Skip to content

Manufactum Hausnachrichten aus Absurdistan

Vorgestern lag der Manufactum Warenkatalog 21 im Briefkasten — wieder eine Herausforderung der Besonderen Art.

Dabei waren auch die “Hausnachrichten”. Der Titelartikel dreht sich um das Verbot von CT1+ Schnurlostelefonen und und dazu muss ich einfach was loswerden:

Die Bundesnetzagentur inkreminiert — in vorrauseilender Erfüllung einer Forderung der EU — die weitere Verwendung als bußgeldbewehrte Ordnungswidrigkeit […]
Als wir Geräte dieses Standards vor zwei Jahren als gesündere (weil strahlungsärmere) Alernative zum DECT-Standard beworben haben, taten wir das in der Zuversicht, daß die Benutzung auch über den schon damals bekannten Stichtag hinaus nach Schweizer Vorbild stillschweigend gedulded würde […]
In Deutschland hat man die Sendefrequenzen der Firma O2 überlassen[…]
Und dementsprechend sehen die Kommentare aus: “[…] Die Orts- und Zeitwahrscheinlichkeit einer gegenseitigen Störung mit einem neuen System geht gegen Null […]” schreibt jemand bei Heise online
Die Schweizer Regelung können Sie unter http://www.bakom.ch/themen/geraete/00568/00571 nachlesen.
(Hervorhebungen von mir)

Zuersteinmal eine offenbar für euch neue Feststellung liebes Manufactum: Die Schweiz ist nicht in der EU! Schweizer Regelungen sind so egal wie ein Furunkel an eurem Hintern für EU-Regelungen.
“Stillschweigend Geduldet” bedeutet auch, dass es verboten ist, es wird nur nicht verfolgt. In der von euch angeführten Schweizer Regelung heisst es auch: “Sollte ein Telefon Störungen bei anderen Funksystemen verursachen, so darf der Besitzer dieses nicht mehr benutzen (sofortige Ausserbetriebnahme).” Schnurlostelefone senden zwar nicht sehr stark, aber die Frequenzen sind jetzt europa- (nicht nur EU-) weit für Mobilfunk vorgesehen und da reicht es schon wenn das Handy des Nachbarn im Empfang gestört wird. Die Schweizer Regelung datiert übrigens auf den 1.1.2006 und gilt bislang ähnlich auch hier in Deutschland “[…] solange andere Frequenznutzungen durch diese Schnurlostelefone nicht gestört werden. Störungen durch andere Frequenznutzungen sind vom Gerätenutzer hinzunehmen”.
Und sich auf ein Zitat aus dem Trollforum bei Heise zu berufen ist zudem erbärmlich. Niedriger geht es nicht.

Seht der Wahrheit ins Auge: Ihr habt wissentlich Geräte beworben und verkauft die ab 2009 nicht mehr betrieben dürfen in der Hoffnung dass es schon gut gehen wird. Ist es aber nicht. Steht dazu!

Man mag von dem Verbot bzw. der neuen Verwendung der Frequenzbereiche halten was man will: Dass es so kommen würde ist seit 10 Jahren bekannt, ein grösseres Ärgernis sind IMHO aber die Händler die diesen Fakt ignoriert haben sad

…der Nächste!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Mathias am :

Mathias

In diesem Zusammenhang ist auch der Artikel über die Glübirnen zu lesen. Man philiosofiert bei Manufaktum über die bösen Stromsparbirnen und will in diesem zusammenhang doch tatsächlich Göübrinen für 15 bis 20€ dasStück verkaufen…

Für wie blöd halten denn die ihre Kunden? Ein paar Produkte von denen mögen ja ganz nett sein, aber wenn ich mir den Katalog im Detail ansehe, muß ich sagen, dass die gleichen Produkte anderorts wesentlich günstiger zu bekommen sind.

Aufgrund der Hausnachrichten fühl ich mich sogar verarscht. Der Katalog geht in die Tonne. Dort ist er wenigstens noch für was gut -> Altpapier

Gödi am :

Gödi

Weltuntergang abgesagt !
http://www.manufactum.de/Kategorie/-552/.html?rb04012

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen