Skip to content

Gnadenbrot für die alte Röhre

Es ist vollbracht und funktioniert: wie letzten Monat angekündigt ist heute mein FireTV Stick angekommen und dient mir jetzt ergänzend zur FireTV Box die ich ja schon seit vorigen Oktober nutze im Schlafzimmer dazu, dass ich im Bett einen Film zu Ende sehen kann den ich im Wohnzimmer begonnen habe.

Der FireTV Stick hat nur einen HDMI Ausgang, den Anschluss an den alten Röhrenfernseher geschieht mittels einem HDMI2AV Adapter den ich für 12€ in China bestellt habe. Der funktioniert erstaunlich problemlos und vermutlich prinzipiell mit einer deutlich besseren Qualität als die alte Röhre darstellen kann. Aber darauf kommt es mir nicht an, dieser Aufbau ist ein Gandenbrot für den Fernseher und dient nur dazu, dass ich es spät Abends bequemer habe wink

Und so sieht das Ganze aus (Adapter und Stick verschwinden noch nach hinten):

FireTV Stick via HDMI2VGA Adapter an Röhrenfernseher

eBücher gleichzeitig hören und lesen

Vor zwei Wochen hatte ich über Amazons Whispersync for Voice gebloggt, Amazons Synchronisationsdienst Whispersync der den Lesefortschritt auf allen Geräten auf dem gleichen Stand hält macht dies mittlerweile auch quer für die zugehörigen Hörbücher von Audible.

Wie erhofft funktioniert das für mich so gut, dass ich das Buch auf dem Kindle normal lese und während dem Sport das Hörbuch höre. Das Hörbuch von Audible ist komplett, jedes Wort des Buchs wird vorgelesen (natürlich mit entsprechender Betonung der verschiedenen Personen) und läuft allein 28 Stunden. Der Wechsel zwischen Hörbuch und Text geschieht aufs Wort genau(!).

Am Wochenende bin ich auf eine sehr praktische Mischung beider Möglichkeiten gestossen: Man kann auf dem Smartphone nicht nur zwischen der Text- und Hörversion wechseln sondern beides gleichzeitig haben.

Leseansicht mit Word Wise
Leseansicht mit Word Wise
Hörbuchansicht
Hörbuchansicht
Leseansicht mit Abspielknopf
Leseansicht mit Abspielknopf
Hörbuch aktiv in Leseansicht, gesprochene Worte markiert

In der Leseansicht wird unten eine Abspielleiste angezeigt, drückt man die nicht einfach weg wie ich es anfangs getan habe sondern drückt auf ‘Play’ wird das Hörbuch abgespielt und gleichzeitig die gerade vorgelesenen Worte markiert.

Details:
Kindle App: Version 4.11.0.127
Buch: The Name of the Wind, eBook, Hörbuch
Das ist sehr genial, gerade bei fremdsprachigen Büchern. Dabei hat sich bei mir auch die Funktion Word Wise aktiviert die bei (angeblich) schwierigen Wörtern eine Erklärung darüber einblendet. Die Kombination dürfte sehr genial sein um sich ans lesen und hören auf englisch zu gewöhnen, für mich ist es hauptsächlich eine Hilfe bei unbekannten Eigennamen die ich zuerst höre. Wobei ich beim hören normalerweise ja das Smartphone nicht im Blick habe und praktisch doch erst später beim lesen darauf zurück komme. Aber egal, eine geniale Funktion!
Zur Demonstration hab ich davon mal ein kurzes Video aufgenommen:

Wechselspiel zwischen E- und Hörbuch

Gesehen hatte ich den Hinweis schon einmal, als ich mir heute The Name of the Wind von Patrick Rothfuss gekauft habe ist mir der Hinweis auf das vergünstigte Hörbuch wieder aufgefallen, insbesondere habe ich den Hinweis auf die Synchronisation dieses mal bewusst wahrgenommen:

Whispersync for Voice (The Name of the Wind)

Die Position im (E-)Buch und Hörbuch werden synchronisiert, man kann zwischendurch wechseln?! Valentin hat es sofort via Twitter bestätigt und die Informationsseite zu “Whispersync for Voice bestätigt das u.a. mit einer eindeutigen Grafik:

Whispersync for Voice

Das musste ich natürlich ausprobieren, also habe ich das Buch doch gleich angefangen. Dazu lädt man das Buch erstmal in die Kindle App auf das Smartphone, die erkennt dass man auch das Hörbuch hat und bietet direkt an nahtlos zu wechseln, ein Fingertip genügt. Das Hörbuch stammt “technisch gesehen” übrigens zwar von Audible (gehört auch zu Amazon) aber man benötigt dazu nicht die Audible App, das macht alles die Kindle App.Kindle App Hörbuch und eBook Ich habe vorhin auf dem Kindle kurz den Prolog gelesen (eine Seite) und im Auto und beim Fitness über das Smartphone mit dem Hörbuch weiter gemacht (Bluetooth-Kopfhörer sind beim Sport dafür genial).
Wie erwartet funktioniert das sehr gut und als ich eben mal den “echten” Kindle E-Reader gestartet hat meldete er auch brav:

AMazon Kindle synchronisation zuletzt gelesene/gehörte Seite(ob auf dem Smartphone gelesen oder gehört wurde ist dem Kindle egal)

So kann ich also wirklich sowohl normal lesen auf dem Kindle und zum Beispiel beim Sport oder einer längeren Autofahrt das Buch einfach weiter hören. Bisher konnte ich mit Hörbüchern nicht viel anfangen weil ich zu Hause lieber lese und lange Autofahrten bei mir zu selten sind als dass es sich lohnen würde so ein ganzes Buch durchzuhören (The Name of the Wind läuft 28 Stunden). In dieser Kombination funktioniert das aber echt gut, ich glaube daran kann ich mich gewöhnen.
Nun werde ich mich beeilen um mit The Circle fertig zu werden und kann dann hoffentlich die knapp 700 Seiten von The Name of the Wind relativ schnell lesen und hören um dann mit dem eigentlich als nächstes geplanten Das Ende der Ewigkeit weiter zu machen.
Leider scheint es diese E-Book/Hörbuch Kombination bisher nur bei englischsprachigen Büchern zu geben, zumindest wenn ich mir meine Buchkäufe des letzten halben Jahr ansehe gibt es nur bei denen diese Option (die gibt es auch im nachhinein, einfach auf die Seite des eBooks bei Amazon gehen).
Es könnte aber auch einfach daran liegen, dass das Hörbuch eine Audible Produktion sein muss (die Metadaten im Hörbuch sind offenbar auf’s Wort genau, wechselt man auf dem Smartphone vom hören aufs lesen sind die letzten gehörten Worte markiert und dieser Stand wird synchronisiert) und das bei meinen letzten deutschsprachigen Büchern nicht der Fall ist. Da muss ich mich noch einmal schlau machen oder weisst DU es?

Amazon FireTV Stick zum Einführungspreis

Seit Ende September habe ich ja ein Amazon FireTV, noch die Box.
Amazon FireTV (Box)Meinen ersten Eindruck hatte ich ja schon gebloggt, mittlerweile hat die kleine Kiste bei mir das Fernsehen praktisch komplett abgelöst. Wenn ich einen Film oder Serie sehen will schalte ich sie ein und schaue über Amazon Prime oder Netflix das was ich gerade sehen will und genau dann wenn mir danach ist. Klassisches Fernsehen mit starrer Sendezeit sehe ich nur noch in Ausnahmefällen.

Seit heute morgen gibt es nun auch in Deutschland den kleinen Bruder der Box, den FireTV Stick. Der Stick ist kleiner, hat halt die Form eines USB-Sticks und wird direkt in einen HDMI Anschluss gesteckt. Strom bekommt er über einen USB Stecker, da nimmt man am besten direkt eine am Fernseher. Gegenüber der Box hat er eine eine kleinere CPU, d.h. als Spielekonsole taugt er nicht wirklich (nutze ich aber auch nicht) und die Menüs sind auf der Box wohl etwas schneller. Der Stick wird aber keine Probleme haben mit HD-Streams, das schafft selbst ein Raspberry Pi wink. Ausserdem fehlt ihm der Kabel-Netzwerkanschluss, der digitale Audioausgang, der USB Anschluss und die Spracherkennung in der Fernbedienung (die ich unerwartet häufig nutze). Die Fernbedienung mit Mikrofon kann einzeln bestellt werden oder man nutzt bei Bedarf einfach die Fernbedienungsapp für Android oder ios.
Praktisch würde der Stick aber für alles ausreichen was ich damit mache, also habe ich mir einen bestellt für meinen alten Fernseher.

Der Stick kostet 39€ (die Box 99€) aber wie bei der Box gibt es ein Einführungsangebot.
Bis 26.03. 9:00 Uhr kostet der Stick nur 19€ für Amazon Prime Mitglieder, wobei man auch nur für die Bestellung Prime Mitglied werden kann, das ist die ersten 30 Tage kostenlos. Bleibt man danach bei Amazon Prime erhält man 12€ Gutschrift für den Stick, so dass man rechnerisch sogar auf nur 7€ kommt. 19€ ist effektiv also ein Angebot für Jeden, man muss ggf. halt Amazon Prime kostenlos ausprobieren.
Ausgeliefert wird der Stick am 15. April, im Vergleich zur Einführung der Box hat Amazon dieses mal genug für den Bedarf vorrätig cool

Anschluss an alten Fernseher

Die FireTV Box hängt im Wohnzimmer am flachen Fernseher, der Stick soll meinen alten Curved-TV (Röhre) wiederbeleben damit ich mir z.B. die letzte halbe Stunde eines Films im Schlafzimmer ansehen kann.
Der Stick hat HDMI, die Röhre ist Analog, also muss da ein Konverter her. Receiver für z.B. DVB-S oder -C haben zwar HDMI aber normlerweise nur als Ausgang, für einen HDMI Eingang und analogen Ausgang muss man suchen.
Fündig geworden bin ich aber recht schnell in China. Für 11,93€ inklusive kostenlosem Versand mit Tracking via Post.nl habe ich mir einen HDMI auf AV-Video Adapter bei Tinydeal bestellt. Die Lieferung aus China dauert 2-4 Wochen, der Stick kommt in 3 Wochen, das passt. So bekommt die Röhre noch ein Gnadenbrot wink

33 Android Apps gratis bei Amazon bis morgen

Android

Amazon Neujahr 2015 Android Gratis Apps

Zum Start des neuen Jahres gibt es bei Amazon nicht nur wie üblich eine sondern gleich 33 eigentlich kostenpflichtige Apps für Android kostenlos.

Aus der Auswahl kann ich z.B. die Spiele Riptide GP2 (vorgestellt in WAAV 226), Townsmen Premium (vorgestellt in WAAV 66, Kingdom Rush Frontiers (vorgestellt in WAAV 224) und Thomas Was Alone (vorgestellt in WAAV 255) empfehlen; ebenso République das auch im Play Store gerade reduziert ist und ich momentan spiele und am Wochenende in die WAAV soll.
Bei den Anwendungen fällt mir z.B. die Planetarium-Simulation Orrey auf das ich im Play Store sogar auf der Wunschliste stehen habe und dort 1,49€ kostet.

Zu Weihnachten: 28 eBooks im Deal der Woche

Pünktlich zu Weihnachten gibt es wieder eBook Aktionen und die erste die mir aufgefallen ist, ist der Kindle Deal der Woche (der ja durch die Buchpreisbindung für all Verlagsbücher gilt) der von heute bis Donnerstag über Weihnachten 28 eBooks zum halben Preis bietet.

Screenshot - Kindle Deal der Woche

Das Angebot ist gemischt und die Bücher normaler Verlage sind überall reduziert, auch mit einem Tolino oder Kobo kann man die Amazon Aktionsseite als Ausgangspunkt nehmen und gezielt im Lieblingsshop suchen.

Kindle/eBook Monatsdeals Oktober

Seit Amazon im Sommer den (englischen) Kindle Deal des Tages umstrukturiert hatte und es nun neben dem deutschen Deal der Woche im wesentlichen nur noch (deutsche und englische) Monatsdeals gibt schaue ich dort selten bis gar nicht rein.
Täglich war ein festes Ritual, kurz den Bookmark aufrufen und nachsehen. Wöchentlich Freitags schaffe ich auch noch, spätestens am Wochenende. Aber Monatlich ab dem ersten Dienstag des Monats ist zu weit auseinander für mich. Ich denke mal dran, mal nicht und für eine festen Termin im Kalender ist es mir nicht wichtig genug.

Amazon Kindle Deal des Monats Deutsch

Vielleicht sollte ich es aber doch tun, denn diesen Monat bin ich nur zufällig über das Buch Der Seelenbrecher von Sebastian Fitzek gestolpert. Der Psychothriller soll sehr gut sein und wird wohl direkt nach Quantum bei mir dran kommen.
Gestolpert bin ich über ihn weil er im Google Play Store als wöchentlicher TopTitel hervorgehoben war. Daraufhin habe ich mir mal wieder den deutschen Monatsdeal bei Amazon angesehen und siehe da: er ist den ganzen Monat auf 2,99€ reduziert. Da hätte ich auch ohne den Zufall Play Store drauf kommen können…

Amazon Kindle Deal des Monats Englisch

Daraufhin habe ich mir auch den englischen Monatsdeal angesehen und da fallen mir mit Eye of the Needle von Ken Follett (1,89€) und Raspberry Pi For Dummies (2,49€) auch zwei für mich interessante Bücher auf.

Wie immer gilt: durch die Buchpreisbindung müssen die deutschen Bücher überall reduziert sein, also nicht nur bei Amazon. Es lohnt sich also auch mit anderen E-Readern als einem Kindle die Deals als Übersichtsseite im Auge zu behalten. Alle “normalen” Verlagsbücher kann man dann im bevorzugten Shop kaufen. Ich bevorzuge es auch mit einem Kindle meine Bücher bei Beam Ebooks zu kaufen sofern sie dort im Programm sind, denn dort sind die Bücher ohne hartes DRM.