Skip to content

Supportirrsinn

Ein Ausschnitt aus meiner Inbox:

Inbox

Ich war über den Onlinevideorekorder save.tv gestolpert und wollte ihn mir mal ansehen, weil er mich interessiert und ich dann auch gleich die Android App in der WAAV vorstellen könnte.
Also hab ich mich heute morgen beim Frühstücksbrot angemeldet. Bzw. es versucht.
Dass man sich schon komplett inklusive Bankverbindung anmelden muss kann ich noch nachvollziehen, prinzipiell auch dass man zur Bestätigung eine PIN am Telefon genannt bekommt die man eingeben muss.

Mein Problem: den entsprechenden Anruf konnte ich nicht annehmen, also hatte ich auch keine PIN. Man kann den Anruf aber erneut auslösen. Einmal, danach erhielt ich bei jeder Nummer die ich probierte die Meldung “Diese Telefonnummer ist nicht zulässig [211]”.
Also habe ich brav das Supportformular ausgefüllt, inklusive der Fehlermeldung.
Daraufhin erhielt ich etwas später diesen Textbaustein als Antwort (11:41):

Ihre Anmeldung bei Save.TV ist noch nicht vollständig abgeschlossen. Sie haben den Callback Code am Ende Ihres Bestellungsprozesses nicht angegeben. Der Callback Code ist notwendig für die vollständige Freischaltung Ihres Save.TV Accounts.

Möglicherweise haben Sie keinen Code erhalten, weil Ihre Telefonleitung besetzt/gestört war oder Sie Ihre Telefonnummer fehlerhaft eingegeben haben.

Loggen Sie sich bitte in Ihren Memberbereich ein und fordern Sie einen neuen Callback an. Überprüfen Sie bitte vorher Ihre Telefonnummer und korrigieren Sie diese gegebenenfalls.

Gut, Textbaustein 42a, da hat jemand mein Anliegen nur überflogen.

Also noch einmal geschrieben, dass ich den Callback eben nicht auslösen kann. Als Antwort kam der gleiche Textbaustein noch einmal. (12:17)

Also noch einmal geschrieben, dieses mal mit GROSSBUCHSTABEN dass ich den Callback NICHT AUSLÖSEN KANN. Als Antwort kam der Textbaustein ein drittes Mal. (12:53)

Also versucht das telefonisch (0700 Nummer) aufzulösen, aber nach der Eingabe der Kundennummer passierte nicht mehr.
Daraufhin habe ich das Supportformular für Nichtkunden ausgefüllt und den Vertrag gekündigt, immerhin würde er sonst in zwei Wochhen im teureren Tarif berechnet werden.

Daraufhin passierte eine Weile lang nichts, bis ich dann feststellte dass kurz nach 15:00 im Minutentakt 5 Mails eingetrudelt waren:

"Supportirrsinn" vollständig lesen
  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

offizielles Android Update für das I7500 Galaxy

Android

O2 hat gestern via Twitter verkündet:

Für das Samsung i7500 steht ein neues ROM auf Donut Basis bereit. Update wie üblich mit der Samsung PC Software
Die gute Nachricht: Es gibt ein Update!
Der Realitätscheck: “Donut” bedeutet Android 1.6 normal

"offizielles Android Update für das I7500 Galaxy" vollständig lesen
  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Gedanken zu Android, Geräten und Herstellern

Android

AndroidSeit gut einem viertel Jahr habe ich nun mit dem Samsung Galaxy ein Telefon mit dem System Android.
Zeit für ein paar Gedanken.

Betriebssystem statt Firmware

Android ist ein offenes Betriebssystem für Smartphones auf Linuxbasis das massgeblich von Google entwickelt wird. Es soll wirklich ein universelles Betriebssystem ala Windows oder Linux sein und auf einer breiten Palette von Hardware laufen. Zwar laufen auch andere Smartphone Systeme wie Symbian auf Geräten verschiedener Hersteller, sie sind aber weit davon entfernt ein universelles Betriebssystem zu sein.
Betriebssysteme haben eine wichtige Eigenschaft: Sie sind nur Mittel zum Zweck. Und der Zweck sind die Anwendungen.

Mit Android gibt es nun ein solches Mittel zum Zweck für Telefone. Natürlich kann man auch unter Symbian Programme installieren und das iphone hat mit dem App Store die Anwendungen in den Mittelpunkt gestellt. Aber Symbian ist noch sehr eine klassische Handyoberfläche, die Software ist eher im Hintergrund — S60 noch weit mehr als es UIQ war. Und das iphone ist mehr eine Religion und das genaue Gegenteil von universell. Die Geschlossenheit ist zentrales Konzept.

Nun ist es aber nicht so, dass man sich Android einfach herunterlädt oder im Laden auf CD kauft und auf seinem Telefon installiert. Zwar kann man es frei herunterladen, ähnlich wie ein Linux, aber Handyhardware ist nicht so standardisiert wie PC-Hardware, man brächte Treiber und Dokumentation der Handyhersteller für jedes einzelne Telefon.
Praktisch bekommt man Android auf entsprechenden Telefonen vorinstalliert, ähnlich wie meist Windows mit einem neuen PC. Die Hersteller nutzen dies oft aus um das System anzupassen. So verpassen HTC und Motorola ihren Geräten schon eigene Oberflächen, Sony Ericsson will auch gleich mit einer eigenen Oberfläche starten. Samsung liefert zwar noch ein “pures” Android aus, arbeitet aber wohl auch an einer eigenen Oberfläche.
Die Hersteller können ihre Telefone also nicht nur über die Hardware sondern auch über die Software am Markt positionieren. Die Anwendungen bleiben natürlich normal lauffähig, auch wenn die Oberfläche verändert wurde.

Anwendungen im Zentrum

"Gedanken zu Android, Geräten und Herstellern" vollständig lesen
  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Dann tu es nicht!

Wenn es nicht so traurig erbärmlich wäre müsste man glatt drüber lachen:

Aus einem Symantec “Supportdokument

When RALUS encounters directory paths that are longer than 256 characters or so, the agent may crash during a backup.
Die Lösung bietet das Dokument auch:
WORKAROUNDS:
  • Don’t back up the deep directory paths

Wenn dir die Herdplatte zu warm ist dann leg die Hand nicht drauf eek

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!