Skip to content

gelesen: Vom Land in den Mund: Warum sich die Nahrungsindustrie neu erfinden muss


Vom Land in den Mund

Bio und Handarbeit sind gut, Industrie und Massenproduktion schlecht – so sehen wir die Landwirtschaft. Während Vegetarier, Tierschützer und Bio-Kunden Lebensqualität für Nutztiere, Bewusstsein für die Natur und die Abkehr von der Discounter-Mentalität fordern, kontern die Bauern mit dem Vorwurf weltfremder Romantik.
Jan Grossarth plädiert dafür, die unausweichliche Nahrungsindustrie sinnvoll und mit neuen Ideen zu gestalten. Er schreibt über Genmais, Schweinemast, ethisches Essen, Schlachthofarbeiter und Selbstversorger, über Stadtgärtner und Ökoterroristen und warum bei diesen Themen die Emotionen hochkochen. Wem nicht egal ist, was er vor sich auf dem Teller hat, muss dieses Buch lesen.

In seinem Buch stellt Jan Grossarth 21 Thesen über die Nahrungsindustrie auf, jede anhand eines Artikelartigem Text belegt.
Angenehm frei von ideologischen Ansichten, die Menschen müssen nun einmal ernährt werden und mit Landwirtschaft wie vor 100 Jahren funktioniert das nicht. Aber die Inudstrie muss sich ändern, denn so geht es nicht weiter. Seine Thesen sind kein perfekt ausformulierter 21 Punke Plan, den die Industrie nur befolgen müsste. Es sind vielmehr Grundsätze, Richtungen in die es gehen sollte.
Vieles leuchtet sofort ein und einiges sind mir auch durch die Lektüre erst bewusst geworden. Z.B. sind Bilder von eingepferchten Tieren eindrucksvoll, ohne eine totale Ansicht sagen sie aber wenig aus.
Sehr interessant ist die Schilderung der globalen Vernetzung der Industrie und daß praktisch nichts weggeworfen wird.

Es ist aber kein “alles nichts so schlimm” Buch, die Industrie muss sich ändern. Von der Landwirtschaft über die Verarbeitungsindustrie bis zur Politik. Wer dogmatisch sagt, daß alles nicht so schlimm ist wird mit diesem Buch ebensowenig glücklich wie jemand, für den jede Form von Tierhaltung oder industriellen Strukturen der Teufel sind.
Das Buch betrachtet relativ nüchtern, was sich ändern muss.

Gekauft habe ich das Buch, als ich im Newsletter des Bundesamt für politische Bildung (bpb) darüber gelesen habe. Dort kostet es 4,50€. Erst später habe ich festgestellt, daß es ein Sonderdruck ist und es das Buch auch ganz regulär im Handel gibt. Dort kostet es allerdings 17,90€ (13,99€ als eBook). Bis die Auflage vergriffen ist sollte man also beim bpb bestellen. Die Publikationen dort sind generell empfehlenswert, da sie in der Regel sachlich und fundiert sind. Um nicht zu sagen, unsere Politiker täten gut daran, sich auch beim bpb zu informieren statt auf Lobbyisten zu hören angry.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Die besten Fischbrötchen südlich des Nordpols

FlensburgFoto

Ein Schnappschuss (ich will ehrlich sein: absichtlich erstelltes) Fotos von heute Nachmittag:

Es gab bei einem Spaziergang am Flensburger Hafen ein leckeres Fischbrötchen von Bens Fischbude. Ein Genuss!

Fischbrötchen aus Bens Fischbude

Bens Fischbude ist in der Wachhütte am Museumshafen und ich denke das Bild und die Kommentare bei Yelp sprechen für sich.
Bei Ben gibt es richtigen Fisch in richtigen Brötchen, nicht zu vergleichen mit dem Müll den man in den fahrenden Buden oder Schnellrestaurants ala Nordsee bekommt. Und das inmitten von alten Segelschiffen in Museumshafen und Museumswerft.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

feurig-würzig!


Wenn Lebensmittelhersteller hierzulande “scharf” oder “hot” auf etwas schreiben kann man getrost davon ausgehen, dass das Hauptgewürz eher Zucker ist. Mit etwas Glück wurde etwas Pfeffer am Produkt vorbeigetragen — bei geschlossener Packung.
Sogenannte scharfe Lebensmittel sind hierzulande weniger etwas für Chiliheads sondern eher etwas für Anwälte. Denn dass man die Hersteller am liebsten wegen vorspiegelung falscher Tatsachen verklagen möchte hat Olaf neulich wieder feststellen müssen.

Dementsprechend habe ich dieses Glas Gurken von Kühne nicht gekauft. Nie wäre ich auf die Idee gekommen, die Enttäuschung ist ja vorprogrammiert.
Eine Fast-Verwandte hat es aber gewagt und weil sie das Ergebnis nicht mochte ist das Glas bei mir gelandet.

Zum Glück!

Denn Kühnes “Ungarische Gurken” haben es in sich. “feurig-würzig” steht drauf und was drin ist verdient sogar die Auszeichnung “hot”. Gewürzgurken eingelegt in Paprika und Chili und sie schmecken fantastisch.
Eine echte Wohltat, endlich mal ein Produkt dass nicht die Geschmacksknospen betrügt sondern schlichtweg das bietet was auch versprochen wird. Die Schärfe ist dabei zwar deutlich spürbar aber nicht übertrieben scharf. Sehr angenehm!
Für Chliheads keine enttäuschung und auch für jeden geniessbar der nicht schon bei mild eingelegten Peperonis ind Schwitzen kommt.

Empfehlung!

Disclaimer: Dieser Artikel ist nicht gekauft worden, ich habe auch nichts in Naturalien von Kühne bekommen, ich bin einfach begeistert von den Gurken. Was natürlich nicht heisst dass ich mich wehren würde wenn ich ein paar Gläser bekommen würde, Adresse steht im Impressum wink

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

sicheres Lebensmittel

Auf den Papiertütchen in dem die Teebeutel von Milford einzeln verpackt sind findet sich folgender Hinweis::
Wichtiger Hinweis: Pro Tasse einen bzw. pro Kanne mindestens 3 Teebeutel immer mit sprudelnd kochendem Wasser aufgießen und mindestens 5 bis 8 Minuten ziehen lassen! Nur so erhalten Sie ein sicheres Lebensmittel!
WTF?!?!

Eine Empfehlung für den besten Geschmack wäre OK und auch gern gesehen, aber "nur so erhalten sie ein sicheres Lebensmittel!"? Und wenn es nur 4 Minuten sind? Wird der Tee dann unsicher? Auf welche Tassen- oder Kannengröße bezieht sich Milford hier? Was passiert wenn das Wasser zwar kochte aber nicht mehr sprudelt? Und vor allem: _Was bedeutet sicher bzw unsicher?_ Was passiert mit dem _aromatisierten Früchtetee_? Was macht das Lebensmittel unsicher?

normalerweise sicher eine Beschreibung die man ignoriert, aber auf der Sorte "Unser Mords-Kater-Tee" passt das einfach gar nicht. Mordskater und dann so ein Androhung eines potenziell unsicheren Lebensmittels auf der Packung? Im Internet sind dafür 4 Buchstaben üblich: FAIL.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Summerfeeling

Foto

Spontaner Hunger, da musste ich schnell noch zu Penny laufen:

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Namen sind Schall und Rauch II

Bei Penny gefunden:

“Rügenwalder” Teewurst von(?) “Timmendorfer”. Rügenwald und Timmendorf sind beides Orte. Wo kommt die Teewurst her? Aus Rügenwald? Oder Timmendorf? Ist Timmendorfer der Hersteller und Rügenwalder der Produktname? Oder andersrum? Sitzt der Hersteller gar an beiden Orten?

Dieses Problem ergibt sich bei den meisten Eigenmarken, aber eher selten bei dieser (scheinbaren) Markenware. Bei Fleisch- und Milchprodukten gibt es aber eine einfache Aufklärung: Die Veterinärnummer, auf dem Bild oben links zu sehen. Und SH-EV 3 weist als Hersteller einen unerwarteten aber bekannten Betrieb aus: Böklunder!
Übrigens bei fast allen Streichwürsten bei Penny…

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Mobilitypack Nachtrag

Mobilität

Nachtrag zu meinem Mobilitypack:
Eigentlich dachte ich, ich hätte in meiner Winterjacke keinen Platz dafür gefunden. Aber Mathias hatte es schon bei der ersten Nordblog gesehen und mich Samstag bei der zweiten Nordblog danach gefragt. Da hatte ich es noch verneint, da ich davon überzeugt war in der Winterjacke keinen Platz gefunden zu haben. So kann man sich irren.
Also zum Mitschrieben und zum mich dran erinnern: die essenzielle Zutat für fast jedes Essen dass ausser Haus eingenommen wird befindet sich in der linken Aussentasche.
Damit dürfte auch der Sinn und Zweck dieser kleinen Zauberflasche erklärt sein.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!