Skip to content

gelesen: Terminus 9: Gestohlene Erinnerung


Perry Rhodan Terminis 9 - Gestohlene Erinnerung

Band 9 der 12-teiligen Serie Perry Rhodan Terminus:

Geheime Aktion im Herzen des Gegners – ein ungewöhnlicher Agent tritt auf

Dieser Band ist anders als die vorherigen. Es geht erstmal nur um den Rekruten von Terminus Tom Bistamurti. Was Terminus genau ist weiß er genauso wenig, wie viele Dinge aus seiner Vergangenheit. Er lernt im Ausbildungszentrum, aber vergisst fast alles andere. Alles sehr vage.
Konkreter wird es, als Galbraith Deighton ins Spiel kommt, der Chef der Solaren Abwehr hat das Ausbildungszentrum infiltriert und will Terminus bzw. den vrschwindenden Leuten auf die Spur kommen. Dabei wird erst die Herkunft von Tom aufgeklärt und dann gemeinsam gearbeitet.

Erst ist dieser Band sehr ungewohnt, da man nicht so recht weiß, worum es überhaupt geht. Das geht der Hauptperson Tom Bistamurti aber genauso. Insgesamt erfahren wir wieder noch etwas mehr über Terminus, allerdings weiterhin nur indirekt. Noch drei Bände bis zum Ende der Serie…

gelesen: Terminus 8: Finale für Arcane 2


Perry Rhodan Terminus 8: Finale für Arcane 2

Band Acht der 12-teiligen Serie Perry Rhodan Terminus:

Großangriff der Blues – verdeckter ­Einsatz auf einem Planeten unter Feuer

Im vorigen Band hatte die Gruppe um Perry Rhodan auf dem Planeten Arcane 2 in der galaktischen Eastside geheime Produktionsanlagen des Heimlichen Imperiums entdeckt. Offenbar war es dem Imperium gelungen, an die Konstruktionspläne von diversen terranischen Konstruktionen zu kommen. Darunter Raumschiffe und etwas, das bei Perry Entsetzen auslöst.
Während Perry RhodanGuckyDarren Zitarra und Takayo Sakurai noch auf dem Planeten sind starten die Jülziish (Blues) einen Großangriff, um die Planeten zurück zu erobern.

Neue Informationen über das Heimliche Imperium, die ich hier nicht einmal andeuten will. Eine weitere Front, Verbündeter oder stärkung des Heimlichen Imperiums? Alles ist möglich. Auch der Begriff “Terminus” erhält erste Konturen.
Das dürfte der erste Perry Rhodan Roman von Olaf Brill gewesen sein, den ich gelesen habe. Hat mir gefallen, gerne mehr!

gelesen: Terminus 7: Die geheime Werft

Terminus 7: Die geheime Werft von Bernhard Kempen

Perry Rhodan Terminus 7: Die geheime Werft

Band Sieben der 12-teiligen Serie Perry Rhodan Terminus:

Die Spur führt in die Eastside – sie finden ein Zentrum des Heimlichen Imperiums

Hinweise auf das Heimliche Imperium führen Perry RhodanGucky und die beiden dabrifarischen Zeitspringer Darren Zitarra und Takayo Sukurai in die galaktische Eastside.
Dort finden sie tatsächlich auf eine geheime Werft, in der offenbar Raumschiffe für das Heimliche Imperium produziert werden. Die genauen Umstände werfen allerdings Fragen auf, daher versucht Perry vor Ort Details herauszufinden…

Die zweite Hälfte der Miniserie hat begonnen und auffällig ist, dass sie wie ein Zyklus der Erstauflage auch für Neueinsteiger geschrieben ist. Man kann grundsätzlich immer bei jedem Band einsteigen, Dinge die man wissen muss werden in der Regel in einem Nebensatz zumindest erwähnt. Hier wird aber deutlich mehr derartig erklärt, gefühlt wird von den ersten 6 Bänden nichts wirklich vorrausgesetzt. Das ist nicht störend, fällt aber auf.
Nachdem die ersten Bände ja hauptsächlich im Sonnensystem spielten, was ich auf Dauer etwas eintönig fand, springen wir hier relativ weit in die Eastside. Und wir nähern uns dem Heimlichen Imperium. Die Entdeckung(en) von Perry wirft weitere Fragen auf, der Weg zum Ziel wird nicht gerade sein. Ich bin gespannt smiley

gelesen: Terminus 6: Carusos Maske

Terminus 6: Carusos Maske von Susan Schwartz

Perry Rhodan Terminus 6: Carusos Maske

Band Sechs der 12-teiligen Serie Perry Rhodan Terminus:

Anschlag auf Olymp – die Welt der Freihändler wird bedroht

Um den Inhalt zu beschreiben stelle ich mal die Hauptpersonen des Romans voran:

Perry Rhodan – Der Großadministrator geht auf einen Maskenball.
Gucky – Der Mausbiber plündert das Büfett.
Takayo Sukurai – Rhodans Leibwächterin entwickelt ungeahnte Talente.
Ashton Prepton – Der Hyperphysiker versteht die Welt nicht mehr.
Klemens Caruso – Der Regierungsbeamte treibt ein doppeltes Spiel.

Erstmals in der Serie spielen die beiden dabrifanischen Zeitspringer hier keine Rolle, sie sind noch im Sonnenpalast.

Perry Rhodan ist inkognito mit seiner Leibwächterin und Gucky auf Olymp. Nicht nur auf dem Maskenball mit dem Buffet, sondern weil von dort aus die Versorgung des versteckten Sonnensystems geschehen soll.
Die Anlage weckt auch das Interesse der Heimlichen Imperiums…

Viel schreiben kann ich nicht wirklich zu diesem Roman ohne zu viel zu spoilern. Dass die Zeitspringer nicht dabei sind bringt die Geschichte gefühlt deutlich voran. Einerseits ist Abwechslung gut, andererseits ist der Blick auf die Handlung nun auch etwas anders.
Es ist Halbzeit in der Serie und wir erfahren hier auch etwas mehr zum Heimlichen Imperium. Nur ein Stichwort, aber die Bestätigung macht eine Menge aus.

"gelesen: Terminus 6: Carusos Maske" vollständig lesen

gelesen: Terminus 5: Im Sonnenpalast

Terminus 5: Im Sonnenpalast von Dietmar Schmidt

Perry Rhodan Terminus 5 - Im Sonnenpalast

Band Fünf der 12-teiligen Serie Perry Rhodan Terminus:

Ein Agent im Risikoeinsatz – im Zentrum des Imperiums

Die Zeitsprünge der beiden dabrifanischen Agenten Juki Leann und Darren Zitarra in die Zukunft bzw. Vergangenheit haben offenbart, dass in naher Zukunft eine galaktische Koalition gegen die Einheiten von Terminus kämpfen und praktisch alle terranischen Welten schon lange vom Heimlichen Imperium unterwandert sind.
Da unklar ist, wem Perry noch trauen kann, verlässt er mit den bereits involvierten Personen das versteckte Solsystem. Im wahrscheinlcih ebenfalls unterwanderten Imperium Dabrifa hoffen sie, heimlich an weitere Informationen zu kommen. Im Sonnenpalast des Imperators suchen Juki und Darren zusammen mit Alaska Saedelaere nach Hinweisen auf das Wirken von Terminus — entweder ist das Imperium Dabrifa auch Opfer, oder Drahtzieher.

Ein Band vor der Halbzeit kommt mir dieser Band eher rekapitulierend vor. Gefühlt kommt die Gesamthandlung kaum weiter, dafür wird aber fast alles bisher geschehene zusammengefasst oder erwähnt. Ob das Absicht ist oder am Stil des Autors liegt kann ich schlecht beurteilen, ich glaube bisher keinen Roman von Dietmar Schmidt gelesen zu haben. Absicht würde aber passen, der nächste Band markiert die Halbzeit und so langsam dürfte die Kernhandlung los legen. Bisher ging es ja fast nur um die dabrifanischen Agenten und ihre Beobachtungen in Zukunft und Vergangenheit. Viele Hinweise auf Terminus oder das Heimliche Imperium, aber wenig konkretes.
Bremsen lösen und Gas geben wink

gelesen: Terminus 4: Kampf um Merkur

Terminus 4: Kampf um Merkur von Susan Schwartz

Perry Rhodan Terminus 4 - Kampf um Merkur

Band Vier der 12-teiligen Serie Perry Rhodan Terminus:

Das Geheimnis des Solsystems wird entdeckt – es droht die Invasion

Juki Leann und Darren Zitarra arbeiten mit den Terranern zusammen. Auf dem Merkur sollen beide aus dem temporalen Feld gebracht werden, dass das Sonnensystem umgibt, da ihre Zeitsprunge es potenziell gefärden.
Und auch die Spur der mysteriösen dritten Partei, die sowohl die Terraner als auch das dabrifanische Imperium gefärdert, führt zum Merkur. Darren fällt dabei ins Koma und Juki erfährt durch eine psychische Verbindung eines aus seiner Vergangenheit…

Solide die Geschichte weiter geführt. Die Bilder der Vergangenheit bereiten wahrscheinlich weitere Handlungsaspekte vor und ansonsten gibt es diverse Puzzlestücke. So gesehen kein spektakulärer Band, aber vermutlich wichtig für die Gesamtgeschichte.

gelesen: Terminus 3: Konfrontation auf Mimas

Perry Rhodan Terminus 3 - Konfrontation auf MimasDer dritte Band der neuen 12-teiligen Serie Perry Rhodan Terminus:

Im Wettlauf mit der Zeit – tödlicher Poker in Vergangenheit und Zukunft

Die beiden dabrifanischen Agenten Juki Leann und Darren Zitarra willigen ein, den Terranern mit Informationen zu helfen, die Juki bei ihren Sprüngen in die Zukunft erhält. Beide büssen bei jedem Zeitsprung Lebenskraft ein und werden mittelfristig daran sterben und die potenzielle Zukunft bedroht auch das Imperium Dabrifa. Zwei gute Gründe zur Kooperation.
Dabei erfährt Darren (und der Leser) bei jedem Zeitsprung auch immer einige Erinnerungen aus der Vergangenheit von Juki. Was er dabei erfährt, ist für Darren Grund genug für drastische Massnahmen…

Weitere Teile des Puzzles, aber es ist nicht klar, wohin sie gehören oder auch nur, ob sie zum gleichen Puzzle gehören. Ich vermute, ich interpretiere in einiges zu viel hinein, aber vielleicht gehören sie doch zum Gesamtbild. Ich bin mir zum Beispiel nicht sicher, ob wirklich nur Jukis Reisen in die Zukunft wichtig sind, auch Darren müsste in der Vergangenheit noch viel mehr Hinweise finden können, denke ich. Auch bin ich gespannt, welche weitere Rolle die Erinnerungen aus Jukis Vergangenheit noch spielen werden. Schon im ersten Band hatte sich Perry ja an eine erinnert.
Alaska, Merkur – so einiges wird sicher noch eine deutlich grössere Rolle spielen. Besonders freue ich mich darauf, über Alaska mehr “altes” zu erfahren (ich bin ja erst im Negasphäre-Zyklus eingestiegen). Noch immer amüsant zu lesen, wie Perry als Grossadministrator so ganz anders behandelt wird als aktuell gewohnt. Und dass das Rauchen im Jahr 3430 normaler ist, als heute wink