Skip to content

Armaturenbrett mit neuer Leuchtkraft

Mobilität

Heute fällt die WAAV aus, ich habe meinen Nachmittag im Auto verbracht:

Seit etwa einem dreiviertel Jahr fahre ich ja wieder einen Saab laugh.
Der 9-3 der ersten Generation ist quasi Baugleich mit dem 900 der zweiten Generation den ich vorher fuhr (den ollen B-Corsa dazwischen ignorieren wir mal), beide tragen die Kennung YS3D. Das bedeutet nicht nur, dass er ein ähnliches Raumwunder ist, sondern auch ähnlich alt. Nämlich Baujahr 1999. Das merkt man ihm nicht an, aber man konnte es im dunkeln sehen. Nach anderthalb Jahrzehnten fingen nach und nach an die Lampen im Cockpit aus zu gehen.
Der Tacho von 90-140km/h wurde schon von Anfang an nur noch von den umliegenden Lampen beleuchtet, danach starb erst die eine, dann die andere Hälfte des Drehzahlmessers und zwischendurch auch die Kontrolle des Abblendlichts (die überflüssig ist, da der Wagen eh immer mit Licht fährt).

Seit einigen Wochen habe ich beim starten daher immer kontrolliert, ob die roten Warnlampen noch alle funktionieren und parallel recherchiert wie aufwändig der Austausch ist und die passenden Leuchtmittel besorgt. 33 Stück galt es auszutauschen, denn “mal eben so” macht man das nicht, also kein Risiko eingehen, die Lämpchen sind alle gleich alt.
Heute Nachmitag war es dann so weit, mit Hilfe einer sehr guten Anleitung aus dem motor-talk Forum habe ich mich dran gemacht und das Cockpit zerlegt:

zerlegte Cockpiit des Saab 9-3

"Armaturenbrett mit neuer Leuchtkraft" vollständig lesen
  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Wartungsfreundlicher Saab

Mobilität

For the home mechanic, the Saab 900 is a relatively straightforward vehicle to maintain and repair, since design features have been incorporated to reduce the actual cost of ownership to a minimum, and most of the items requiring frequent attention are easily accessable
heisst es im Haynes-Manual zum Saab 900-II (YS3D).
Was das beim Wechsel der Scheinwerferlampen konkret bedeutet habe ich ja schon einmal gezeigt, gestern Abend meldete die Kontrolleuchte im Cockpit ein defektes Leuchtmittel beim Bremsen, das habe ich vorhin mal gewechselt.
Nun habe ich keine Orgie mit halben zerlegen des Auto erwartet, aber so recht wusste ich nun nicht was mich beim Wechsel des Bremslichts erwartet.
Dies: Im Kofferraum sind links und rechts im Stoff Klappen “versteckt”, die man einfach öffnet. Ohne Werkzeug, einfach öffnen. Dahinter ist ein Lampenträger mit allen Lampen der jeweiligen Seite. Dieser ist einfach eingeklipst, links und rechts am Clip anfassen und leicht drücken und man kann ihn komplett rausnehmen. Das geht mit einer Hand!

Mit dem Ding in der Hand geht man dann ins Warme und tauscht die defekte Lampe:
Die Lampen sind (wie üblich) mit leichtem Druck und Vierteldrehung entnommen und wieder eingesetzt.
Fertig!
Dann geht man wieder raus und klipst den Lampentraeger einfach wieder rein und fertig. Wenn man sich das reingehen spart und sich viel Zeit lässt ist das in zwei Minuten erledigt.
Bei der Gelegenheit habe ich auch festgestellt, dass die Rücklichter beidseitig redundant ausgelegt sind, neben einer kombinierten P21 mit Rück- und Bremslicht steckt noch eine P5 zur Sicherheit damit auch bei Ausfall einer Lampe der Wagen noch leuchtet.

Ich mag meinen Saab laugh

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!