Skip to content

Wahl-O-Mat für die Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2012

Für die bevorstehende Landtagswahl in Schleswig-Holstein am 6. Mai gibt es nun auch den Wahl-O-Mat als Entscheidungshilfe.

Wahl-O-MatMit 38 Thesen denen man entweder zustimmen, ablehnen oder neutral gegenüber stehen (bzw. auch überspringen) kann ermittelt der Wahl-O-Mat die Übereinstimmung mit den zur Wahl stehenden Parteien.
Nachdem man seine Meinung zu den Thesen abgegeben hat bekommt man alle Antworten als Überblick präsentiert und kann die Gewichtung einzelner Thesen noch verdoppeln. Als letzten Schritt wählt man bis zu 8 Parteien aus die überhaupt in Frage kommen und bekommt für diese den Grad der Übereinstimmung mit der eigenen Meinung präsentiert.Wahl-O-Mat Ergebnis
Neben dem Grad der Übereinstimmung als Balkendiagramm gibt es auch eine Übersicht in der man zu jeder These die Übereinstimmung mit jeder einzelnen Partei sehen kann um sich bei Gleichstnad bzw. sehr nahe beieinander liegenden Parteien anhand der einzelnen Thesen zu entscheiden.
Diese Übersicht kann man sich auch als PDF herunterladen.

Bei mir sieht die Reihenfolge z.B. so aus:
Von 76 möglichen Punkten habe ich die größte Übereinstimmung mit SPD und SSW (jeweils 55 Punkte), den Grünen (54 Punkte), der Piratenpartei (53 Punkte), die Linke (49 Punkte), FDP (45 Punkte) und zum Schluß die CDU mit 34 Punkten.
Da lohnt es sich schon zumindest bei den ersten 4 Parteien die nur 2 Punkte auseinander liegen genauer zu gucken wo die Übereinstimmungen und Unterschiede sind. Aber auch ohne weiter zu gucken hat man so schon einen guten Anhaltspunkt welche Partei die eigene Meinung am besten vertritt.

Egal wie Du zur Politik stehst: Geh wählen!
Bei Mnementh: Warum es sich lohnt, Kleinparteien und Einzelkandidaten zu wählen

via Landesblog

Schleswig-Holsteins Landtagskandidaten bei Abgeordnetenwatch

Ich zitiere mal die Infomail die heute aus dem Landtag kam:

Wissen Sie eigentlich, wofür die Landtagskandidaten in Ihrem Wahlkreis inhaltlich stehen? Nein? Dann fragen Sie doch einfach nach! Ab heute stehen auf der unabhängigen Internetplattform abgeordnetenwatch.de die über 220 Direkt-kandidaten zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein am 6. Mai öffentlich Rede und Antwort. “Mit dem Portal wollen wir Politik transparenter und bürgernäher gestalten”, erklärte Gregor Hackmack, Mitgründer von abgeordnetenwatch.de, am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Kiel.
Also los, Fragen fragen bei Abgeordnetenwatch! wink

Simon Faber ist Flensburgs neuer Oberbürgermeister

Flensburg

Flensburgs neuer Oberbürgermeister heisst Simon Faber.

Bei der heutigen Stichwahl standen Simon Faber vom SSW und die parteilose Elfi Heesch die von der CDU und den Grünen vorgeschlagen wurde zur Wahl nachdem im ersten Wahlgang keiner der 9(!) Kandidaten die nötige Mehrheit erreicht hatte.
Im zweiten Durchgang genügte nun die einfache Mehrheit.

Das Endergebnis der Stichwahl:

Elfi Heesch (CDU/Grüne): 45,2%

Simon Faber (SSW): 54,8%

Die kompletten Zahlen zur Wahl gibt es auf der Statistikseite der Wahl.

Gratulation, Herr Faber!

tweetbackcheck