Skip to content

Amazon Filmfreitag: über 600 Filme für Prime Mitglieder zu je 0,99€

Der Amazon Prime Day (ab Montag 12:00 und Dienstag) wirft seinen Schatten vorraus: Der heutige Filmfreitag ist wie der Prime Day nur für Prime Mitglieder – die kostenlose Probemitgliedschaft reicht – und bietet dafür über 600 Filme, die man für je 0,99€ ausleihen kann.

Die Filme kann bzw. muss man heute (und vermutlich bis zum Prime Day) ausleihen. Man hat dann 30 Tage Zeit sie anzusehen. Ist ein Film gestartet kann man in 48 Stunden lang ansehen. Also quasi 30 Tage Zeit ihn sich aus der virtuellen Videothek abzuholen und dann hat man ihn 2 Tage zum ansehen zu Hause.

Aufgrund der Menge führe ich sie diesesmal nicht alle einzeln auf cheeky. Es sind natürlich viele ältere Filme dabei, aber wenn man mal wieder Lust auf einen Klassiker hat, den man ansonsten nicht auf Schreibe oder Stream hat, sind 0,99€ ein günstiger Filmabend.
Highlights sind aber z.B. Kingsman – The Golden Circle, Star Wars: Die letzten Jedi oder (wieder) Stephen King’s ES.

Außerdem gibt es Angebote bei den Amazon Channels: einige kann man für 3 Monate kostenlos testen (u.a. Filmtastic oder Discovery), andere gibt es 3 Monate für 0,99€ (u.a. GEO, Arthouse Cinema oder MGM). Bei den Channels steht direkt dabei, dass das Angebot bis zum 17. Juli (Prime Day) gilt.

Und wer es wirklich will kann sehr viele Filme auch deutlich günstiger kaufen. So lange ich die Filme aber nicht lokal archivieren kann ohne auf eine Onlineverbindung und Authorisierung durch einen Server angewiesen zu sein und z.B. zu einem Filmabend bei einem Freund mitnehmen kann, werde ich auf gar keinen Fall einen Film als Stream kaufen. YMMV.

Wenn Du weitere Streaming- bzw. Filmdienste wie Netflix oder Sky hast, ist es bei dem großen Angebot vor dem Geld ausgeben einmal bei Wer streamt es? nachzusehen, ob der Wunschfilm bei einem anderen Dienst nicht vielleicht in der Flatrate enthalten ist.

Der nächste Regen kommt bestimmt (hoffentlich), viel Spaß beim Filmabend!

eBook Sommerangebote Phase 2 / Monats- und Wochenangebote

Ein neuer Monat gibt neue eBook-Angebote und auch der Kindle Sommerdeal ist letzte Woche in die zweite Phase gegangen. Und wie jeden Freitag gab es Vorgestern natürlich auch neue Wochenangebote.
Grundsätzlich gilt: ich verlinke hier zwar zu Amazon, die in normalen Verlagen erschienen deutschsprachigen Bücher sind durch die Buchpreisbindung aber überall reduziert:

Den kurzen Anfang macht der Kindle-Deal der Woche. Für meinen Lesegeschmack finde ich diese Woche nicht wirklich etwas – für Dich kann das ganz anders aussehen –, allenfalls der Psychothrille Das Wunschspiel von Patrick Redmond für 3,49€ klingt interessant genug für einen näheren Blick.

Die in normalen Verlagen erschienenen deutschsprachigen Bücher sind bei jedem Händler reduziert, nicht nur bei Amazon.

Weiter mit dem zweiten Phase des Kindle-Sommerdeals. Sie läuft noch bis zum 23. Juli, vom 24. Juli bis 20. August gibt es dann die dritte und letzte Phase.
Wieder im Angebot ist der Thriller Mirror von Karl Osberg für 3,99€. Er wartet seit einem guten halben Jahr auf meinen Reader darauf, gelesen zu werden surprise.
Thees Uhlmann: Sophia, der Tod und ichNicht überlegen musste ich beim Debutroman vom (Tomte-) Musiker Thees Uhlmann Sophia, der Tod und ich für 4,99€. Die Beschreibung klingt ziemlich perfekt nach meinem Geschmack. Wie so oft gibt es auch bei diesem eBook das entsprechende Audible-Hörbuch reduziert. Hörbücher sind zwar nicht so meins, aber dies ist von Thees Uhlmann selbst gesprochen und mehr eine Lesung. Darauf kann ich mich wohl einlassen wink.
Einen großen thematischen Sprung gibt es nun zum nächsten Buch, das ich gekauft habe: In Ein deutsches Mädchen: Mein Leben in einer Neonazi-Familie schildert Heidi Benneckenstein, wie sie Ende der 1990’er Jahre als Neonazi aufwächst und mit 20 aus der Szene ausgestiegen ist.Heidi Benneckenstein: Ein deutsches Mädchen - Mein Leben in einer Neonazi-Familie
Um einige Kapitel erweitert werden muss wohl Merkel: Eine kritische Bilanz von Philip Plickert. Es war vor einem Jahr vor der Bundestagswahl erschienen. Merkel regiert weiter, von daher ist das höchstens eine Zwischenbilanz. Ehrlich gesagt weiß ich aber auch nicht so recht, was ich von dem Buch halten soll, wird doch auch Thilo Sarrazin als “renommierter Autor” in der Beschreibung aufgeführt.

Als nächstes kommt der deutsche Kindle-Deal des Monats.
Highlight ist hier direkt Der Schwarm von Frank Schätzing für 4,99€. Ich habe ihn damals trotz seiner über 1000 Seiten in wenigen Tagen und Nächten verschlungen und vermutlich wegen der Nächte auch einige Vorlesungen nur im Halbschlaf mitbekommen angel. Immer eine Empfehlung sind die Psychothriller von Sebastian Fitzek, diesen Monat gibt es Der Augenjäger für 4,99€.
Wahrscheinlich werde ich mir auch noch den zweiten Jack Reacher Roman Ausgeliefert von Lee Child für 4,99€ kaufen. Der erste Roman Größenwahn (nicht reduziert) wartet zwar auch schon seit einem Jahr auf meinem Reader, aber vermutlich werde ich nach dem ersten auch den zweiten Roman lesen wollen cool.

Zum Abschluss kommt der englische Kindle-Deal des Monats:
Off to Be the WizardDiesen Monat reduziert sind alle drei Teile der “lebendigen” eBooks der Magic 2.0 Reihe für je 0,99€: Off to Be the Wizard, Spell or High Water und An Unwelcome Quest. Der erste Teil ist ein “Kindle in Motion” Buch, das neben dem Text auch Multimedia-Elemente zur Unterstützung enthält. Man kann es auf einem Kindle E-Reader ganz normal als Buch lesen, auf einem Tablet oder Smartphone gibt es alle Inhalte. Die beiden Fortsetzungen sind ganz normale (E-)Bücher.
Barry Eisler: The God's Eye ViewFür 0,99€ habe ich mir außerdem The God’s Eye View von Barry Eisler gekauft. Mir hatte auch die Neuauflage seines Erstlingswerks Sanfter Tod in Tokio (nicht reduziert) gelesen und schon das hat mir sehr gefallen.
Passend zur Fußball WM gibt es drei Bücher der Reihe “Ultimate Football Heroes” im Angebot: Bale, Pogba und Laienschauspieler Neymar gibt es für jeweils 1,29€ bzw. 1,79€.

gelesen: Mordseekrabben

Mordseekrabben von Krischan Koch

Krischan Koch: Mordseekrabben

Nach so viel Science-Fiction in letzter Zeit wurde es Zeit für einen Krimi:

Für Dorfpolizist Thies Detlefsen aus dem nordfriesischen Örtchen Fredenbüll steht der Sommerurlaub an. Wie jedes Jahr geht es mit der ganzen Familie nach Amrum rüber. Ehefrau Heike freut sich auf die Wellness-Pension, doch dort entdecken die Zwillingsmädchen gleich mal einen toten Golfspieler im blau-weißen Friesenbett ihres Zimmers. Noch ehe Thies die Dienstmütze aufsetzen kann, ist die Leiche wieder verschwunden. Gibt es den Toten wirklich oder regt die Hitchcock-Reihe im Inselkino die Fantasie zu sehr an? Da tauchen zwei weitere Tote auf: Touristikchef Heiner Griepenstroh und der reiche Bauunternehmer Pohlmann überleben die feuchtfröhliche Stammtischrunde in der Edelkneipe »Kombüse« nicht. Das kann nur eines bedeuten: Ein Serienmörder geht um auf der Nordseeinsel!

Dies ist offenbar der zweite Roman um den Polizisten Thies Detlefsen, man muss den Ersten aber nicht gelesen haben. Zumindest habe ich es nicht wink. Er kommt aber auf meine Liste, denn Mordskrabben hat mir gefallen und die Fälle sind unabhängig und abgeschlossen.
Der Krimi handelt auf Amrum und das Lokale kommt gut rüber. Sicher gibt es hier und dort Stereotypen, aber insgesamt passt es und fühlt sich heimisch an. Auch, wenn ich Nordfriesland nie als Heimat bezeichnen würde, schließlich bin ich in Dithmarschen aufgewachsen cheeky.
Der Roman ist gut zu lesen und ich würde ihn als sehr guten Urlaubsroman bezeichnen. Ideal im Strandkorb am norddeutschen Strand mit der salzigen Seeluft in der Nase laugh

gelesen: Perry Rhodan 2967: Das zweite Terra

Perry Rhodan 2967: Das zweite Terra von Michael Marcus Thurner

Perry Rhodan 2967: Das zweite Terra

Sie behüten eine paradiesische Welt – und werden von seelenlosen Gegnern angegriffen

Die Handlung wechselt wieder einmal den Ort: Nach der Dolan-Katastrophe vor rund 2500 Jahren, bei der die Erde schwer Verwüstet wurde, hatte Perry Rhodan angeordnet, einen geeigneten Planeten zu suchen und dort eine zweite Erde aufzubauen, um die Natur der Erde zu sichern.
Diese zweite Erde ist der Planet Trowno und die dort arbeitenden Wissenschaftler haben bei der Untersuchung von merkwürdigen Phänomenen auf dem Nachbar-Gasplaneten Thyello eine unheimliche und gefährliche Begegnung. Als Leser weiss man mehr, als die Personen im Roman…

Trowno ist sehr interessant, mich würde sehr interessieren, ob diese Welt schon früher einmal erwähnt wurde. Die Ereignisse, die zu seiner Schaffung führten, stammen aus den Bänden um 330, das war Jahrzehnte bevor ich mit Perry Rhodan anfing.
Wem oder Was die mit dem Projekt “Zweite Erde” betrauten Wissenschaftler auf Thyello begegnen verrate ich hier nicht, als regelmässiger Leser erkennt man ihn oder es aber sofort. Alles ist verbunden und langfristiger, als es scheint…

gelesen: Perry Rhodan 2966: Sektor X

Perry Rhodan 2966: Sektor X von Michelle Stern

Perry Rhodan 2966: Sektor X

Sie suchen nach der Proto-Eiris – und wollen in die Milchstraße

Im Sternenring, den Atlan, Fitzgerald Klem und Tamareil in der Kleingalaxis Cetus im vorigen Band erreicht haben, suchen die drei nach der dort angeblich von ES hinterlegten Proto-Eiris.
Gemeinsam mit der menschlichen Kapitänin Florence Hornigold suchen sie in einem gesperrten Sektor nach Hinweisen. In diesem Sektor X stossen sie auf einen vielversprechenden Hinweis(geber)…

Vom Lesegefühl her war dieser Band eher durchschnittlich, inhaltlich hat er aber wieder sehr viel neues gebracht. Die Bezüge auf Ereignisse der vorigen Zyklen nehmen zu und für mich deutet alles immer mehr auf einen Großzyklus hin mit einer Rahmenhandlung, die sich über mehrere Zyklen erstreckt. Ich denke, vieles von dem, was in der letzten Zeit angerissen wurde, wird in diesem Zyklus nicht unbedingt zum Abschluss gebracht werden. Es dürfte vielmehr eine Startrampe für den Jubiläumsband 3000 werden. Ein Wort hier, ein Nebensatz dort ergeben über Wochen und Monate eine Grundlage für einen gewaltigen Band 3000.

Neues Auto entspannt via Briefkasten zugelassen

FlensburgMobilität

Vor 2 Wochen hatte ich meinen Saab 9-3 abgemeldet. Eigentlich sollte nur ein Radlager getauscht werden, dabei zeigte sich aber ein rostiger Federdom. Alles machbar, um die weiteren potenziellen Kosten abzuschätzen haben wir die HU ein Vierteljahr vorgezogen. Der Prüfer fand an dem 19 Jahre altem Wagen viele machbare Kleinigkeiten, die in Summe aber über 2000€ gekostet hätten. Zu viel, dafür bekommt man das Modell auch jünger und mit frischer HU. Also musste ich mich schweren Herzens von ihm trennen. Noch steht er zwar auf dem Hof, aber er wird zumindest von mir nicht mehr gefahren.

AuchBriefkastenservice Strassenverkehrsbehörde Flensburg das Abmelden geht bei der Zulassungsstelle in Flensburg praktischerweise ohne Wartezeit per Briefkasten. Den Briefkasten hatte ich auch zum anmelden genutzt und kann es weiterhin jedem (in und um Flensburg) empfehlen. Morgens einwerfen und in der Mittagspause die Unterlagen wieder abholen (und bezahlen).

Nun also ein neues (gebrauchtes) Auto. Ich habe das Fließheck bei Saab geliebt, aber der defekte 9-3 war leider die letzte Generation mit Fließheck. Beim Nachfolger hat GM ein hässliches Stufenheck angeordnet. Beim Cabrio ist das gut, aber Stufenheck-Limousinen sind einfach nur abstossend.
Nach ein paar Jahren hat Saab dann aber endlich einen schön gezeichneten Kombi nachgelegt und so einer stand hier passend bei einem Händler und hat auf mich gewartet angel.  Der Schwede war ein Däne, sprich er führ bisher im benachbarten Königreich. Damit ich ihn hier zulassen kann hat er eine neue HU bekommen (geringer Mangel: das linke Lämpchen der Kennzeichenbeleuchtung ist defekt) und da er als Däne natürlich keine deutschen Papiere hat, habe ich gestern beim TÜV noch ein COC bekommen. “Certificate of Conformity” klingt wichtig, ist letztlich aber nur das Grunddokument für den deutschen Fahrzeugbrief.

Heute vor der Arbeit habe ich dann also alle Unterlagen mitsamt der Schilder in den Briefkasten der Zulassungsstelle geworfen und in der Mittagspause alles wieder abgeholt. Nach der Arbeit hat mich ein Kollege beim Wagen abgesetzt, Schilder dran und los gefahren laugh.
Und nun steht er neben dem Alten:

Saab 9-3 II vor Saab 9-3 I

Was mit dem Alten geschieht weiss ich noch nicht genau, vielleicht findet sich ein Bastler, der ihn zumindest teilweise verwenden kann.

Helmrevolution!

Heute jährt sich mein Fahrradunfall zum 11. Mal.Narbe nach Fahrradunfall mit Hemicraniektomie mit Klammern

Nach einem Sturz bin ich mit dem Kopf links auf der Straße aufgeschlagen. Mein Hirn daraufhin rechts im Schädel gegengeditscht und angeschwollen. Da half auch nicht, dass die Kranznaht aufgebrochen ist, um den Druck vom geschwollen Hirn zu nehmen, musste mir ein Stück vom Schädelknochen herausgesägt werden.

Ich war 32 und bin zu dem Zeitpunkt schon ein Vierteljahrhundert ohne Verletzung Fahrrad gefahren. Jeder kann unglücklich stürzen!

Ein Helm hilft dem empfindlchsten Körperteil, das Du hast, deinem Dickschädel!

Und am schlimmsten seid ihr Eltern, die besorgt eure Kinder zwingt, einen Helm zu tragen, aber euch selbst für unverwundbar haltet. Schämt euch! Ihr seid ein Scheiß-Vorbild und wer kümmert sich um eure unverletzten Kinder, wenn ihr im Koma im Krankenhaus liegt? Nicht jeder hat so viel Glück wie ich, meine erste Prognose war, dass ich nach einem Jahr vielleicht schon ins Behindertenwohnheim könnte.

Schon vor ein paar Wochen hat mir Micha einen Link zu seiner Helmrevolution geschickt. Ich nehme meinen Jahrestag nun zum Anlass, mit ihm alle Kinder zur Helmrevolution aufzurufen. Drängt eure Eltern dazu, einen Helm zu tragen!