Skip to content

offizielles Android Update für das I7500 Galaxy

Android

O2 hat gestern via Twitter verkündet:

Für das Samsung i7500 steht ein neues ROM auf Donut Basis bereit. Update wie üblich mit der Samsung PC Software
Die gute Nachricht: Es gibt ein Update!
Der Realitätscheck: “Donut” bedeutet Android 1.6 normal

"offizielles Android Update für das I7500 Galaxy" vollständig lesen

gefrorener Joghurt für das I7500 Galaxy

Android

Seit vorhin läuft mein Androide der ersten Generation mit der neuesten Generation des Android Systems 2.2 “Froyo” (Frozen Yoghurt):

Android 2.2 Froyo on Samsung I7500 Galaxy

Möglich gemacht hat das Drakaz, unser rettender Chefmodder für das Galaxy und sein Galaxy Android Open Source Project (GAOSP) das seit kurzem auf den bekannten Cyanogen MODs aufsetzt bzw. CM6 für das Galaxy portiert.
Von Samsung selbst gbt es seit das Gerät raus ist praktisch keinen Support, offiziell ist sogar hierzulande nie eine neuere Version als Android 1.5 erschienen. Und auch davon noch nicht einmal eine empfehlenswerte Version sad .
Die Android 1.6 Version die ich bisher installiert hatte war eine bei Samsung entfleuchte, von Drakaz modifizierte Version.

Was Support und Produktpflege angeht ist Samsung eine glatte 6!

Eigentlich schade, denn von der Hardware her gefällt mir das erste Galaxy nach wie vor und auch wenn es natürlich nicht mehr mit den aktuellen Spitzenmodellen mithalten kann ist es doch leistungsfähig genug für Froyo.
Auch diese Version ist noch nicht offiziell, es ist ein nightly Build. Der ist zwar noch nicht fehlerfrei, Kameraunterstützung fehlt noch komplett, das Galaxy fühlt sich damit aber schon jetzt deutlich besser an als mit jeder Version die Samsung verbrochen hat.

Ich kann jedem der es sich zutraut empfehlen die Version einmal auszuprobieren. Ob man sie jetzt schon dauerhaft einsetzt muss dann jeder selbst entscheiden, ich werde es wahrscheinlich tun. Das Nandroid Backup das in der Anleitung aufgeführt ist sollte man dringend machen. Es sit die Fahrkarte zurück in sichere Gewässer!
Beachte aber die Spielregeln: die Versionen werden nicht grossartig getestet, funktionieren vielleicht gar nicht, stürzen ab oder entführen Deine Katze. Ausprobieren auf eigene Gefahr, Drakaz gibt keinen Support für diese Zwischenversionen (ich auch nicht)!
In diesem Thread auf android-hilfe.de geht es um die nightly builds, es empfiehlt sich dort vorher reinzusehen.

So, und während ich diesen Beitrag geschrieben habe ist eine neue Version online gegangen, ich spiel dann gleich also noch eine neue Version ein. Aber vorher wird gegessen wink

Das Galaxy mit Donut schlafen legen

Android


Dass das Galaxy mit Galaxo 1.6.3.1 eine sehr gute Firmware auf Basis von Android 1.6 “Donut” mit root-Rechten, Taktmöglichkeiten von 19,2 – 710MHz bekommen hat hatte ich ja schon erwähnt.
Allerdings musste ich leider folgendes anmerken:
Es gibt einen ärgerlichen Bug der durch die zugrundeliegende 1.6’er Firmware von Samsung kommt: Die Firmware hat einen “Sleep-Bug” der den Schlafmodus verhindert.
Der Bug kam genau genommen sogar aus dem offiziellen Android Quellcode, wurde dort allerdings rechtzeitig gefunden und behoben.
Leider hat Samsung sich den Code vorher gezogen und die nachfolgenden Änderungen nicht mehr normal

Aber so gab es eine realistische Möglichkeit den Fehler zu beheben.
Und was soll ich sagen? Nach Vorarbeit von jakax hat drakaz es getan!

I rebuilded the patch from scratch, then extract (deodex) the class from the AOSP patched version, and merge it into the official Samsung’s odex.

And voila, an easy to use-and-install geolocalisation patch for Galaxo.


Man spielt nur die von drakaz korrigierte Datei services.odex ein, startet neu und schon legt sich das Galaxy wieder brav schlafen. Und Schlaf gibt Kraft für den Tag, wenn das Telefon nicht die ganze Zeit auf Volllast läuft hält der Akku gleich viel länger smile

Wer also eine 1.6 Version auf seinem Galaxy hat sollte den Fix einspielen (root benötigt).
Der Fix wird auch Bestandteil der angekündigten Version 1.6.3.2 die auch die Lautstärke wieder erhöhen wird und die Batterieanzeige korrigiert.

Samsung Galaxy (I7500) übertaktet

Android

Samsung behandelt sein erstes Android Telefon, das I7500 Galaxy das ich besitze, sehr stiefmütterlich. Um es höflich auszudrücken… normal Samsung GT-I7500 Galaxy
Immerhin sind mittlerweile Betaversionen einer (auch schon veralteten) Android 1.6 Version aufgetaucht die sogar ganz gut benutzbar sind.

Glücklicherweise gibt es Menschen wie drakaz die das Galaxy noch nicht aufgegeben haben. So ist drakaz Kernentwickler des GAOSP Projekt das an einer Portierung von Android 2.x für das Galaxy arbeitet und auch schon sehr weit ist.

Ausserdem erstellt drakaz die “Galaxo” Firmwares für das Galaxy die so einiges an Verbesserungen bringen. drakaz ist quasi der Cyanogen des Galaxys smile
Die aktuellen Galaxo Versionen basieren auf den geleakten 1.6 Firmwares von Samsung (aktuell der JC6). Vor kurzem hat Samsung lizenzgemäß auch den Sourcecode des Kernels veröffentlicht und darauf aufbauend konnte drakaz so einiges am Prozessortakt spielen.

Die am Wochenende erschienene Version 1.6.3(.1) ermöglicht Frequenzen von 19,2MHz bis 710MHz! Der Originalkernel bietet 4 Stufen von 245MHz bis 528MHz.

Standardmässig taktet das Telefon im ‘Sleep’ Modus, also wenn nichts anliegt auf 19,2MHz runter um Strom zu sparen. Der Maximaltakt liegt bei 528MHz, das ist auch der Takt den die CPU (Qualcomm MSM7200A) offiziell maximal kann.
Über das mitgelieferte Konfigurationsprogramm Galaxo Configuration kann man den Takt aber auch auf 614MHz und 710MHz hochtakten.GalaxoConf V2 Da der Kernel jetzt auch praktisch alle erdenklichen Zwischenstufen ermöglicht kann man mit den diversen CPU Tools aus dem Market den Prozesosor auch völlig frei einstellen. Und der Leistungsgewinn ist enorm! Das Galaxy fühlt sich gleich eine ganze Generation neuer und leistungsfähiger an, nur noch das RAM ist ein Limit, aber auch hier hat drakaz das Basissystem optimiert so dass praktisch merklich mehr Speicher zur Verfügung steht. smile
In Zahlen: Die “Total CPU score” die das Tool Benchmark ermittelt steigt von 154 bei 528MHz auf 201 bei 710MHz, eine Steigerung um etwa ein Drittel die sich zusammen mit der Speicheroptimierung nach deutlich mehr anfühlt. Schon bei 614MHz ist das Telefon kaum wiederzuerkennen.

Der Takt von 614MHz scheint zuverlässig stabil zu laufen, bei 710MHz kommen einige Geräte an die Grenze und frieren ab und zu ein. Die Temperatur ist bei beiden Frequenzen auf gleichem Niveau wie ohne Übertaktung und auch der Stromverbrauch scheint sich nicht zu erhöhen — oder wird durch die niedrigere Sleep-Frequenz ausgeglichen.
Sollte das Gerät einfrieren kann man die Übertaktung auch wieder Rückgängig machen ohne darauf angewiesen zu sein dass das Telefon voll starten kann wie er mir via Twitter verriet:

drakaz@rowi reboot the device in recovery, remountrw, delete /etc/galaxo.conf, then restart
Da die Übertaktung nur beim normalen starten aktiviert wird kann man gefährlos in den Recovery Modus booten (beim einschalten die Tasten “Leiser” und “Abheben” gedrückt halten) und die Konfigurationsdatei löschen.

Alles im Lot mit Galaxo 1.6.3.1?

Nicht ganz. Es gibt einen ärgerlichen Bug der durch die zugrundeliegende 1.6’er Firmware von Samsung kommt: Die Firmware hat einen “Sleep-Bug” der den Schlafmodus verhindert. Das Telefon läuft dadurch immer unter Vollast, auch wenn es nur in der Ecke liegt und verbaucht dadurch erheblich Strom. Der Fehler scheint aber praktisch nur im Zusammenhang mit der Lokalisierung über das Netzwerk aufzutreten, deaktiviert man diese tritt er nicht auf. GPS ist davon nicht betroffen. Dieser Fehler kommt wie erwähnt schon durch die (inoffizielle) Samsung 1.6’er Firmware und wird wohl auch durch Samsung behoben werden müssen.
Wer damit leben kann erhält mit Galaxo 1.6.3.1 eine unglaubliche Aufwertung seines I7500 Galaxys! laugh

Android 1.6 für das Samsung Galaxy aufgetaucht

Android

Good news, Everyone!

Via Twitter mitbekommen: Android 1.6 “Donut” für das Samsung I7500 “Galaxy” ist aufgetaucht.
Anscheinend eine offizielle Firmware von Samsung, Buildcode ist I7500XEFJB2 was bedeuten würde der 2. Build im Februar 2010.

Gut Nachricht! Nun muss Samsung sie nur noch offiziell freigeben…

Zum aktualisieren ist das Tool Odin notwendig, das funktioniert ehrlich gesagt auch besser als das Samsungeigene NPS.

Wer es wagen möchte findet in diesem Thread bei android-hilfe.de die nötigen Informationen, für den Gebrauch von Odin gibt es eigene Threads.

Ich werde wahrscheinlich erst am Wochenende dazu kommen (Odin macht einen Werksreset, das Telefon muss anschliessend neu eingerichtet werden), die nächste Folge der WAAV werde ich aber wahrscheinlich mit Android 1.6 vornehmen können smile

Log des Android Bootvorgangs

Android

Falls es jemanden interessiert:

Der Bootvorgang meines Samsung Galaxy mit der Firmware IK4, das ist Android 1.5:

Das ist nicht das nackte System sondern mitsamt aller Programme die ich installiert habe und beim Systemstart (ggf. kurz) aktiv werden.

Samsung zähmt den Androiden mit der IK4

Android

Bisher bekleckert sich Samsung in Sachen Android nicht mit Ruhm.
Das I7500 “Galaxy” das ich habe ist von der Hardware her echt toll und mit AMOLED Display und 8GB Speicher auch eher oben auf der Skala der Android Geräte angesiedelt.
Doch am Android System selbst merkt man, dass Samsung da doch ehe wenig bis keine Erfahrung hat. Dass es beim Galaxy noch keine eigene Oberfläche gab sehe ich dabei nicht als Nachteil an, Android ‘pur’ ist vielleicht nicht sexy aber sehr gut zu bedienen und vor allem universell. Was darauf läuft läuft auch auf Geräten mit eigener Oberfläche, andersrum laufen die Widgets von /für HTCs Sense Oberfläche nur wenn das Gerät auch Sense hat.

Nein, es sind viele Kleinigkeiten die bei Samsungs Android Version auf Dauer bzw. in Summe nerven. So hat die Market Anwendung eine Option aktiv auf Updates von installierten Programmen hinzuweisen. Sie funktioniert nicht auf dem Galaxy. Auch scheint der Speicherverbrauch höher zu sein als bei den HTC Geräten, allgemein träger.
Die OpenGL Unterstützung für 3D Grafik war nur theoretisch vorhanden, Spiele die es nutzten liefen als Diashow. Als root-User kann man das umgehen indem man die OpenGL Bibliothek der Konkurrenz — HTC — in das Samsung System kopiert… Gleich das erste Update vor einem halben Jahr führte die “Ladedisko” ein: Ist das Telefon aus und wird geladen wird für ca. 1 Minute eine Ladeanimation angezeigt, danach geht das Display aus. Mit jenem unglückseligen Update ging das Display nach einer weiteren Minute aber wieder an und nach einer Weile wieder aus. Dann wieder an und so weiter. Das ist nervig wenn man es Nachts lädt und soll bei einigen sogar dazu geführt haben dass sich das Animationssymbol eingebrannt hat.
Eine weitere Eigenschaft die Samsung mit dem Update kaputt machte war das tethering, das nutzen des Telefons als Modem für z.B. das Notebook. Das wurde zwar mit dem nächsten Update wieder repariert, funktionierte aber offenbar nicht zuverlässig bei allen Geräten. Ich konnte es zwar nutzen, hatte aber auch mindestens eine Situation bei der ich keine Layer3 Verbindung bekam. Unuverlässig ist da so gut wie nicht vorhanden.

"Samsung zähmt den Androiden mit der IK4" vollständig lesen
tweetbackcheck