Skip to content

Browser Synchronisation und Migration

Als Googles Chrome Browser neu war, war ich skeptisch und mit Firefox zufrieden. 8 Jahre ist das jetzt her.
Aber Chrome hatte mich auf dem Deskop überzeugt, das Konzept, daß jedes Tab einen eigenen Renderprozess hat kostet zwar Speicher, aber macht den Browser irre stabil und schnell.
Spätestens als Chrome auch unter Android (für ich bzw. meine Geräte) schnell genug wurde, hat der Abgleich mit dem Desktion alle anderen Browser bei mir verdrängt. Es ist einfach unheimlich praktisch, auf eine Seite, die man gestern am PC geöffnet hatte am nächsten morgen am Smartphone zugreifen zu können. Oder andersrum eine Seite, die man am Telefon gesehen hatte am PC in Ruhe ansehen zu können.

Viele Jahre war ich zufrieden, aber vor allem die Werbung ist es, die frustriert. Auf dem PC habe ich überall uBlock Origin installiert (Adblock sollte man nicht verwenden), aber auf dem Smartphone kann Chrome keine Plugins und da nervt die Werbung besonders oft.
Werbeblocker sind nicht die einzigen praktischen Plugins (für Blogger oder Per-Browser-Veröffentlicher ist Lazarus Pflicht!) und während man auch unter Android mit Firefox die meisten nutzen kann, hat Chrome unter Android nichteinmal eine Schnittstelle dafür.
Also will ich nun wegen der mobilen Nutzung von Chrome zurück zu Firefox wechseln. Vor einigen Jahren ging es die andere Richtung. Das hab ihr wirklich in die Nesseln gesetzt, Google! Werbeblocker sind heutzutage leider auch Selbstschutz und mobil nervt Werbung noch viel mehr und kostet wertvolles Datenvolumen. Google verdient das meiste Geld mit Werbung, aber auf dem PC sind Werbeblocker in Chrome kein Problem…

Die Bookmarks kann man in beiden Browsers jeweils einfach als .html Datei exportieren und im Anderen exportieren. Das ist einfach.
Schwieriger sind die Kennwörter. Für den für mich relevanten Weg von Chrome zu Firefox gibt dieser Blogpost die passende Anleitung bzw. Tipps und Links. Damit hat man also neben den Bookmarks auch die Kennwörter migriert.


Grundsätzlich müsste es aber anders gehen.

Sowohl Chrome als auch Firefox synchronisieren jeweils Bookmarks, Tabs der verschiedenen Geräte, Addons und Kennwörter. Schön wäre es, alles auch übergreifend zu synchronisieren. Und für mich auch, dies auch selbst gehostet zu tun.
Früher war Xmarks eine passende Lösung. Das PlugIn gibt es (zumindest am Desktop) für alle Browser und kann Browserübergreifend synchronisieren. Die Firma ging pleite und gehört heute zu Lastpass. Theoretisch macht Xmarks heute zumindest für die Bookmarks das, aber (verständlicherweise) nicht kostenlos bzw. zu einem für mich akzeptablen Preis. Schon allein herauszufinden was der Premiumaccount kostet ist eine Odyssee.

Da es IMHO trivial ist, die Daten z.B. auf einem WebDAV Verzeichnis zu speichern (Xmarks hat es vor einigen Jahren auch getan) suche ich einen Weg, um Tabs und Passwörter über verschiedene Geräte zu synchronisieren. Vorzugsweise über einen eigenen Server, ich hätte meine Daten gern über meinen Raspberry Pi synchronisiert. Ob nun eine WebDAV Freigabe oder eigenen Dienst ist mir eigentlich egal.

Kennst du einen Weg, um Chrome und Firefox auf PC (Linux und Windows) und Android, evt. auch über Umwege zu synchonisieren?

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Zum Mozilla Jubiläum: 5+2+1+x Spiele für den Browser, Linux, MacOS und Windows

Humble Bundle

Der Mozilla Browser aus dem Firefox hervorgegangen ist feiert diese Tage seit 20. Jubiläum und aus diesem Anlass lassen sich die Spiele des vorhin gestarteten Humble Bundle nicht nur regulär unter den Betriebssystemen Linux, MacOS und Windows spielen sondern alle auch ohne Installation direkt im Browser (Firefox ab 22, Chrome ab 28, auch Smartphone Browser können funktionieren).

Konkret sind es die Spiele Super Hexagon, AaaaaAAaaaAAAaaAAAAaAAAAA!!! for the Awesome, Osmos, Zen Bound 2 und Dustforce DX zu einem frei wählbaren Preis (mindestens 1$ ~0,79€ für Steam Keys) sowie Voxatron und FTL: Advanced Edition plus ein Spiel das in einer Woche dazu kommt wenn man mehr bezahlt als der Durschnitt, momentan sind das 4,26$ ~3,37€.
Bezahlt man mindestens 8$ ~6,33€ gibt es ausserdem noch Democracy 3.

Hier noch die Trailer des Bundles und aller Spiele:

"Zum Mozilla Jubiläum: 5+2+1+x Spiele für den Browser, Linux, MacOS und Windows" vollständig lesen
  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Android: Chrome mit Parameter starten

Android

Dieser Eintrag ist hauptsächlich für mich damit ich es nicht wieder vergesse:

Google Play LinkChrome versteht auch unter Android Kommandozeilenparameter. Man trägt sie im Verzeichnis /data/local/ in die Datei chrome-command-line nach dem Muster chrome --parameter ein1.
Chrome für Android mit Desktop UseragentUm z.B. um den Useragent fest auf Desktop zu setzen benutze ich folgende Zeile:

chrome --user-agent="Mozilla/5.0 (X11; Linux x86_64) AppleWebKit/537.31 (KHTML, like Gecko) Chrome/26.0.1410.58 Safari/537.31"
Der Useragent ist übernommen von meinem Desktop, die Versionsnummern von Chrome und Webkit (537.31 und 26.0.1410.58) habe ich von der Android Version übernommen.
Eine Übersicht der Parameter die Chrome für Android versteht habe ich leider nicht gefunden, einige sieht man unter der Adresse chrome://version unter der man auch den Useragent kontrollieren kann.
___________

1 Das ist das Hauptverzeichnis des Telefons, nicht auf der SD-Karte! Das Verzeichnis sollte auch ohne root-Rechte beschreibbar sein.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Google Suchergebnisse säubern

Du kennst Das sicher, schnell mal was gegoogelt und ganz oben ein Haufen Seiten die nicht wirklich helfen sondern das Suchergebnid vollkleistert. Bei Technologiethemen ist experts-exchange so ein Kandidat, man klickt drauf und wird empfangen mit einem “Ich weiss die Antwort, ganz bestimmt! Dort ist die Kasse!”.
Suche ich nach einem Rezept ist chefkoch bei mir so ein Kandidat. Dort sind zwar Rezepte und man kommt auch so ran, aber das Suchergebnis ist gefühlte 20 Seiten lang vollgekleistert mit Chefkoch-Ergebnissen die doch alle nur zur gleichen Übersichtsseite zeigen.

Mein Namensvetter hat deswegen neulich sehr richtig festgestellt:

Und das kann man auch fest hinterlegen, zumindest in Chrome. Denn für den Google-Browser gibt es direkt von Google die Erweiterung Personal Block List. Sie fügt den Suchergebnissen einen Link zum Blocken der jeweiligen Seite hinzu der diese Seite aus den Suchergebnissen entfernt — sofort und bei zukünftigen suchen. Am Ende jeder Suchseite auf der derart Seiten ausgeblendet wurden erscheint ein Link mit dem Hinweis dass Seiten blockiert wurden mit einem Link sie wieder anzuzeigen.Personal Blocklist Beispiel

Für mich eine der wichtigsten Erweiterungen überhaupt, kommt kurz nach Flashblock.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!