Skip to content

gelesen: Perry Rhodan 2788: Die drei Tage der Manta

Perry Rhodan 2788 - Die drei Tage der Manta
Das Geheimnis des Maghan - es kommt zur Konfrontation in der Provcon-Faust

Nachdem die RAS TSCHUBAI letzte Woche auf Olymp halt machte führt die Suche nach einem Raumschiff eines Atopischen Richters sie in Band 2788 in die Dunkelwolke Provcon-Faust und dort auf den Planeten Gäa. Aufgefangene Streustrahlung deutet darauf hin, dass sich Richter Matan mit seinem Raumschiff 232-COLPCOR in der Nähe befindet. Dies führt auch den Lordadmiral der USO Monkey nach Gäa. Und auch Mahan/Tamaron Vetris-Molaud findet sich ein für eine Urlaubsreise bei der er die Welten der Provcon-Faust in sein Reich ziehen will. Doch auch die letztmalig in 2780 "Haluts Weg" in Erscheinung getretene Gruppe Sorgfalt tritt wieder in Erscheinung. Jene Gruppe die mit radikalen Aktionen Vetris-Molaud unterstützen will plant offenbar einen Anschlag und will Fakten schaffen.

In wenigen langen Kapiteln erzählt Christian Montillon die Geschichte und das passt sehr gut. Die Sichtweise wechselt zwar immer mal wieder aber es ist insgesamt weniger hektisch sondern wie ein langer Lauf bei dem sich die Spannung immer weiter aufbaut bis hin zur Offenbahrung wer wirklich hinter der Gruppe Sorgfalt steckt. Hat mir sehr gefallen, noch 11 Bände bleiben nach in diesem Zyklus. Und das wird wohl auch bedeuten, dass das Atopische Tribunal als "Machtgruppe" über den Zyklus hinaus erhalten bleiben und auch in späteren Zyklen wieder auftauchen wird.

Perry Rhodan Silberband 1 diese Woche als eBook im Angebot

Passend zum vorgen Beitrag hier noch kurz der Hinweis aus dem Kindle Deal der Woche: Diese Woche (d.h. noch bis Donnerstag) ist der erste Perry Rhodan Silberband zum halben Preis erhältlich, d.h. für 4,99€.Perry Rhodan Silberband 1: Die Dritte Macht
Das Angebot gilt für alle E-Book Shops, man bekommt es z.B. auch ohne hartes DRM bei beam wo ich es auch kaufen und mit Calibre für meinen Kindle konvertieren würde wenn ich es nicht schon als Hardcover im Regal stehen hätte.

Die Silberbände erzählen die Geschichte von PERRY RHODAN von Anfang an – in sorgfältig überarbeiteten Neu-Editionen der klassischen Heftromane.
Der erste Silberband enthält die ersten 5 Perry Rhodan Hefte von 1961 reduziert um Redundanzen die für die wöchtenliche Erscheinungsweise nötig waren. Mir gefallen die Silberbände besser als die Neuerzählung Perry Rhodan NEO, die Silberbände sind halt das Original. Man kann auch jeweils deutlich herauslesen in welcher Zeit sie entstanden sind, der kalte Krieg hat auch hier Spuren hinterlassen.

gelesen: Perry Rhodan 2787: Das Labyrinth der toten Götter

Perry Rhodan 2787 - Das Labyrinth der toten Götter
Rückkehr nach Olymp – sie finden eine Spur in die Abgründe der Zeit

Nachdem die RAS TSCHUBAI letzte Woche auf dem Rückweg in die Milchstrasse einen Zwischenstopp eingelegt hatte erreicht sie im aktuellen Band die Heimatgalaxis.
Hier führt sie ihr Weg aber nicht nach Terra sondern zum Planeten Olymp. Hier wollen sie Spuren nachgehen für die Verbindung der Milchstrasse mit der Galaxis Larhatoon aus der sie gerade kommen. Diese Verbindung wurde schon oft angedeutet in diesem Zyklus und hat offenbar eine wichtige Bedeutung für die Frage warum das Atopische Tribunal überhaupt in die Milchstrasse gekommen ist. Sie erkunden eine alte Station der Laren die tiefergehende Geheimnisse birgt als es auf den ersten Blick scheint.
Parallel werben die Onryonen und Tefroder um Olymp und die Atopische Steele auf dem Planeten scheint die Aktivitäten von Perry Rhodan und Co. auch wahrzunehmen…

Dieser Band ist eher ruhig, eine Schatzsuche in der Vergangenheit. Der Zusammenhang der Verbindung der beiden Galaxien ist für das Ende des Zyklus sicher wichtig und dies dürfte ein wichtiges Puzzlestück werden. Für sich allein war dieser Band für mich aber von der Aufregung am Anfang eher so dahin plätschernd. Mal sehen was Band 2788 bringt wink

gelesen: Perry Rhodan 2786: Der wahre Rhodan

Perry Rhodan 2786 - Der wahre Rhodan
Angriff auf ein Sternenportal – auf eine Lebensader des Atopischen Tribunals

Nachdem sich der Versuch das Raumschiff der Atopischen Richterin Saeqaer zu übernehmen letzte Woche erledigt hat wurde beschlossen, dass die RAS TSCHUBAI mit Perry Rhodan und Co. in die Milchstrasse zurückkehrt.
Vorher trennen sich aber noch einige Wege, Bully bleibt mit u.a. Icho Tolot in der Galaxis Larhatoon auf diplomatischer Mission. Die RAS TSCHUBAI fliegt auch nicht direkt zurück in die Milchstrasse sondern will zuvor noch versuchen die Sternenportale die beide Galaxien verbinden und dem Atopischen Tribunal als Nachschubweg dienen zu sabotieren. Auf die Aussenmission gehen unter anderem Perry Rhodan und Sichu Dorksteiger. Unterdessen wird auch der Schwarze Baktu der aus dem Schiff von Richerin Saeqaer stammt und Perry bis ins Detail kopiert hat aktiv. Er hält sich für den wahren Rhodan, hat aber auch noch weitere Erkenntnisse über sich und seine Vergangenheit. Als die Aussenmission in Schwierigkeiten gerät übernimmt der Schware Baktu als Perry Rhodan die Initiative…

Dieser Roman nimmt ein paar lose Fäden auf und schliesst sie ab, zudem erfahren wir etwas über Herkungt und Ziel des Schwarzen Baktu sowie die Erbauer der Sternenportale. Denn die hat das Atopische Tribunal auch nur annektiert. So langsam geht die Handlung dem Ende zu, der Zyklus dauert nur noch gut ein Vierteljahr (von zwei Jahren insgesamt). Lose Fäden werden aufgenommen, Weichen gestellt und einiges angedeutet. Es geht voran, auch wenn dieser Band mit der Infiltration eines Sternenportals weiteraus weniger Action beinhaltet als man denken könnte.

gelesen: Perry Rhodan 2785: Der Ritter und die Richterin

Perry Rhodan 2785 - Der Ritter und die Richterin
Psychoduell in der WIEGE DER LIEBE – eine Atopin erzählt aus der Zukunft

Nachdem im vorigen Band Perry Rhodan, Avesy-Pastrik, Atlan, Gucky und der Kelosker Ghaundyn die CHEMMA DHURGA oder auch WIEGE DER LIEBE erreicht hattem um diese zu kapern geht es diese Woche wirklich ans kapern. Endlich, nach der Vorbereitung in Band 2783, und dem letztlich doch (noch) nicht erfolgtem Angriff bzw. Übernahme des Schiffs letzte Woche in Band 2784 Angriffsziel CHEMMA DHURGA wird dieses Woche wirklich das Schiff übernommen.
Oder auch nicht. Zumindest nicht so wie man es sich vorstellt. Die Gruppe hatte letzte ein Wrack präpariert das als Trojanisches Pferd zusätzlich in die CHEMMA DHURGA gelangt ist. Es sollte von der eigentlichen Gruppe ablenken, aber dabei geht durch Bewohner des Schiffs etwas schief und Perry muss sich darum kümmern. Atlan versucht derweil das Schiff zu übernehmen. Er ist der einzige in Frage kommende Pilot und hat als Ritter der Tiefe auf dem Schiff der Atopischen Richterin Saeqaer unerwartet viel Einfluss. Den Kampf um das Schiffs führt Atlan direkt gegen Richterin Saeqaer und das ganz anders als erwartet…

Auch dieser Band ist anders als ich es erwartet hatte aber das war wieder nicht schlecht. Wir erfahren hier sehr viel über das Atopische Tribunal und die Richterin Saeqaer. Und auch einiges an Ausblick. ich bin gespannt wie es weiter geht, es sind ja nun nur noch 14 Bände bis zum Ende des Zyklus.

gelesen: Perry Rhodan 2784: Angriffsziel CHEMMA DHURGA

Perry Rhodan 2784 - Angriffsziel CHEMMA DHURGA
Perry Rhodan und Atlan gemeinsam im Einsatz – die Aktivatorträger greifen nach dem Richterschiff

Nachdem es Perry Rhodan letzte Woche gelungen war den Anführer der Laren Rebellen Avestry-Pasik zur Mitarbeit zu überreden geht es diese Woche darum das Raumschiff der Atopischen Richterin Saeqaer, die CHEMMA DHURGA zu erobern um mit diesem und Atlan als Piloten in die Jenzeitigen Lande vorzudringen und dort etwas gegen das Atopische Tribunal zu finden oder zu unternehmen um dieses daran zu hindern die Milchstrasse zu beherrschen.
So viel kann ich verraten: die Gruppe kommt auf die CHEMMA DHURGA aber dieser Band ist noch nicht beendet und wird nächste Woche fortgesetzt.

Dieser Band hat mich etwas überrascht. Passiert nicht oft bei Mehrteilern aber letzte Woche dachte ich ja noch dass es hier direkt auf die CHEMMA DHURGA geht. Geht es auch, aber der Band ist wie erwähnt wieder ein Mehrteiler und ungewohnt geschrieben. Die Teile aus der Sicht von Atlan sind ein Zwiegespräch das er offenbar mit irgendjemandem führt und die Ereignisse schildert. Mit wem genau er sich unterhält wird nicht ganz klar, allerdings schon, dass es eher jemand auf Seiten des Atopischen Tribunals ist, vielleicht sogar die Richterin selbst? Meine Vermutung geht momentan aber eher in Richtung eines anderen Wesens das auch bei den Hauptpersonen nicht aufgeführt ist und deswegen schreibe ich auch nicht mehr dazu tongue
Dieser Band hat geschafft was nicht oft passiert bei einer Fortsetzung eines mehrteiligen Perry Rhodan Bandes: er hat mich grundsätzlich überrascht. Ich dachte ich weiss ungefähr was mich erwartet, nur der konkrete Weg ist offen aber meine Erwartungen wurden fast alle umgangen, die Geschichte nimmt einen für mich unerwarteten Verlauf. Aber für nächste Woche habe ich jetzt glaube ich eine bessere Vorstellung wink

gelesen: Perry Rhodan 2783: Retter der Laren

Perry Rhodan 2783 - Retter der Laren
Perry Rhodan will sie befreien – aber die Gefangenen haben eigene Pläne

Nachdem wir in der letzten Woche bei den Posbis auf Everblack waren geht es diese Woche wieder um Perry Rhodan selbst der zusammen mit Gucky, Reginald Bull und Atlan im Fernraumschiff RAS TSCHUBAI einen Weg sucht den Ursprung des Atopischen Tribunals zu erreichen die die Milchstrasse unterjochen wollen.
Um die Jenzeitigen Lande zu erreichen benötigt er das Raumschiff eines Richters des Atopischen Tribunals sowie einen besondere Piloten. Als Piloten hat er bzw. Bully Atlan gewinnen können, es fehlt das Raumschiff. Um das zu erobern will Perry versuchen Avestry-Pasik und die Proto-Hetosten zur Unterstützung zu gewinnen. Erster Schritt dazu soll es sein eine Gruppe gefangener Proto-Hetosten zu befreien um auf diesem Weg Kontakt und Sympathie zu schaffen. Grundsätzlich ein machbarer Plan, doch die Gefangenen haben eigene Pläne…

Dies ist wieder ein zweiteiliger Band, dieser erste Teil dient vor allem dem Aufbau. Er ist von daher eher ruhig. Der nächste Band der als E-Book am 1. Weihnachtsfeiertag erhältlich sein wird dürfte dann richtig zur Sache gehen, denn dann heisst es Angriffsziel CHEMMA DHURGA smile.

tweetbackcheck