Skip to content

Osterangebote bei den eBook Wochenangeboten

Es ist noch ein paar Tage Wochen hin bis Ostern, aber der Kindle Deal der Woche ist schon im Osterstimmung und bietet diese Woche gleich 60 Bücher:

Die in normalen Verlagen erschienenen deutschsprachigen Bücher sind bei jedem Händler reduziert, nicht nur bei Amazon.

Masse ist nicht alles, als im Februar über tausende Bücher reduziert waren, hab ich mir gar nicht angesehen, ob Perlen dabei sind. Bei 60 Büchern ist das aber nicht so schlimm, da kann man mal ‘rübergucken:

Ein wirklich “Muss ich unbedingt haben!!!” ist für mich persönlich nicht dabei, am überlegen bin ich aber beim als Tipp der Woche herausgestellten Blutige Fesseln von “Spiegel-Bestsellerautorin” Karin Slaughter.
Wohl definitiv kaufen werden ich mir aber den ersten Otherland Band von Tad Williams, vermutlich aber das englische Original. Da ist das Angebot jetzt eine Erinnerung an einen Autor, den ich im Augenwinkel immer mal wieder gesehen habe.
Und Küstenkrimis gehen für mich eigentlich immer, Küstenbrut von Anja Behn ist von daher auch schon fast gekauft cool.
Wer Kinder zum vorlesen hat und nicht Gefahr läuft, daß E-Reader oder Tablet zerfleddert wird, für den ist vermutlich Die Olchis. Gefangen auf der Pirateninsel etwas. Ich habe da aktuell keinen Bedarf, sonst hätte ich es mir wohl auch geholt.

Bis Ostern sind es wie gesagt noch ein paar Tage und von daher gehe ich davon aus, daß auch die nächsten drei Wochen mehr Bücher als üblich im Angebot sind.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Der Medicus im eBook Wochenangebot mit günstigem Hörbuch

Wie jeden Freitag gibt es neue eBook-Wochenangebote.

Die in normalen Verlagen erschienenen deutschsprachigen Bücher sind bei jedem Händler reduziert, nicht nur bei Amazon.

Tipp der Woche ist da bei Amazon diese Woche Der Medicus von Noah Gordon für 4,49€.
Interessant ist dieses Angebot aber auch, wenn man an dem Hörbuch interessiert ist. Denn wenn man das  eBook bei Amazon kauft (oder auch schon gekauft hat), kann man das ungekürzte Audible-Hörbuch für 3,95€ dazu kaufen.

Als Vergleich:

Wenn man an dem Hörbuch interessiert ist, lohnt sich der Kauf des eBooks also auch, wenn man es gar nicht lesen will.
Die Version von Audible dauert natürlich fast drei mal so lang, wie das “Origanl Hörbuch”, aber ist halt auch nicht gekürzt, sondern ist Wort für Wort der Roman. Wenn man einen Kindle oder eine Kindle-App auf dem Smartphone verwendet kann man via Whispersync for Voice sogar beliebig zwischen eBook und dem Hörbuch wechseln. Das funktioniert echt toll und hatte ich hier gebloggt.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

eBook Monatsangebote März

Ein neuer Monat und damit gibt es auch neue Angebote von reduzierten eBooks, auf deutsch und englisch:

Die in normalen Verlagen erschienenen deutschsprachigen Bücher sind bei jedem Händler reduziert, nicht nur bei Amazon.

Im deutschen Kindle Deal des Monats März ist der Tipp des Monats Hiobs Brüder von Rebecca Gablé für 3,99€. Ich habe von ihr noch nichts gelesen (der Künstlername klingt für mich auch eher nach Arzt-Kitschroman), aber ihre historischen Romane sollen sehr gut sein. 4,4 Sterne bei 253 Rezensionen sind auch gut, hier bin ich am überlegen. Kann jemand näheres zu dem Titel oder zu Rebecca Gablé sagen?
Ansonsten springt mir kein Titel direkt ins Auge, außer natürlich Wo die toten kinder leben von Roxann Hill, das ich aber schon gelesen habe.

Der englische Kindle Deal des Monats hat wie immer mehr Bücher zur Auswahl, diesen Monat allerdings wenige, die mich wirklich interessieren. Ich habe einfach zu viele ungelesene Bücher auf dem Reader, als daß ich momentan Bücher kaufe, die mir “nur” gefallen würden. Da muss mehr sein.
Das ist der Fall bei den vier Bücher von Kurt Vonnegut, die im Angebot sind: Player PianoBluebeardGod Bless You, Mr. Rosewater und Deadeye Dick besitze ich allerdings schon. Player Piano habe ich auch schon gelesen. Erwähnte ich, daß ich momentan zu viele ungelesene Bücher auf dem Reader habe cool?

Hast Du noch Tipps?

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

eBook Wochenangebote

Der neue Kindle Deal der Woche hat mal wieder Bücher, die mich ansprechen. Und wenn Du einen ähnlichen Geschmack hast sind sie vielleicht auch etwas für Dich:

Die in normalen Verlagen erschienenen deutschsprachigen Bücher sind bei jedem Händler reduziert, nicht nur bei Amazon.

Da wäre als erstes der auf Amrum spielende Küstenkrimi Mordseekrabben von Krischan Koch für 3,99€. “Sterben, wo andere Urlaub machen” ist ein schönes Motto für einen Krimi und auch wenn Amrum zu Nordfriesland gehört ist die Nordsee doch irgendwie meine Kindheit. Liest sich gut, ist gekauft.

Als Fan harter (technisch/wissenschaftlich genauer) Science-Fiction war für mich auch Enceladus von Brandon Q. Morris ein Pflichtkauf, die Leseprobe hat es dann im nachhinein bestätigt angel.Enceladus
Eine Sonde entdeckt auf dem Saturnmond Enceladus 2031 spuren biologischer Aktivität. 15 Jahre später macht sich eine Mission auf die 27 Monate lange Reise zum Saturn, um nachzusehen…
Enceldaus ist im Selbstverlag erschienen, aber wenn man sich auf die Spuren des Pseudonyms begibt scheint der Autor kein Unbekannter zu sein. Die Leseprobe spricht aber wie gesagt für sich, der Autor hat definitv Erfahrung.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

eBook Wochenangebote

Nach einiger Zeit hat der Kindle Deal der Woche wieder ein paar für mich interessante Angebote:

Die in normalen Verlagen erschienenen deutschsprachigen Bücher sind bei jedem Händler reduziert, nicht nur bei Amazon.

Im Vergleich zu dem diesen Monat laufenden Indie-Festival sind die 30 Bücher des Wochenangebots geradezu überschaubar — wenn auch objektiv gesehen auch eine stattliche Anzahl.

Tipp der Woche ist dieses mal der Psychothriller Die stille Kammer von Jenny Blackhurst. Psychothriller sind was für mich und er klingt sehr interessant, da bin ich am überlegen ihn für 3,99€ zu kaufen.
Genauso am überlegen bin ich beim Nordsee-Krimi Küstenmorde von Nina Ohlandt. Ich bin zwar nicht auf Amrum, aber an der Nordsee aufgewachsen und da ist das fast soetwas wie ein Heimatkrimi wink.
Interessant, aber wahrscheinlich raus fallen wird bei mir Die Einheit von Barry Eisler, seine drei Bücher der John Rain - herrenloser Samurai Reihe warten noch auf dem Reader auf mich und ich will zumindest mal eines seiner Bücher gelesen haben, ehe ich blind alles kaufe was mir in die Finger kommt cheeky.

Sofort gekauft habe ich aber Future von Dmitry Glukhovsky. Seine Metro-Romane stehen schon lange auf meiner Wunschliste, nun habe ich die Gelegenheit am Schopf gepackt und fange mit Future an, die Beschreibung liest sich genauso faszinierend wie sein Debut Metro 2033.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Amazons Indie-Buchlawine #indielesefestival

Das ist wirklich erschlagend: Amazon hat ein Indie-Lesefestival gestartet:Amazon #indielesefestival

Im Februar gibt es jede Woche über 1000 Selfpublishing-Bücher im Angebot. Das Angebot wechselt immer Mittwochs um 12:00 Uhr.
Aktuell sind es 1002 eBooks und 258 Papierbücher (pBooks). Die eBooks kosten alle so um 1€, für die Totholzvarianten werden Preise um 8€ fällig.

Ich persönlich mache mir bei dem Berg nicht die Mühe, nach Perlen zu suchen. Bekannte Namen wird man da weniger finden, es sei denn, man kennt sich bei den Selfpublishern aus. Da bleibt wirklich nur, aus den 1002 Büchern ein paar Dutzend interessant klingende herauszusuchen und dann Leseproben und Rezensionen sichten.
Und nächsten Mittwoch geht der Spaß von vorne los. Ich habe ehrlich gesagt schon mehr als genug ungelesene Bücher auf dem Reader und spare mir die Mühe. Und selbst wenn ich nichts mehr zu lesen hätte, würde ich wohl konventionell nach neuem Lesematerial suchen. Wenn es zufällig eines der Angebotsbücher ist, hab ich Glück gehbat, aber ansonsten zahle ich vielleicht 5-10€ für ein Buch, da mir mit großer Wahrscheinlichkeit gefällt, statt genauso viel auszugeben für Bücher die mir nur vielleicht gefallen und von denen man vielen vermutlich anmerken wird, daß sie in der Freizeit geschrieben wurden und nie ein Lektor nach Formulierungs- und Handlungsungereimtheiten gesehen hat. Da gibt es leider zu viele von und ich glaube nicht, daß Amazon hier nur sauber lektorierte Beispiele herausgesucht hat. Nicht bei der Masse.

Falls Du dennoch einen Tipp hast würde ich mich dennoch freuen, ich werde aber nicht selbst aktiv suchen.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

eBook Angebote zum neuen Jahr

Zum neuen Jahr gibt es natürlich auch neue eBook Angebote. Ganz regelmässig, weil es eine neue Woche und ein neuer Monat ist, außerdem der zweite Teil der Winterlektüre-Angebote sowie eine englischen Januar-Aktion:

 

Die in normalen Verlagen erschienenen deutschsprachigen Bücher sind bei jedem Händler reduziert, nicht nur bei Amazon.

Als erstes wäre da der Kindle-Deal der Woche, er ist Freitag gestartet und läuft noch bis Donnerstag.
Für mich persönlich ist da kein Buch dabei, das ich unbedingt haben muss, der Top-Titel der Woche, Der Trümmermörder, ein Krimi aus dem Hamburger Hungerwinter 1947 klingt aber interessant genug. Ansonsten sind da zwar auch noch weitere interessante Bücher dabei, aber auf den ersten Blick nichts, was meine persönliche Schwelle überspringt. Dafür habe ich noch zu viele ungelesene Bücher auf dem Reader cool.
Wenn Du weitere Tipps hast bin ich aber der Meinung, daß man nicht genug Bücher haben kann, also nur raus damit!

Ähnlich sieht es aus beim deutschen Kindle-Deal des Monats, viele durchaus interessante Bücher, aber keines, das mir direkt auf den Reader springt. Sturmwarnung: Das aufregende Leben des Kapitäns Jürgen Schwandt hatte ich schon letzten Sommer gelesen. Am überlegen bin ich bei Ich koch dich tot: (K)ein Liebes-Roman von Ellen Berg, da werde ich noch mal sehen, wie wenig Liebesroman er wirklich ist. Hab ja noch den ganzen Monat dafür Zeit wink.
Ansonsten gilt das oben gesagte: wenn DU aus dem Angebot Tipps hast wäre ich für einen Kommentar dankbar.

Weiter bei den deutschen Büchern geht es mit dem zweiten Teil des Kindle Winter-Deal bzw. “Winterzeit ist Lesezeit” wie er nun überschrieben ist. Hier finde ich gleich einen Haufen Bücher, die ich interessant genug finde, sie zu kaufen:
Wobei das bei Das Haus der Toten: Der fünfte Fall für Steinbach und Wagner nicht nötig ist, nachdem ich den ersten Fall Wo die toten Kinder leben gelesen hatte, hat meine Freundin ihn auch gelesen und alle weiteren Fälle gekauft. Dank der Familienbibliothek kann ich die ja auch lesenlaugh.
Auf meinen Reader gefunden haben aber die weiteren Teile der Neuauflage der Tokio Killer Romane von Barry Eisler. Die sind nicht mehr lieferbar und wurden für die Neuauflage aktualisiert. Den ersten Teil, der nun Sanfter Tod in Tokio heißt, hatte ich im Oktober als eBook-Deal des Tages gekauft. Die Teile 2 Einsame Auferstehung und 3 Alles für den Sieger habe ich mir aber gleich gekauft. Diese Reihe ist in Amazons eigenem Verlag Amazon Crossing erschienen und nur bei Amazon erhältlich.
Ähnliches gilt für Genesis. Die verlorene Schöpfung, das vom Selfpublisher Thariot offenbar nur bei Amazon verkauft wird. Grundsätzlich gilt aber für alle bisher beschriebenen Aktionen das, was ich in den grünen Kasten geschrieben habe: Bücher, die in klassischen Verlagen erschienen sind (bzw. bei mehreren Händlern angeboten werden), sind bei jedem Händler reduziert.


Einen Blick Wert ist wie immer auch der englische Kindle-Deal des Monats, die Bücher unterliegen nicht der Buchpreisbindung und sind daher nur bei Amazon reduziert.
Auch wenn hier wirklich viele Bücher reduziert sind, spricht mich da diesen Monat nur The Key to Rebecca von Ken Follett an, ich mag seine Bücher einfach und für 1,19€ musste ich da zuschlagen.

Unschlüssig bin ich noch bei der Januar-Aktion: Englische eBooks für je 1,49 EUR, denn dort sind zwar einige interessante Bücher dabei, allerdings sind sie alle (noch?) nicht reduziert.
Da wäre zum Beispiel Terms of Use von Scott Allan Morrison, das schon auf meinem Reader wartet. Auch dabei ist die Odyssey One Reihe von Evan Currie (Into the BlackThe Heart of MatterHomeworldOut of the BlackWarrior King), um die ich ja schon eine Weile herumschleiche.
Noch sind sie wie gesagt alle noch mit Preisen von 5-7€ ausgezeichnet obwohl sie eigentlich nur 1,49€ kosten sollen. Mal sehen wann Amazon das korrigiert. Nachtrag: Amazon hat die Preise korrigiert.

 

Das war ein erster Rundumschlag für dieses Jahr, viel Spaß beim lesen und wenn Du auch Tipps hast, schreib doch einfach einen kurzen Kommentar!

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!