Skip to content

Dr. Horrible's Sing-Along Blog


Hier mal ein Blog-Tipp der besonderen Art. Eigentlich ist es kein Blog sondern ein Musical und ganz eigentlich eine dreiteilige Miniserie. Und was für eine!
Hauptfigur ist Dr. Horrible, ein Mensch wie du und ich der unbedingt in die Liga der Superschurken will. Und dafür hat er einen Plan. Mindestens. Dumm nur, dass es da noch einen Guten Namens Captain Hammer gibt, und auch noch dieses Mädel aus dem Waschsalon bei dem ser sooooo kurz davor ist es anzusprechen. Der verbale Kontakt steht unmittelbar bevor!
Apropos: es wird gesungen, wie ob des Titels leicht zu erraten ist, aber nicht die ganze Zeit. Und wenn doch stört es mich nicht mal. Mich! Ich hasse Disney schon allein wegen dem rumgesinge. Aber nicht Dr. Horrible. Das Ganze kommt von Joss Whedon, das ist der Mensch der sich auch Firefly/Serenity, Alien4 und Toy Story (und Buffy und Angel) ausgedacht hat.
Drei Teile soll es geben, der Erste ist seit gestern Online, morgen soll der Zweite folgen und Samstag der Dritte. Und Sonntag um Mitternacht geht alles wieder Offline.
Also gleich gucken, es lohnt sich.

mobiles Internet heisst nicht iWeb

Google Reader in Opera Mini
So langsam nervt mich dieses iphone. Ich habe es nicht, ich vermisse es auch nicht, mich stört der Hype. Das iphone ist ein schönes Gerät und kann auch wirklich gut mit dem Internet umgehen. Nur: so ziemlich alles was in dem Bereich als Alleinstellungsmerkmal des iphone dargestellt wird ist Unsinn. Das Beispiel Youtube hab ich schon mal erwähnt. Bei vowe bin ich heute über den Hinweis auf den “Brand new Google Reader for iPhone“ gestolpert. Und es gibt im Google-Reader-Blog einen Beitrag gleichen Titels.
Allein: mit dem iphone hat es nichts zu tun. Es ist schlicht eine für mobile Geräte angepasste Version des Readers. Nicht speziell für’s iphone, einfach eine Mobilversion wie es sie von jedem zweiten Dienst gibt. Mehr nicht. Googles Wasser ist auch “nur” nass.
Zur Illustration hab ich mal zwei Screenshots beigefügt, da ich den Reader nicht nutze allerdings recht leer.
Noch einmal: Das iphone ist ein schickes Gerät mit einer tollen Bedienung, aber die Funktionen bekommt man den meissten Smartphones, mit Opera mini sogar einen Grossteil mit jedem Java-fähigen Handy. Das Beste am iphone sind nicht die Funktionen, sondern (neben der Bedienung) schlichtweg der Tarif der ans Gerät gekoppelt ist. Um das iphone wirklich zu nutzen braucht man zwingend einen brauchbaren Datentarif und den bekommt man (zwangsweise). Der Tarif würde so ziemlich jedem (Smart)phone gut stehen, ist aber leider nur mit dem Hypephone zu bekommen.
Google Reader in Opera Mobile

Einige Dinge die ich auf meinem Telefon habe bekomm ich auf dem iphone nicht einmal optional, z.B. einen Instant-Messenger, den soll es wohl auch nicht geben, zieht potenziell zu viel Strom oder so. Einen SSH-Client hab ich auch noch nicht gesehen bisher, mangels Bedarf hab ich allerdings auch nicht danach gesucht. Beides hatte ich übrigens auch schon auf meinem vorigen Gerät, und das K610i ist beileibe kein Smartphone…

Dass Apple so tut als gebe es das mobile Internet nur für das iphone kann ich ja noch verstehen, dass Apple-Jünger Scheuklappen mit Überbreite haben ist auch nichts neues, aber warum muss der Rest der Welt so tun, als gebe es nur das iphone?

Strassenfeger

In 6 Stunden (9:00 Ortszeit) wird der Messias Steve Jobs wie jedes Jahr in San Francisco auf die Bühne treten und es ankündigen. Das iProduct. Fröhliches ausharren ihr Narren wink

Bildblog ist anders

Da hab ich eben zufällig mal nicht wie gewohnt mit meinem RSS-Reader das Bildblog gelesen und was ist? Alles anders. Neues Design. Ungewohnt. Komisch. Auf den ersten Blick nicht besser.
Ichweissjanich. Aber irgendwie muss heute wohl alles weiss sein und irgendwo ‘nen Aufkleber “Web 2.0” haben.
Hier nicht. Dafür ‘nen neues Bild im Kopf. Sieht man aber auch nicht im RSS-Reader.

tweetbackcheck