Skip to content

Neuer Koffeinspender: Rückschritt mit Fortschritt

Vor 8,5 Jahren hatte ich hier in Drei Koffeinspender sollt Ihr sein… über meine Padmaschine geschrieben. Eine Petra KM42 “Artenso Latte”, die mir seit dem treue Dienste leistet und als ich mal den Kundendienst benötigte war dieser auch noch sehr gut und auch der Aufbau der Maschine ist vorbildlich, da kann man auch noch selbst etwas machen.

Vor etwa einem viertel Jahr begann sie aber zu schwächeln.Petra KM42 Padmaschine vor Beem Kafeemaschine mit Mahlwerk Meine Standardpads (ich habe immer min. 1 Sorte normalen Kaffe plus 1 Sorte “Genusskaffee” wie Schoko o.ä. da) wollten nicht mehr durchlaufen. Die Pumpe lief zwar, aber es kam nichts durch. Bei Nutzung der Seite die eigentlich für 2 Pads gedacht ist funktionierte es aber. Die Schokokaffee-Pads liefen aber (noch?).
Insgesamt war die Kaffeeversorgung noch nicht gefährdet, aber ich begann mir Gedanken für eine Nachfolge zu machen.

"Neuer Koffeinspender: Rückschritt mit Fortschritt" vollständig lesen
  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

digitale Güter und der Kaffeepreisvergleich

Wohl jeder hat schon einmal den Vergleich bzw. das Argument gehört dass eine App (oder E-Book) im Grunde billig ist und wir schon für einen Kaffee mehr Geld ausgeben.
Und in der Tat kostet ein Kaffee meist mehr als ein Smartphone-Programm, ein Bier sowieso. Trotzdem überlege ich bei 0,99€ für ein Programm viel mehr als bei 1,80€ für einen Kaffee. Das Programm lasse ich im Zweifel weg oder verschiebe es bis ich sicher bin, den Kaffee trinke ich aber gleich.

Warum das so ist und warum der Vergleich gar nicht gültig ist hat der Designer und Entwickler Josh Lehman mal aufgeschrieben und fordert: Stop Using The Cup of Coffee vs. $0.99 App Analogy.

Diesen Blogpost hat Nate Hoffelder von The Digital Reader aufgegriffen und auf E-Books übertragen: That $4 Cup of Coffee is Worth the Cost – Your eBook, Not so Much.

Die Argumente unterscheiden sich naturgemäss nur im Detail, im Grunde reicht es einen der Artikel zu lesen um zu verstehen.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Super Service bei Petra Electric

Ich muss hier jetzt mal den Service von Petra Electric ausdrücklich loben.

Ich bin ja seit einiger Zeit Besitzer der Kaffeepadmaschine “Artenso Latte”, KM 42.17 von Petra.Petra Electric Artenso Latte KM 42.17
Und dafür musste ich schon zwei mal den Service bemühen. Nein, nicht weil mit der Maschine etwas nicht in Ordnung ist, beide mal war es menschliches Versagen. Oder auch Self-FAIL.

Beim ersten mal hat meine Freundin aus Versehen die Milchaufschaumdüse während der Reinigung mit in den Ausguss gekippt. Die Düse kommt während der Reinigung mitsamt dem Reinigungsmittel in den Wassertank. Man sollte sie dort aber wieder rausholen ehe man das Reinigungsmittel am Schluss wegkippt… eek
Die Ersatzdüse gab es nach einem Anruf bei Petra innerhalb von ein paar Tagen für etwa 5€ mit der Post.

Beim zweiten mal habe ich ausprobiert ob man die Kaffeepads wie Filterkaffee mit etwas Schokopulver verfeinern kann. Das Resultat war ein verklemmtes Pad und bei meinem enthusiastischen Befreiungsversuch habe ich den Stellhebel abgebrochen. normal Der liess sich zwar notdürftig mit einem Nagel schienen, aber das war nichts von Dauer.
Also wieder Kontakt mit dem Service aufgenommen, mittlerweile per Webformular, und am nächsten Morgen eine Antwort im Postfach gehabt. Ursache war demnach wahrscheinlich ein Überdruck (hätte sich also von allein erledigt) und das Ersatzteil kostet 6,66€ inkl. Versand.

Ersatzteile und Reparaturanleitung
Reparaturanleitung und defekte Teile

Da musste ich nicht lange nachdenken, hab das Ersatzteil bestellt und heute waren Stellhebel, Stellringhalter und eine Einbauanleitung im Briefkasten. smile Nix von wegen einschicken oder zum Händler bringen, das Ersatzteil gibt es günstig inklusive Anleitung die jeder befolgen kann der weiss an welchem Ende man einen Schraubendreher anfasst. Natürlich mit dem Hinweis dass man das Gerät auch unfrei an den Kundendienst schicken kann wenn man noch Garantie hat.

Der Blick ins innere zeigt aber: die KM 42.17 ist sehr sauber konstruiert, kein Wunder dass die den Austausch auch Laien zutrauen.

Insgesamt kann ich Petra sowohl für die Maschine selbst als auch für den Kundenservice nur loben!

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Kein Stella Award in Deutschland

zumindest nicht in Dithmarschen.

Stella Liebeck wurde bekannt weil sie in den USA von McDonalds Schadenersatz und Schmerzensgeld bekam als sie ihren heissen Kaffee verschüttete und sich verbrannte (Wikipedia Eintrag). Inspiriert durch diesen Fall wurde die Stella Awards ins Leben gerufen.
Wappen Dithmarschen

Einen ähnlichen Fall gab es Anfang des Jahres in Dithmarschen. Die Richter des Amtsgerichts Meldorf wiesen die Klage jedoch mangels Verkehrssicherungspflichtverletzung durch das Schnellrestaurant ab. “Denn das Umkippen eines Kaffeebechers lasse sich bei einfachster Sorgfalt vermeiden”.

Beruhigend zu lesen dass es mindestens in Dithmarschen noch gesunden Menschenverstand gibt eek

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Tee muss ziehen?

lieber als Teebeutel zu benutzen: Teepads
Ich war skeptisch. Aber auch neugierig.
Ich bin ja seit etwa einem Jahr stolzer Besitzer einer Pad-Kaffeemaschine und entgegen meiner anfänglichen Bedenken wegen der im Vergleich zu Bohnen teureren Pads trinke ich ohne arm zu werden sogar mehr Kaffee als vorher. Einfach weil ich mir vor der Arbeit noch schnell einen Kaffee machen kann bzw. allgemein in Situationen in denen ich gern einen Kaffee möchte, es sich aber nicht lohnt eine Kanne aufzusetzen.
Bezügliche Padmaschinen musste ich also schon ein Vorurteil aufgeben und das habe ich nun auch bezüglich Teepads auf die Probe gestellt. Es gibt nämlich nicht nur Kaffee in Pads sondern auch Tee. “Tee muss ziehen” war mein bisheriger Wissensstand und das verträgt sich nicht mit knapp 30 Sekunden Zubereitungszeit (m)einer Padmaschine. Aber wer weiss was die 2-3 Bar Druck bei Teepads bewirken und womöglich möglich machen.
Da eh eine Bestellung bei kaffee.net anstand habe ich einfach mal ein paar Teepads mitbestellt. Die Wahl fiel auf die “Teepads Zolkov ‘exotische Früchte’, 20 St.” für 1,49€. Ein überschaubares Risiko und bei Gefallen ist der Vorrat nicht sofort weggetrunken.
Im Vergleich mit Kaffeepads fällt die geringe Füllmenge auf, nur 3g statt 7g. Die Zubereitung dauert wenig überraschend genauso lange kurz wie bei Kaffeepads und es gibt keine “Tee-Crema” wink
Was es aber gibt ist heisses Wasser mit Fruchtaroma. Und das ist kein Tee. Das Ergebnis schmeckt wässrig und sehr dünn, auch bei doppelter Dosis. Wie Tee der nicht lange genug gezogen ist.
Es bleibt also bei der Erkenntnis: Tee muss ziehen!
30 Sekunden in der Padmaschine reichen nicht mal aus um einen schlechten Tee-Ersatz zu produzieren. Benutzt man die Pads wie Teebeutel und lässt ihn 5 Minuten ziehen bekommt man durchaus einen “echten” Tee. Wie bei dem Preis zu erwarten keinen hochwertigen, eher vergleichbar mit einem 50ct Früchtetee vom Discounter, aber “exoktische Früchte” ist eine durchaus leckere Geschmacksrichtung.
Mein Rat: Nicht kaufen und wenn sich doch mal Teepads in den Haushalt verirren als Teebeutel benutzen.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Kalorienbombe Kaffee

Aus Neugier habe ich im Netz nachgesehen wie viele Kalorien das von mir bevorzugte koffeinhaltige Heissgetränk hat. In der Trefferliste weit oben fand sich diese Tabelle. Laut dieser haben 100g Getränk 2kcal. Wenn ich die Dichte von Kaffee mal grob mit der von Wasser gleich setze komme ich bei einem Becher auf knapp 4kcal.
So weit keine Überraschung.
Doch in der Tabelle finden sich auch die Angaben für Kaffeepulver und Instantpulver trocken. Und die schlagen mit bis zu 339kcal heftig ins Kontor. Und da frage ich mich: Wofür ist das Relevant?
Gibt es Leute die Instantpulver nebenher knabbern? Oder auf den Kuchen streuen?

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Grundsatzfrage

Kaffeebecher auswaschen ist wie Bücher verbrennen

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!