Skip to content

Toluu - Sozialer RSS Dienst

Ich bin ja ein bekennender RSS-Fan, am Rechner via Netvibes und auch über den Reader im Telefon bin ich dankbar. Bei Oliver Gassner las ich von Toluu und hab einen Invite bekommen smile
Verknüpfte Benutzer (“Kontakte”) kennt mittlerweile auch Netvibes, aber irgendwie ist das nichts. Zumindest nicht viel. Nen Link im Profil.
Toluu hebt die Benutzerprofilgeschichte auf ein neues Level indem die Feeds abgeglichen,verglichen,*-ichen werden und man sich Vorschläge machen lassen kann. Statt “Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch” nun “Nutzer, die diese Feeds lesen, lesen auch”.
Eine sehr spannende Sache die ich nun mal genauer erforschen werde. Ich bin unter www.toluu.com/rowi zu finden und habe nun auch 3 Invites. Wer möchte melde sich einfach, da unten ist ein Kommentarbereich vorbereitet smile
Discover the feeds I read. Follow me on http://www.toluu.com to see!

Pageflakes (2)

So, nach dem ersten Eindruck mittlerweile der Zweite: Der Umstieg (von Netvibes) ist mühsam. Und das liegt nicht an Netvibes.
In Netvibes konnte ich die kompletten Feeds als opml-Datei exportieren (eine Möglichkeit, über die ich in Pageflakes zumindest noch nicht gestolpert bin), Pageflakes bietet auch einen .opml-Import, hat dann aber das gleiche Problem wie die HTML-Konverter die ich für .opml bisher ausprobiert habe: Alle Feeds werden “flach”, d.h. ohne Unterteilung in Unterseiten bzw. Tabs importiert. Und genau genommen nur halb importiert, sie landen als “Bookmarked feeds” in einer Art Merkliste. Alphabetisch sortiert. Und von dort landen sie im aktuell ausgewählten Tab. Und jeder Feed muss dann noch von Hand angepasst werden damit nicht für jeden Eintrag auf den ich klicke ein neues Fenster/Tab auf geht sondern der Beitrag sich im integrierten Feedreader öffnet, dort dann bitte die “Newspaper view”. Es erscheint mir fast einfacher, frisch anzufangen. Nur werd ich dann wohl doch wieder ständig bei Netvibes bleiben und Pageflakes keine Ernsthafte chance geben. Pageflakes sieht aber schon im Standard-Design deutlich hübscher ansprechender aus als Netvibes und hat auch ein paar echt nette Dinge wie die Box “Events in <Stadt>” mit Google Maps die mich momentan davon abhalten die Seite einfach links liegen zu lassen.
Ich denke ich werd noch ein wenig damit rumspielen ehe ich mich ggf. dransetze Netvibes einfach optisch anzupassen.

Pageflakes

Bin mehr durch Zufall auf Pageflakes gestossen. Sieht auf den ersten Blick sehr nach Netvibes aus. Erster Eindruck: Optisch wie Netvibes, nur hübscher optisch ansprechender.
Mal sehen was es da so an Features gibt, Tabs sind schon mal da, mal sehen ob man die wie bei Netvibes freigeben kann und was es sonst so an Funktionen gibt. Vielleicht benutze ich beide Dienste parallel (OPML Ex- und Import vorrausgesetzt) und entscheide mich später für einen der beiden Dienste. Wobei ich mir vorstellen kann – wieder opml ex- und import vorrausgesetzt – beide dauerhaft auf dem gleichen Stand zu halten.

Netvibes Ginger

Vor knapp einem Jahr angekündigt gibt es nun bei Netvibes mit dem Update auf die Version ‘Ginger’ die Möglichkeit, eigene, öffentliche “Universen” zu erschaffen. Die Universen gab es zwar schon seit dem Update, aber nur für kommerzielle Partner wie Newsweek oder “Berühmheiten” wie 50cent.
Gestern Abend fragte mich die Netvibes-Seite, ob ich auf Ginger updaten will was ich natürlich sofort bejaht hab. Dazu muss das Profil konvertiert werden, das hab ich gegen 22:00 gestartet aber das Ende nicht mehr erlebt. Laut Mail war das Update um 4:00 fertig:

Welcome to netvibes ginger upgrade : step 2 you are migrated to ginger
To activate your account and start creating your netvibes public page and add friends, you have to click here
Once you are logged in, a step-by-step wizard will help you select your universe name and complete your profile.
See you soon on netvibes ginger !

Nun kann es also los gehen. Ich wer in den nächsten Tagen mal ein wenig damit rumspielen und mich melden wenn ich etwas vorzeigbares hab. Die Adresse ist http://www.netvibes.com/rowi, das ist einfach zu merken und auch schon eingerichtet smile
Ich bin gespannt – Erstmal hab ich einige meiner bestehenden Tabs rübergezogen damit das nicht ganz so leer aussieht aber da geht noch mehr und ich mach das auch noch hübsch smile

Flensburg-Tab bei Netvibes wieder aktualisiert

Hab das Flensburg Tab bei Netvibes aktualisiert. Mit drin ist jetzt u.a. ein Feed von Qype mit den neuesten Bewertungen in Flensburg. Da dies nun schon der Dritte nicht-Blog-Feed (neben Wetterbericht und Flickr-Fotos) ist hab ich den Tab umbenannt in “Flensburg Feeds”, das trifft es vielleicht besser. Es sind ansonsten aber immer noch nur Blogs drin smile Ich hoffe das stört niemanden.

Spannendes Netvibes Update

Netvibes mach mal wieder Updates und ich freue mich schon auf das angekündigte Netvibes-Universe.
Vor einigen Monaten hatte ich selbst schon bei Netvibes gefragt ob man die Tabs die ich freigebe nicht so gestalten könnte dass sie an mein Original gebunden sind, sprich auch Änderungen die ich mache übernommen werden. Damals bekam ich (nach Wochen) die Antwort dass sie das interessant finden und mal schauen.
Und letztlich macht dieses “Universe” genau das und mehr: Ich kann einen öffentlichen Bereich erstellen den ihr einfach nutzen könnt und wenn ich ‘nen Feed hinzufüge seht ihr das automatisch und müsst nicht das Tab neu anklicken und anschliessend das Alte löschen.
Damit werd ich auch endlich eine Blogrolle haben die der Realität entspricht (vollständig ist), meine Versuche die opml-Exporte von Netvibes ins Blog zu integrieren scheiterten bisher an der Komplexität der exportierten Daten die die meisten Konverter überfordern oder am Ergebnis das mit nicht gefiel.

Ich werd mir wohl heute abend mal die Möglichkeiten genauer ansehen und mein eigenes Universum einrichten und dann idealerweise dieses Universum verlinken sowie wie bisher die einzelnen Tabs zum übernehmen und selbst verändern.

Podcast von der Flensburger Polizei

Das ist jetzt so unerwartet dass mir nicht viel dazu einfällt – hab ich auch nicht oft smile
Also einfach mal so:
Die Polizei Flensburg ist heute unter die Podcaster gegangen. Unter dem Motto “POD – Police On Demand“ soll es regelmässig Podcasts zu aktuellen Themen geben.
In der ersten, knapp 14 Minuten langen Folge geht es in den Meldungen u.a. um die Schliessung der Mausefalle und die aktuell veröffentlcihte Verbrechensstatistik und dann Hauptsächlich um das Schwerpunktthema Alkohol und Drogen im Strassenverkehr. Das ganze zwar noch recht nüchtern präsentiert, aber nicht zu gezwungen formell, da wird durchaus vom saufen geredet statt gestelzt von der Aufnahme alkoholischer Getränke.
Neben der dem direkten Download der Folgen im mp3-Format gibt es auch ganz zeitgemäss einen RSS-Feed.

Also ich finde das eine sehr gute Idee, bin gespannt was daraus wird.

P.S. Hab den Feed auch in das Netvibes-Tab mit den Flensburger Blogs aufgenommen smile

tweetbackcheck