Skip to content

Neues Storybundle: The (Unofficial) Doctor Who Bundle

Das neue StoryBundle ist etwas für Doctor Who Fans:

Im (Unofficial) Doctor Who Bundle gibt es 4+2 Bücher über die britische Kult Science-Fiction Serie:StoryBundle - The (Unofficial) Doctor Who Bundle

Für mindestens 3$ (~2,25€) gibt es die 4 Bücher _Dalek I Loved You von Nick Griffiths, Dining With The Doctor von Chris-Rachel Oseland, Who & Me von Barry Letts und Tardis Eruditorum Vol. 2 – Patrick Troughton von Philip Sandifer.
Für mindesten 10$ (~7,51€) gibt es ausserdem noch VWORP! von Earl Green sowie The Best of TARDIS Eruditorum von Philip Sandifer als Bonus.

Alle Bücher sind ohne DRM und kommen in diversen Formaten, im mobi Format für den Kindle kann man es sich auch über dessen E-Mail Adresse direkt auf den Kindle schicken lassen.

Autoren deren Bücher dieses Jahr gemeinfrei geworden sind

70 Jahre nach dem Tod eines Autors (ggf. des Übersetzers) werden seine Werke gemeinfrei, d.h. das Urherberrecht erlischt. Das war mir bekannt, die Liste der freien Werke wird dadurch natürlich jedes Jahr größer. Eigentlich ist es naheliegend mal zu gucken welche Bücher dieses Jahr gemeinfrei geworden sind. Auf die Idee bin ich ehrlich gesagt erst durch diesen Artikel bei allesebook.de gekommen. cool

Bei Wikisource gibt es eine Liste von 1942 gestorbenen Autoren deren Werke dieses Jahr gemeinfrei geworden sind. Die Liste ist lang, ich hab sie noch nicht wirklich durchgesehen.
Diese Bücher können nun digitalisiert werden finden sich dann z.B. kostenlos im Projekt Gutenberg oder für kleines Geld in den üblichen eBook Shops. Diese Klassiker zu 99 Cent oder auch ein, zwei Euro sind nicht einfach nur Abzocke sondern oft besser gemacht oder/und illustriert während die Qualität beim Projekt Gutenberg doch schwankt. Wenn man sich die obige Liste der Autoren ansieht ahnt man auch, warum.

Wenn Dir in der Liste ein Autor auffällt bin ich über einen Tipp dankbar smile

Openbook "Face" — setze die Geschichte selbst fort!

Den Anfang eines sehr interessanten Projekts habe ich gerade gelesen.
Das OpenBook Face entsteht gerade — durch die Leser. Kapitel für Kapitel soll es durch die Leser entstehen:

Am Ende des aktuell letzten Kapitels sind alle Leser weltweit dazu eingeladen, selbst die nächste Episode zu schreiben und an uns einzuschicken. Eine interne Jury wählt aus allen fristgerecht eingereichten Geschichten nach bestimmten Kriterien eine aus, die offiziell zur nächsten Episode wird. Danach sind erneut alle Leser aufgerufen, die Geschichte weiterzuentwickeln.
Derzeit besteht es erst aus dem (vorgegebenen) Anfangskapitel, vor ein paar Tagen ist aber die Frist zum Einreichen eines Fortsetzungskapitel abgelaufen, es wird also vermutlich bald fortgesetzt.

Das Ganze ist ein Experiment um zu sehen wie soetwas funktioniert wenn die Leser selbst bestimmen können wie die Geschichte sich entwickelt. Und das in zwei Aspekten, denn das Startkapitel ist auf deutsch und englisch erschienen, es wird interessant zu sehen wie sich die Geschichte in beiden Sprachen entwickelt.
Zu dem Projekt gibt es auch einen kleinen Trailer:

Momentan ist es ein Mystery-Horror-Krimi-Thriller, was sich genau draus entwickelt wird sich zeigen. Vielleicht kommt ja auch noch etwas Fantasy oder Science-Fiction in einer der Sprachen in die Geschichte, wer weiss? wink
Ich bin jedenfalls gespannt wie es sich entwickelt und sowohl die Webseite als auch den Twitteraccount @OsuPub</a im Auge behalten.

Museumsberg Flensburg: Wiedereröffnung des Heinrich-Sauermann-Hauses, heute und morgen freier Entritt

Flensburg

Ein Kulturtipp für’s Wochenende:

Screenshot Museumsberg-Flensburg.deMit zwei tollen Tagen bei freiem Eintritt feiert der Museumsberg Flensburg am 24. und 25. März die Wiedereröffnung des Heinrich-Sauermann-Hauses. Von 10 bis 17 Uhr werden an diesen Tagen in allen Abteilungen des Hauses Themenführungen zu den Epochen angeboten, auch in dänischer Sprache. Belebte Bauernstuben entführen in alte Zeiten und die Friesinnen von Föhr fühlen sich im Nieblumer Pesel so richtig heimisch. Hier wird friesisch gesprochen und gesungen.
Die volle Ankündigung auf der Webseite des Museumsber Flensburg. Dort ist auch von einer Lounge und Cocktailbar die Rede…


Übrigens haben Jugendliche bis 18 Jahre grundsätzlich freien Eintritt in den Flensburger Museen.

HR Giger Retrospektive

Nur falls es jemanden interessiert (und wenn nicht stört mich das gerade auch nicht cool) :

Ich bin dann morgen mal in Hamburg und sehe mir in der Fabrik der Künste die HR Giger – Retrospektive an.



Buchtipp: @TINY_TALES auf Papier

Vor fast einem Jahr hatte ich über TINY_TALES</a> <a href="http://rowi.standardleitweg.de/archives/1774-Lesetipp-tiny_tales.html" title="Lesetipp: tiny_tales | Der Standardleitweg”>geschrieben. Literatur im Twitter-Format, komplette Geschichten in maximal 140 Zeichen.

Es gibt die Geschichten aus dem Twitter-Account sowie 100 unveröffentlichte nun in einem Buch und “gehört auf jedes deutsche Klo” (news.de).
Da liegt es hier auch bereit, ich würde aber weiter gehen:

“Auf die Länge kommt es an” gehört in jedes Klassenzimmer! (rowi)

Die Geschichten sind kurz und man kann so viel mit ihnen machen:Auf die Länge kommt es an.
  • Was passiert in der Geschichte?
    • was steht konkret drin, was füllen wir selbst aus?
    • was gibt es für andere Interpretationen?
    • Wodurch interpretieren wir es in der ersten Weise?
    • Würden andere Kulturen es anders interpretieren?
    • Kann man mit geänderten oder zusätzlichen einem Wort, Satzteil etwas anderes suggerieren?
      ↠ Spasseshalber könnte man das dann auch mit einer Überschrift / Anrisstext der BILD machen…
  • Versuch mal selbst eine Tiny Tale zu schreiben…
  • …zu einem bestimmten Thema…

Auch wenn ich mit Schule lange nichts mehr am Hut habe macht es Spaß sich beim lesen darüber Gedanken zu machen.
Bei einigen kann man nicht viel Interpretieren, da ist der Witz die Überraschung, aber die Meisten kann man so zerlegen.

Wer keine Schule zur Hand hat sollte es wirklich auf’s Klo legen, da hat man Zeit für solche Gedanken tongue

Ich glaube, “Auf die Länge komm es an.” ist auch das erste Buch mit einem eigenen Trailer (ansehen!):

TINY TALES. Der Buchtrailer. from Florian Meimberg on Vimeo.


Das Vorwort von Sascha Lobo zitiere ich hier mal komplett, es passt nämlich auch in 140 Zeichen smile :

Aber was, wenn die wichtigste Zutat zu einer Geschichte gar nicht die Geschichte selbst wäre? Sondern das, was sie in uns auslöst?
So, und nun besucht den Buchdealer eures Vertrauens cool

define electronic music festival

Flensburg

Ein Festival das mir gefallen könnte:

Das neue DEFINE Festival:

DEFINE ist das neue Festival für elektronische Musik, Klangkunst und Party. Das Kühlhaus in Flensburg und das Alsion in Sonderburg sind Venues für die besten europäischen Acts. Das DEFINE Festival ist interaktives Erlebnis, Workshops, Konzerte und Fest. Wir sehen uns dort!
(Die Webseite ist dreisprachig Dänisch — Deutsch — Englisch)

Entstanden aus Sønderborgs elektroniske musikfestival das 2009 und 2010 stattfand. Mit Hilfe des EU Projekts “Europäische territoriale Zusammenarbeit” findet das DEFINE Festival nun an zwei Tagen in Sønderborg und Flensburg, also Dänemark und Deutschland, statt.
Der erste Tag ist der 4. November im Kühlhaus in Flensburg, eine Woche später, am 12. November findet der zweite Teil im Alsion in Sønderborg statt. Laut Flensborg Avis soll es einen Shuttlebus für nur 2,50€ geben.

tweetbackcheck