zwischen “ToyCam” das eine Spielzeugkamera mit den üblichen Farbverschiebungen simuliert, “Polandroid” das Polaroidbilder simuliert inkl. dem weissen Rahmen und den typischen Farben, “Fisheye” das eine Fischaugenobjektiv simuliert, “SymmetriCam” spiegelt das Motiv an einer Achse und “Warhol” ist ein AndyWarholizer und macht aus dem Motiv ein Kunstwerk im Stile des berühmten Monroe Bildes von Andy Warhol.

Das dritte Kameraprogramm, Vignette, ist mehr etwas für ernsthaft Fotografen. Zumindest für soclhe die nicht aus Stolz nur mit einer (D)SLR arbeiten sondern nach dem Grundsatz fotografieren “die beste Kamera ist eine die man dabei hat”. Für die bietet Vignette einige wirklich gute Effekte die ich hier einfach nur abschreibe. Es ist einfach zu viel um es in eigenen Worten zu beschreiben und ich will keine Entscheidung treffen welche ich beispielhaft Vorstelle. Wer sie gezielt nutzen kann wird es schon einordnen können:

Vignette
Sucherbild von Vignette mit eingestelltem Effekt “Grad Tobacco L”
  • Normal — Generic film effect.
  • Vignette — Focus attention at the center fo the frame.
  • SX-70 — Old instant camera photo. Portra — Smooth skin tones for flattering portraits.
  • Velvia — Vivid colors for nature photography.
  • Summer — Hazy warm greens and browns.
  • London — Contrasty black white and red.
  • Paris — Contrasty black white and blue-green.
  • New York — Contrasty black white and yellow.
  • Toy Camera — Lo-Fi effect for candid shots.
  • Leaky — Toy Camera with extra leakiness.
  • Cross-process — High contrast with distorted colours.
  • Technicolor — Red and cyan 1930s movie look.
  • Ilford — Classic balck and white.
  • Sepia_ — Subtle tint for an antique look.
  • Platinotype — Bright smooth tones and deep shadows.
  • Infrared — High contrast for surreal moody landscapes.
  • Colourised — Flat pastel colours.
  • Bleach bypass — Extreme contrast with subtle colours.
  • Tobacco filter — Deep orange tint for dramatic skies.
  • Vignette
    Vignette: Kontrollbild nach Effekt “Grad Tobacco L”
    Grad Tobacco P/L — Gradiated tobacco filter (portraid/landscape).
  • Action movie — Vivid reds agains a blue-geen tint.
  • Scary movie — Eerie tri-tone blue and amgenta.
  • Night vision — Grainy and green.
  • Duotone Cyan/Magenta/Yellow — Tinted monochrome.
  • Rainbow — Thermal-imaging-style false colour.
  • Invert – Inverted brightness only.
Das ist also schon eine Menge an Effekten die man zur Verfügung hat. Zudem gibt es natürlich einen Weissabgleich und verschiedene Effekte für den Bildrahmen wie einfach Rund, Oval ode Quadratisch, teils mit Rahmen.

Drei Leistungsfähige Kameraanwendungen, welche für welchen Zwecke? Snap Photo ist eindeutig die Allroundanwendung für jede normale Gelegenheit. Der Funktionsumfang ist mit Ausnahme der Effekte eindeutig am Besten.
Für Effektfotografien sind FxCamera und Vignette erste Wahl. Vignette ist dabei weit im Vorteil, fast schon in einer anderen Liga. Für ein Kunstwerk unterwegs führt an Vignette kein Weg vorbei. FxCamera hat auch und gerade wegen der Einfachheit aber auch seine Existenzberechtigung, Vignette ist manchmal einfach zu viel.

Meine Empfehlung: Snap Photo (oder ein anderes “normales” Kameraprogramm) gehört aufs Telefon und auch das kostenlose FxCamera. Wer mehr an Effekten will braucht muss sich Vignette ansehen. Das Programm kostet zwar 1,75&pund;, die ist es aber Wert. Eine kostenlose Demoversion die nicht speichert ist im Markt zum testen der Effekte erhältlich.

So, das war’s für diese Woche. Ich gebe zurück an die Blogzentrale wink

Testgerät: Samsung Galaxy mit Android 1.5 “Cupcake” und Firmware IK4

Trackbacks

Der Standardleitweg am : Lautrupsbachtal in Paris

Vorschau anzeigen
Das Lautrupsbachtal, vorhin aufgenommen mit dem Telefon und der gestern vorgestellten Anwendung Vignette‘ mit dem Effekt “Paris”: Wir erinnern uns, der Effekt “Paris” ist so beschrieben: “Contrasty black white and b

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 15

Vorschau anzeigen
Willkommen zur fünfzehnten Folge der wochenendlichen Android App Vorstellung! Als kleine Neuerung fange ich mit dieser Folge an die vorgestellten Apps zum Market-Webnterface AppBrain zu verlinken, wenn Du die AppBrain App installiert hast kannst Du so m

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen