Skip to content

Piwik 2.5

Nur kurz der Hinweis, es gibt eine neue Version der freien Webseitenstatistik Piwik. Version 2.5 ist wieder ein grosses Update, auch wenn man optisch erstmal keine grosse Veränderung sieht. Das Changelog schreibt dazu:

Piwik 2.5.0 is a new major release of Piwik! In this release we have focused on improvements to the analytics platform APIs, overall stability, we’ve made usability improvements. 87 tickets have been closed by more than 15 contributors!
Und listet auch die 87 geschlossenen Tickets auf.

Piwik ist eine freie und sehr gute Alternative zu zentralisierten Analysediensten wie Google Analytics. Die Zugriffe auf meine Seiten kannst Du Dir hier in “meinem” Piwik ansehen.

Piwik 2.4

Nur kurz notiert weil es mir gerade aufgefallen ist: die Webseitenstatistik Piwik ist wohl irgendwann in den letzten Stunden auf Version 2.4 aktualisiert worden.
Einen begleitenden Beitrag gibt es auf der Piwik Seite noch nicht, laut Changelog ist es aber ein Major Update und auch kritisch, also sollte man wohl updaten tongue. 60 Tickets wurden geschlossen, darin sehe ich eine Menge Geschwindigkeitsverbesserungen und Fehlerkorrekturen.

Wie Piwik aussieht kannst Du Dir für meine Seiten hier ansehen.

Neue Version der Webseiten-Statisitk Piwik: 2.2.0

Ohne grosse Ankündigung ist gestern Piwik 2.2.0 erschienen. Meine Installation hier machte mich aber auf die neue Version aufmerksam.

Einen grossen Artikel habe ich auch jetzt noch nicht auf der Piwik Webseite gefunden. Das Update ist aber als kritisch eingestuft und enthält Korrekturen für XSS-Sicherheitslücken, Design und Geschwindigkeitsverbesserungen.
Daher hier einfach mal der eher nüchterne Changelog:

What’s changed?

  • Piwik 2.2 helps you focus on your data

    • All reports: display as much text as possible before the label becomes truncated (useful when you want to see more data at a glance without having to hover to view the full label)
    • Make Datatables more readable and flatter – we have removed some borders.
    • On the dashboard, the Data Tables and graph icons are now hidden by default and are now available by clicking on the widget footer.
  • New features
    • Event Tracking: track your custom events with Piwik. An event is defined by a Category, an Action, an optional Name and an optional Value. Event Tracking is a powerful feature which can be used for many purposes!
    • Site Search reports are now available in Scheduled email reports and on Piwik Mobile
    • New Websites Groups (available on request) functionality now allows you to group a cluster of websites in the All Websites Dashboard.
  • Security fixes: we would like to warmly thank Security researchers Mateusz Goik and Vivek S. Jadhav for responsibly reporting two XSS security issues in Piwik which are now fixed in 2.2.0.
  • API breaking change for Plugins developers
    • Deprecated the function Schema::dropTables() and DbHelper::dropTables, for the new Db::dropTables()
    • Removed the code that was deprecated in 2.1.0. Learn more.

Piwik ist eine schöne Alternative zu Google Analytics, die Daten bleiben dort wo sie entstehen und werden nicht zentral bei Google ausgewertet. Nicht dass ich glaube, dass Google damit etwas schlimmes anstellt, aber warum sollten die Daten überhaupt dorthin? Was man so sehen kann, kannst Du hier für meine Seiten ansehen, ist nichts geheimes wink

Webseitenstatistik Piwik 2.0 ist da

Die freie Webseitenstatistik Piwik ist heute in Version 2.0 erschienen.
Dieses Major-Update bringt einige Neuigkeiten, die Struktur im Untergrund wurde verändert und bietet nun auch einen integrierten Marketplace für Plugins und die neu unterstützten Themes.
Letzteres fällt sofort in’s Auge, das neue Standardtheme wirkt deutlich frischer und moderner. Es gefällt einfach:

Webseitenstatistik Piwik 1.11 veröffentlicht

Gestern wurde von der freien Webseitenstatistik Piwik die Version 1.11 veröffentlicht.
Die Neuerungen sind neben einer neu gestalteten Admin-Oberfläche vor allem Karten über die Herkunft der Besucher. Die Karten gibt es für sowohl für beliebige Zeiträume als auch als Echtzeitansicht (der letzten 4 Stunden) von der Weltkarte bis auf Städte genau. Natürlich sind die Daten nicht ganz genau, gerady dynamisch vergebene Adressen sind eigentlich nicht genau zu lokalisieren. Aber ungefähr kommt es schon hin und es ist durchaus interessant dass ich anscheinend Besucher von überall auf dem Planeten habe — gibt es zugängliche Proxies in der Arktis? Die fehlt noch auf der Karte wink

tweetbackcheck