Skip to content

Chuwi Hi10 Plus: erster Zwischenbericht

Chuwi Hi10 Plus - Windows 10

Anderthalb Wochen ist das Windows/Android Dual-Boot Tablet Chuwi Hi10 Plus nun bei mir. Heute sind nun auch der aktive Stylus und die HDMI-Adapter angekommen, es ist nun vollständig. Zeit für einen ersten Zwischenbericht:

Chuwi Hi10 Plus - AndroidGekauft hatte ich es bei Gearbest in China, der Versand hat knapp zwei Wochen gedauert. Angenehm ist, dass sich Gearbest beim Versand via Priority Line / Germany Express auch um die Verzollung kümmert.

Dies wird nun noch kein endgültiger Bericht, daher erstmal in Stichworten. Ist auch so schon sehr lang geworden:

"Chuwi Hi10 Plus: erster Zwischenbericht" vollständig lesen
  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Chuwi Hi10 Plus: Windows und Android Tablet und Laptop

Frisch aus China kommt der Ersatz für mein Tablet und für mein altes Notebook:Chuwi Hi10 Plus im Tastaturcover neben JVC MP-XP 741

Chuwi Hi10 Plus Tablet über Lenovo Yoga 8Das Chuwi Hi10 Plus ist ein 10,8” Tablet, auf dem sowohl Windows 10 als auch Android in Gestalt von RemixOS 2.0 läuft. Eine Tastaturhülle macht aus dem Tablet ein sehr praktisches Netbook. 

Es sind also zwei Gerätetypen mit je zwei verschiedenen Betriebssystemen in einem – für unter 200€.

"Chuwi Hi10 Plus: Windows und Android Tablet und Laptop" vollständig lesen
  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Lenovo Yoga 8 Tablet: ein erstes Fazit

Android

Tabletbesitzer

Seit ein paar Wochen habe ich hier nun auch ein Tablet zu Hause, ein Lenovo Yoga 8.
Im Allgmeinen würde ich bei Android Tablets zu Nexus raten, bei speziellen Anforderungen vielleicht zu einem anderen Gerät. Gefühlt sind 90% der Geräte aber eh nahezu gleich, ob da nun Acer oder Samsung drauf steht ist reichlich zweitrangig. Das Gehäuse ist gleich, das Display idR. auch (die Preislage macht den Unterschied, nicht der Name auf dem Aufkleber) und die Systemanpassungen der Hersteller will man eh nicht. Android ist ein sauberes System, die Herstelleranpassungen stören nur. Die Nexus Geräte haben ein gutes Preis/Leistungsverhältnis und im Gegensatz zu den meisten anderen Anbietern bekommen sie auch Systemupdates.

Angefasst

Nun habe ausgerechnet ich hier aber kein Nexus liegen. Der Grund ist, dass das Yoga nicht einfach nur ein Ideal-Standard Rechteck ist sondern sich durch seine Bauform absetzt. Während sich die Galaxy Note Geräte durch den Digitzer-Stift abheben hat das Yoga eine ungewöhnliche Rolle auf einer der langen Seiten eine ca. 2cm dicke Rolle, die Hauptfläche mit dem Display ist dafür nur 5mm dünn.Yoga 8 eingeklappt liegend
In der Rolle befindet sich der Akku, eine Kamera, Stereolautsprecher und ein ausklappbarer Standfuss aus Aluminium. Durch die Bauform liegt es nie einfach nur platt auf dem Tisch sondern ist immer minimal geneigt.Yoga8 liegend aufgestellt Im Normalfall ist das so wenig, dass es kaum auffällt; klappt man aber den Standfuss auf wird es zu einem kleinen Pult. Mit ausgeklapptem Standfuss steht das Tablet auch und wird zu einem kleinen Fernseher.

"Lenovo Yoga 8 Tablet: ein erstes Fazit" vollständig lesen
  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Musik per Bluetooth an die HiFi Anlage senden

Android

Seit dem Deutschlandstart habe ich bei Google Play Music die “All Inclusive” Musikstreaming Flatrate. Ich hatte es in meinem ersten Beitrag zu meinem Himbeercomputer erwähnt und hatte ursprünglich geplant/gedacht über diesen die Musik an meine Musikanlage zu streamen.
Für Play Music gibt es zwar ein XBMC Plugin, das unterstützt aber noch nicht die AllInclusive Radioflatrate.

Da ich mit dem Lenovo Yoga 8 mittlerweile auch ein Tablet und spätestens jetzt nicht nur immer ein Gerät in Reichweite sondern auch in praktischer Bediengrösse habe, hab ich einfach mal bei meinem bevorzugten Händler in China nach einer Lösung gesucht und bin tatsächlich fündig geworden:

Das Yoga 8 mit Bluetooth Audio Empfänger

Das Ding nennt sich “Bluetooth V2.0+EDR USB Drive Audio Receiver“ und ist ein Bluetooth Musikempfänger mit 3,5mm Kopfhörerbuchse. In die kommt ein Klinke auf Cynch Kabel und das zweite Ende natürlich in die Anlage. Smartphone/Tablet/hastenichgesehn per Bluetooth koppeln und an den Adapter schicken und schon kommt die Mugge in laut aus der Anlage.
Zur Stromversorgung hat das Ding einen USB-Stecker, den wollte ich eigentlich in den Fernseher stecken weil der eh bei der Anlage steht, der hat aber natürlich nur Strom wenn der Fernseher auch eingeschaltet ist. Also hab ich eines der hier rumfliegenden USB-Netzteile genommen und hinter die Master/Slave Steckdose der Anlage geklemmt. Ist eh die sinnvollere Lösung.
Yoga Tablet Einstellung Dolby EqualizerDer Empfänger klingt schon “out of the box” echt gut (ja, es ist Stereo), mit ein wenig Spielerei mit der Dolby Software die mit dem Lenovo kommt wird der Sound aber wirklich genial!
Das erste Mal, dass ich den Equalizer ernsthaft benutzt hab, das Yoga 8 hat mit Dolby Zertifizierung und Stereolautsprechern zwar schon einen guten Klang für ein Tablet, aber sooooooo viel macht der Equalizer da dann doch nicht aus. Wenn er eine richtige Anlage füttert aber schon laugh

Für 5€ (mittlerweile schockierende 5,60€) für mich die perfekte Lösung.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!