Skip to content

Super Service bei Petra Electric

Ich muss hier jetzt mal den Service von Petra Electric ausdrücklich loben.

Ich bin ja seit einiger Zeit Besitzer der Kaffeepadmaschine “Artenso Latte”, KM 42.17 von Petra.Petra Electric Artenso Latte KM 42.17
Und dafür musste ich schon zwei mal den Service bemühen. Nein, nicht weil mit der Maschine etwas nicht in Ordnung ist, beide mal war es menschliches Versagen. Oder auch Self-FAIL.

Beim ersten mal hat meine Freundin aus Versehen die Milchaufschaumdüse während der Reinigung mit in den Ausguss gekippt. Die Düse kommt während der Reinigung mitsamt dem Reinigungsmittel in den Wassertank. Man sollte sie dort aber wieder rausholen ehe man das Reinigungsmittel am Schluss wegkippt… eek
Die Ersatzdüse gab es nach einem Anruf bei Petra innerhalb von ein paar Tagen für etwa 5€ mit der Post.

Beim zweiten mal habe ich ausprobiert ob man die Kaffeepads wie Filterkaffee mit etwas Schokopulver verfeinern kann. Das Resultat war ein verklemmtes Pad und bei meinem enthusiastischen Befreiungsversuch habe ich den Stellhebel abgebrochen. normal Der liess sich zwar notdürftig mit einem Nagel schienen, aber das war nichts von Dauer.
Also wieder Kontakt mit dem Service aufgenommen, mittlerweile per Webformular, und am nächsten Morgen eine Antwort im Postfach gehabt. Ursache war demnach wahrscheinlich ein Überdruck (hätte sich also von allein erledigt) und das Ersatzteil kostet 6,66€ inkl. Versand.

Ersatzteile und Reparaturanleitung
Reparaturanleitung und defekte Teile

Da musste ich nicht lange nachdenken, hab das Ersatzteil bestellt und heute waren Stellhebel, Stellringhalter und eine Einbauanleitung im Briefkasten. smile Nix von wegen einschicken oder zum Händler bringen, das Ersatzteil gibt es günstig inklusive Anleitung die jeder befolgen kann der weiss an welchem Ende man einen Schraubendreher anfasst. Natürlich mit dem Hinweis dass man das Gerät auch unfrei an den Kundendienst schicken kann wenn man noch Garantie hat.

Der Blick ins innere zeigt aber: die KM 42.17 ist sehr sauber konstruiert, kein Wunder dass die den Austausch auch Laien zutrauen.

Insgesamt kann ich Petra sowohl für die Maschine selbst als auch für den Kundenservice nur loben!

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

DHL liefert das Koffein

Der bereits erwähnte unbürokratische (und wohl inoffizielle) DHL-Service, mir die Pakete bei Abewesenheit in die Firma zu liefern funktioniert wirklich perfekt. Und das nicht einfach statisch, die denken mit. Weil mein Paketbote zu Recht vermutete, dass ich in der Woche tagsüber nicht zu Hause bin sondern in der Firma hat er meine Kaffeelieferung gleich der für die Firma zuständigen Paketbotin mitgegeben. Und so bekam ich heute morgen vom Empfang per Jabber folgende Nachricht:

(10:56:02) $empfangsmitarbeiterin: hier ist ein paket für dich
Und es waren wirklich die bestellten Kaffeepads mit einer 8’er Packung Nescafe “Cappuccino” zusätzlich als Geschenk. Ein toller Service von DHL der dazu geführt hat, dass ich mich den ganzen Tag am Anblick des geöffneten Kartons erfreut und meine Kaffeemaschine vermisst habe.
Im einzelnen hab ich jetzt folgende Sorten:

Padinies Winter-Selection ‘Karamell-Apfel-Vanille’Padinies ‘french Vanilla’
Minges ‘Caffee Cremano’Padinies Winter-Selection ‘Panettone-Orange-Marzipan’
Minges ‘Royal’Padinies ‘Crema Capuccino’
Minges ‘Espresso Tradition 1932’Padinies ‘Arabica Classic’
Padinies Winter-Selection ‘Schokolade-Zimt-Sahne’Padinies ‘Melange Caramel’
Minges ‘Classic’Nescafe ‘Capuccino’

die ich jetzt alle durchprobieren muss. A-L-L-E.


Naja, vielleicht doch in Etappen. Mal sehen cool Nur womit fang ich an?

Nicht wundern über die ganzen aromatisierten Sorten, das war letztlich Sinn der Aktion bzw. der Grund warum ich zwei Testpakete bestellt habe. Einmal eine Zusammenstellung mit den normalen Minges- und Padini-Sorten (Padini ist wohl ‘ne Marke von Minges) so dass ich den Minges-Kaffee und einige aromatisierte Pads zu Probe da hab und dann noch einmal die Padini-Wintersorten denen ich dann irgendwie doch nicht widerstehen konnte. Hatte mal bei Lidl zwei aromatisierte Sorten von Jacobs mitgenommen, die riechen zwar in der Packung widerlich intensiv nach Vanille bzw. Haselnuss aber im Kaffee ist nachher nur eine ganz feine Note, genau Richtig für einen Sonntag oder wenn man sich etwas gönnen will. Und das sage ich als verbissener bekennender Schwarz-Trinker.

Koffeinnachschub

Nach dem Tipp eines Freundes hab ich mal bei kaffee.net Nachschub für meine Padmaschine geordert. Das war Samstag Abend. Heute kam nun per Mail die Nachricht

wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass Ihre Bestellung:
<nummer> am 19.05.2008 verschickt wurde.
Also bekomme ich vielleicht schon morgen Nachschub an Pads. Bestellt habe ich zwei Testpakete, insgesamt 213 Pads in 11 verschiedenen Sorten.
Die muss ich dann ja alle gleich probieren. Mal sehen wie hoch mein Koffeinlevel anschliessend ist wink

Guinness-Crema

Njam, da bekomm ich doch gleich Durst auf etwas ganz anderes. Wollte nur mal die Crema die meine neue Kaffeemaschine produziert fotografieren und hab deswegen ein normales Glas druntergestellt. Das Ergebnis haut mich aber fast um, das sieht ja aus wie ein leckeres Guinness:

Crema wie Guinness- Schaum

Dagegen sieht die Crema auf meinem normalen Kaffeepott ja fast langweilig aus:

Crema auf Kaffeepott

Und weil’s so schön war noch ein Action-Shot aus der Produktion:

Crema in Produktion

Drei Koffeinspender sollt Ihr sein...

Weihnachten gab es nicht nur einen Kasten Bier sondern auch eine Kaffeemaschine. Ist das Dritte Gerät mit dem ich mir das koffeinhaltige Heissgetränk zubereiten kann, aber wie die anderen beiden wieder eine eigene Art. Die drei Typen sind:
  1. Eine herkömmliche Maschine für Filterkaffee von Siemens, leistet mir seit über 10 Jahren treue Dienste
  2. eine Espressomaschine mit Milchschaumdüse die es mal als Werbegeschenk gab, hab ich praktisch kaum genutzt
  3. Neu jetzt eine Pad-Maschine von Petra Electric mit ein paar Extras
Nun hatte ich ja schon mal über die WMF-1 geschrieben und da eigentlich meine Abneigung gegen Senseo- bzw. Padmaschinen zum Ausdruck gebracht. Diese Abneigung kommt vor allem von der von mir konsumierten Kaffeemenge die mit den Padmaschinen eher unpraktisch und teuer zu bewältigen ist. Dazu kommt, dass meine Erste Begegnung mit einer Padmaschine mit einer original Senseo (1. Generation) war, zusammen mit original Senseo-Kaffee, der absolut widerlich schmeckte. Und bei der erwähnten WMF-1 störte mich als Pad-Neuling die unklare Beschreibung. Ich hab doch keine Ahnung von dem ganzen Kram, da sollte man mir das Gerät und Handhabung bzw. das ganze Padgeraffel schon genau Beschreiben. Aus dem Grund wird das Ganze jetzt etwas ausführlicher. Auch wenn ich das ganze Pad-Konzept eigentlich nicht mag und es eher für Geldschneiderei halte konnte ich mir schon praktische Anwendungen vorstellen: morgens vor der Arbeit schnell nen Kaffee machen zum Beispiel (das Kaffeepulver die Nacht über im Filter zu lassen ist dem Geschmack abträglich). "Drei Koffeinspender sollt Ihr sein..." vollständig lesen