Skip to content

40 Jahre Unix: "Wichtiger als die Mondlandung"

Das Betriebssystem (konzept) UNIX ist gestern für IT Verhältnisse unglaublich alte 40 Jahre geworden. Es ist so alt, es existierte schon als Computer noch ganze Räume füllten und die Idee von persönlichen Computern, gar zu Haus, absurd erschienen.

Das Konzept von UNIX ist aber so universell dass es heutzutage verbreiteter ist denn je. Als (inoffizielle) Abart Linux läuft es auf vielen PCs oder Handy und steckt auch in sicher mehr als der Hälfte von unscheinbaren Kleingeräten wie Heimroutern.
Es bildet auch den Unterbau von MacOS X und ist damit auch auf jedem Apple-Computer und sogar iphone installiert.
Es ist wirklich unglaublich was damals geschaffen wurde.

Futurzone hat ein schönes Interview dazu:

Das Betriebssystem Unix ist heuer 40 Jahre alt geworden – im Zeitgefühl der IT-Branche eine Ewigkeit. Veraltet sei das Konzept trotzdem nicht, meint der renommierte Unix-Kenner Peter H. Salus im Gespräch mit ORF.at. Bei der Verbreitung des Systems spielte auch eine Forschungseinrichtung in Österreich eine Rolle. Denn dort wurde 1975 das erste Unix Kontinentaleuropas installiert.

via netzpolitik.org

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen