Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 6

Android

Die Woche ist schon wieder rum und somit Zeit für die Wochenendliche Android App Vorstellung.

Dieses Wochenende mit kleinen Helferlein die ich teilweise auch schon nebenbei erwähnt hatte ohne sie direkt vorzustellen.
Aber neben den eigentlichen Anwendungen sind sie das Salz in der Suppe, ich sollte sie öfter mal konkret vorstellen.

Den Anfang machen:

  • Toggle Settings — Umfangreiches Tool für alle möglichen Einstellungen, auch Zeit und Eventgesteuert
  • Androbex — Dinge per Bluetooth versenden
  • Home Switcher — bequeme Auswahl der Home Anwendung
  • gFlash — den LED-Blitz des Samsung Galaxy als Taschenlampe benutzen

Toggle Settings
ToggleSettings“Switcher” Anwendungen die Dinge wie Bluetooth und WLAN schnell schalten lassen ohne in’s Einstellungsmenü gehen zu müssen gibt es viele im Android Markt. Markus machte mich mit seinem Kommentar auf Toggle Settings aufmerksam. Und von allen die ich bisher probiert habe ist es die Umfangreichste. Man kann natürlich alles Schalten was das Einstellungsmenü so hergibt. Besonders ist, dass man die Oberfläche konfigurieren kann. Man kann bestimmen welche Optionen angezeigt werden und diese auch auf bis zu drei Reiter aufteilen.
ToggleSettings - Profile
Einstellungen in Profilen gebündelt und automatisch aktiviert
Zusätzlich lassen sich all diese Einstellmöglichkeiten auch in Profilen zusammenfassen und so auf Knopfdruck gleich eine Handvoll von Optionen umstellen. Wirklich genial ist, dass sich die Profile auch automatisch aktivieren lassen. Und zwar nicht nur Zeitbasiert, sondern auch Eventgesteuert, z.B. wenn der Akku zu leer wird oder das Ladekabel angeschlossen ist oder wenn das WLAN verbunden ist oder, oder, oder. So habe ich ein Profil für Nachts bei dem die Synchronisation mit google und die Datenverbindungen generell abgeschaltet sind. Ist der Akku unter 30% wird das Display gedimmt und schneller abgeschaltet. Mit angeschlossenem Ladekabel wiederum darf etwas mehr Energie verbraucht werden. Das ist unendlich praktisch!
ToggleSettings-NewRule
Umfangreiche Steuerungsmöglichkeiten zur aktivierung der Profile
Mein Hauptanliegen war das deaktivieren möglichst vieler Funktionen in der Nacht ohne den Flugzeugmodus zu nutzen, denn ich möchte für Notfälle erreichbar sein. Das gewährleistet Toggle Settings auch zuverlässig. Leider hatte ich in den letzten zwei Wochen keine Gelegenheit zu testen ob ich damit wirklich Energie spare. Mein Bachgefühl sagt eher dass der Stromverbrauch zugenommen hat seit ich Toggle Settings verwende, aber das ist nichts was ich konkretisieren könnte. Letztlich war meine Nutzung in den letzten Wochen auch eher schwankend, daher kann ich auch nicht beurteilen ob Toggle Settings hilft oder gar selbst mehr verbraucht als es spart. Darüber werde ich aber berichten sobald ich es klarer sehe!
Androbex
AndrobexAndroid teilt mit dem iphone einen wirklich ärgelrichen Mangel: Bluetooth taugt nur fürFreisprecheinrichtungen. Senden und Empfangen von Kontakten und Dateien, eine Basisfunktion die beinahe jedes Einfach-Telefon unterstützt, können beide nicht. Android 2.0 rüstet immerhin den Object Push nach. Wer noch kein Eclair auf seinem Androiden hat kann sich aber mit Androbex behelfen. Damit lassen sich Kontakte und Dateien zumindest senden. Das ist immerhin die halbe Miete. Aber Empfangen geht trotzdem noch nicht, dazu braucht es mehr Aufwand…
Home Switcher
Home SwitcherSind mehrere Programme für eine gewünschte Aktion vorhanden präsentiert Android eine Auswahl der möglichen Kandidaten. Hier wählt man das gewünschte Programm aus und kann es auch als Standard festlegen. Das gilt für Dinge wie einen Link zu öffnen wenn mehrere Browser installiert sind oder auch welches Programm gestartet werden soll wenn die ‘Home’ Taste gedrückt wird. Legt man einen Standard fest kommt der Dialog nicht mehr bis die Zuordnung unter “Anwendungen verwalten” gelöscht wird. Das ist generell OK so, aber etwas nervig wenn man nur kurz etwas ausprobieren will oder des öfteren wechselt. Für den Spezielfall der “Home” Anwendung gibt es mit Home Switcher aber eine Abhilfe: Das Programm führt alle Anwendungen auf die als Home Anwendung fungieren können. Hier können sie direkt gestartet oder schnell als Standard festgelegt werden.

Eine praktische Vereinfachung von Android, so eine Auswahlanwendung würde ich mir universell für alle Aktionen die mehrer “Kandidaten” haben wünschen!

gFlash
gFlashEin modernes Telefon kann mehr als nur Telefonieren und Kurznachrichten und das ganze Internetzeugs. Zum Beispiel Licht ins Dunkle bringen. Für Android gibt es im Markt diverse Programme die das Telefon zur Taschenlampe machen. Sie funktionieren alle gleich: Das Display wird komplett weiss gefüllt und die Helligkeit voll aufgedreht. Einfach aber wirkungsvoll. Mit einem Samsung Galaxy kommt wirkt das aber etwas hilflos, als eines der wenigen Android Geräte hat es nämlich einen LED-Blitz für die Kamera. Nichts anderes als eine LED-Taschenlampe. Man müsste sie nur dafür nutzen können. Die Anwendung die das bietet heisst gFlash. Kurz gestartet und mit einem Signalton geht das Licht an. Eine Oberfläche gibt es nicht, nur eine große Lampe die im Display erscheint wenn das LED Licht aktiv ist. Tippt man auf diese Lampe geht sie wieder aus.

Einfach aber wirkungsvoll, gFlash sollte auf keinem Galaxy fehlen!


Das war’s für diese Woche. Die nächste Folge wird sich wegen dem Baumfest wahrscheinlich um ein oder zwei Tage verschieben. Da ich aber Urlaub habe wird sie definitiv erscheinen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen