Skip to content

Opera mobile 9.5 Beta für UIQ-Handys

Opera mobile 8.65 im “Fit to screen” Modus
Opera mobile 9.5 beta Übersichtsansicht
Opera mobile 9.5 Beta ist schon einige Wochen erhätlich, allerdings bisher nur für Windows Mobile. Am Samstag erschien auf den Downloadseiten ein Link für die UIQ Version. Erst noch in der Kategorie “Stable Version” und dort bei den Windows Mobile Versionen. Die Seite auf die verwiesen wurde sah zwar fertig aus, nach der Wahl des Downloadservers war aber Schluss. Das Datum der letzten Aktualisierung wies aber ein Datum in der Zukunft aus: 20.10. — heute.
Und seit heute vormittag ist die neue Version 9.50 beta zum download freigegeben und scheint auf dem Stand der ebenfalls freigegeben Beta 2 für Windows Mobile zu sein.
ENDLICH! Der bei UIQ3 mitgelieferte Opera mobile 8.65 ist schon etwas älter und hinkt in der Darstellung dem hauseigenen Konkurrenten Opera mini merklich hinterher. Dennoch habe ich ihn hauptsächlich verwendet denn er hat doch noch spürbare Vorteile:
  • als native Anwendung bessere Integration ins System inkl. copy’n‘paste
  • Tabs
  • kein Zwangsproxy
    Und all dies bietet auch die 9.5 beta. Zudem eine ‘state of the art’ Darstellung bei der erstmal eine verkleinerte Übersicht angezeigt wird in die dann butterweich hineingezoomt wird. Die verkleinerte Darstellung ist dabei nicht so weit herausgezoomt wie bei Opera mini der wirklich die komplette Seite darstellt und dabei manchmal so klein wird dass man sich kaum noch orientieren kann sondern verkleinert auf vielleicht 30%. Damit bekommt man nicht die ganze Seite auf das Display aber den Grossteil und man kann sogar noch etwas erkennen wink
    IMHO ein guter Kompromiss. Er verrichtet seine Arbeit dabei verdammt schnell, gefühlt ist er mindestens genauso schnell und dabei genauer als Opera mini der seine Daten ja vorgerendert und komprimiert vom Proxy erhält. Allerdings habe ich es über WLAN getestet um das Handynetz als Flaschenhals auszuschliessen, wenn man auf GPRS zurückfallen muss dürfte Opera mini wieder im Vorteil sein. Den in der neuen Version nicht mehr vorhandenen “Fit to screen” Modus der die Webseiten einspaltig untereinander weg formatiert hat hab ich bisher nicht vermisst.
    Opera mini » Übersichtsansicht
    Opera mobile 9.5 beta eingezoomt
    Als Beta ist die Software natürlich nicht fehlerfrei, die Webseite führt einige ‘known issues’ auf:
    * The browser sets a new system-wide home-page, which cannot be opened by the embedded Internet browser (Opera 8.65).
  • Cursor is not shown when HTML edit fields are partially out of screen.
  • No support for landscape screen mode due to a number of system issues with the OpenGL graphical engine.
  • Browser plug-ins are disabled by default due to non-existent or incomplete system support for Flash content. They can be enabled by the user for experimental purposes only, via More > Tools > Change settings > Advanced > Allow plug-ins.
  • The continuous browser usage experience might be affected by the amount of available phone RAM memory. Dass mein Telefon auch OpenGL kann war mir sogar neu :) Das ist vermutlich auch der Grund warum mein Screenshot-Programm von der 9.5 beta nur den Titel bekommt und die angezeigt Webseite einfach einfarbig ist. Also müssen es hier rechts Fotos tun…
    Abgestürzt ist mir der Browser bisher nur bei einer Seite, das aber sehr zuverlässig bei jedem Versuch: ausgerechnet bei diesem meinem Blog sad
    Da werde ich aber noch herausbekommen woran es liegt. War ja wohl gelacht! 8
    ) Nachtrag: Schuld ist die 6Groups Community Leiste oben

Der neue Opera mobile ist auf jeden Fall sehr gut gelungen und eine Bereicherung für die Plattform.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Systemgastronomiezuwachs

Flensburg

Eben zufällig gesehen: Wir haben jetzt ‘nen zweiten Subway in Flensburg. Sitzt am Burgplatz Ecke Duburger Strasse (das ist beim Finanzamt).
Zweiter Subway, vierter McDonalds, nun wird es so langsam Zeit für den dritten Burger King (den im Scandinavian Park nicht mitgerechnet) oder den ersten KFC.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

McRetro

Heute Mittag waren wir nach einiger Zeit mal wieder bei McDonalds. Es war ja schon länger zu sehen, dass die Jungs umbauen, das haben wir bei der Gelegenheit gleich mal begutachtet.
Die neue Einrichtung ist… alt. Irgendwie. Sie ist natürlich nagelneu, strahlt aber den Charme der 70’er aus – Braun, Orange und Hornhautumbra sind die bestimmenden Farben:

Na da kann sich ja das Hotel des Nordens freuen, das ist nun wieder Topmodisch. Seit 30 Jahren wink
Ach ja: An der neuen McCafe-Theke war es so leer wie es ein Starbucks auch sein sollte. Keine Sau braucht Moccaschino-Karamel-Tofu-Kaffee.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!