Skip to content

Was schwimmt denn da?

Kaum schreibe ich etwas über Flightradar24 kommt mir Mike im IRC mit Marinetraffic.com.

Das war soooooooo klar laugh

Marinetraffic.com ist das Pendant zu Flightradar24 für Schiffe. Praktisch überall auf der Welt zeigt es die Schiffe anhand ihrer AIS Transponder an. Diese Transponder haben praktisch alle Schiffe, auch für seine private Yacht kann man sie sich freiwillig installieren.
Militärische Schiffe haben sie auch, senden aber nicht so regelmässig ein Signal. Mein naiver Versuch die aktuelle Position der Gorch Fock zu ermitteln ergab die Position von mitte Februar.

Aber es fahren ja genug zivile Schiffe auf den Weltmeeren, hier Nord- und Ostsee:
Screenshot MarineTraffic.com
Wie man sieht bekommt man auch hier durch einen einfachen Klick auf ein Schiff nähere Informationen und durch einen weiteren Klick zu den entsprechenden Details. Die Karte aktualisiert sich alle gut anderthalb Minuten (99 Sekunden) selbstständig.
Schön ist dass man sich nach kostenloser Registrierung eine Schiffsliste als “Meine Flotte” einrichten kann die man gezielt beobachten kann. Wer also schnell und gezielt wissen will wo die liebsten Traumschiffe gerade herumgondeln kann das sehr einfach und komfortabel tun.
Auch hier gibt es eine iphone app sowie eine Betaversion für Android im Market.

Jetzt müsste man beide Mashups nochmal mashuppen und eine kombinierte Karte mit Schiffen und Flugzeugen bauen laugh

P.S. Wer aktuelle Objekte noch weiter oben sucht sei auf Stellarium verwiesen, da kann man sich die Bahnen und Positionen von Satelliten, ISS und Co einblenden lassen. Die allerdings berechnet, Satelliten haben kein GPS, die sind das GPS tongue

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Was fliegt denn da?

Hab heute morgen via Twitter auf Flightradar24.com gestossen und das ist schon eine beeindruckende Webanwendung:


Was Du da siehst sind die Flüge über England und Norddeutschland. In Echtzeit. Achte drauf, etwa alle Minute aktualisiert sich die Übersicht.
Grundlage sind die ADS-B Transponder die etwa 60% der aktuellen Passagierflugzeuge haben (eine Liste gibt es hier). Darüber strahlen sie u.a. ihre Kennung und Position aus (das -B steht für Broadcast) die von frei verkäuflichen Empfängern empfangen und an Flightradar24 übermittelt werden. Und die Jungs basteln daraus diese Karte.

Aber man sieht nicht nur die Flugzeuge, klick mal eines an, dann erscheint Links eine Übersicht mit Details wie dem Flug, Flugzeugtyp, Fluggesellschaft, derzeitige Höhe und Geschwindigkeit usw.. Und auf der Karte ist die bisher erfasste Route eingeblendet, die Farbe gibt die Flughöhe an.

Auch diese Details sind auf der Infoseite erklärt. Dort steht auch wie man selbst dazu beitragen kann. Die Jungs kommen aus Schweden und decken derzeit 90% von Europa ab. Da die Empfänger wie erwähnt frei verkäuflich sind (ca. 500€) kann man sich auch selbst einen aufstellen und seine Daten übermitteln.

Das Ganze gibt es auch für iphone und Android. Und ich bin kurz davor die gut 3€ zu investieren für die Pro-Version denn die soll einen Augmented Reality Modus haben bei dem man dann wohl einfach das Telefon in die Luft hält und ins Kmaera Bild die Flugzeuge eineblendet werden die gerade über einem fliegen.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

gezwitscher im Kalender


Lustige Sache:
Mit Twistory kann man sein gezwitscher bei Twitter in einen Online-Kalender einfügen sofern er iCalendar oder webcal versteht. Das sind neben vielen (den meisten?) freien auch iCal und der Google Kalender. In letzteren habe ich Twistory mal eingefügt, hab den google Kalender ansonsten noch nie benutzt.

Das sieht dann in etwa so aus:

In die Seite werde ich ihn nicht einbetten, aber in diesem Beitrag wird er ja automagisch aktuell bleiben falls jemand wirklich daran interessiert ist…

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Webseiten-Spielereien

Hab den Dilbert wieder rausgeworfen und statt dessen ein Google-Maps-Mashup hinzugefügt mit einer Karte woher die Besucher dieser Seiten kommen. Wenig überraschend fast komplett aus Deutschland. Ich bin schon aufgrund meines beruflichen Hintergrunds kein Freund derartiger Auswertungen, IPs sind von Natur aus nicht Ortsbezogen, auch wenn viele Provider ihren einzelnen Einwahlgeräten (und damit einer geographischen Region) einen festen Pool zuweisen. Nur weiss dass der Auswerter nicht im Detail und das kann sich auch von heut auf morgen ändern. Jeder versuch einer geographischen Zuordnung hat so etwa die Zuverlässigkeit von Kaffeesatz oder gewürfelten Hühnerknochen.
Wenn man die Fehlerquote ignoriert passt es aber zumindest aufs Land genau oft halbwegs und es sieht einfach lustig aus smile Also ist es jetzt bis auf Weiteres drin.
Hinter den Kulissen bastel ich gerade an einer neuen Blogrolle, thematisch sortiert, umfangreicher und und hoffentlich trotzdem Übersichtlich via CSS, ohne Javascript, zum aufklappen. Inspirationen und Teilvorlagen hol ich mir da wie schon beim Hauptmenu oben von Stu Nicholls CSS play, hab da aber nichts perfekt passendes gefunden, also bastel ich selbst und das wird eine unbestimmte Zeit dauern.
Gefunden hab ich dort aber eine Menge Varianten für Gallerien, die werd ich wohl auch noch mal ausprobieren. Idealerweise finde ich da eine die auch im RSS-Reader funktioniert.
Mal sehen wie lange das alles dauert, bei dem Wetter im Moment eher länger cool

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!