Skip to content

Leseempfehlung: Franziska Heine und Ursula von der Leyen

Lesempfehlung: Die Hauptpetentin der von 134015 Menschen mitgezeichneten Petition “Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten” Franziska Heine und Familienministerin Ursula von der Leyen im Streitgespräch in der Zeit Online und angeblich auch in der gedruckten Ausgabe.

Nachtrag: wie auf UnPolitik dokumentiert streiten sie in der gedruckten Ausgabe nicht über die Stoppschild-Sperren sondern allgemein über Kinderpornographie. Damit wird in der Offline-Welt das Voruteil genährt die Zeichner der Petition wäre für Kinderpornographie sad

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Sam am :

Sam

In dem Artikel werfen doch beide nur ihre Behauptungen in den Raum, keine einzige Behauptung davon wird mal tiefer erörtert, um zu sehen, ob sie Sinn macht oder nicht, keiner lässt sich im Gespräch auf den anderen ein.

Anders gesagt: die reden beide völlig nebeneinander aneinander vorbei. Langweilig.

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen