Skip to content

gesehen: Am Sonntag bist du tot

Deutliche Ansage im Titel und auch in den ersten Minuten des Film der gestern in der Sneak lief: Am Sonntag bist du tot (Originaltitel Calvary).
Das ist auch genau die Handlung, die den Film nicht einfach macht.

Mittlerweile habe ich mich eindeutig dazu entschieden den Film gut zu finden, er ist aber eindeutig nichts für jeden und jede Stimmung.

Der Film beginnt mit einer Nahaufnahme von Vater James (Brendan Gleeson) der gerade eine Beichte abnimmt. Der Beichtende eröffnet ihm, dass er von einem Pater seit seinem 7. Lebensjahr misshandelt wurde. Der Täter ist tot und Rache bringt sowieso nichts aber ein Mord an einer unschuldigen Person, das wäre doch etwas. Und so teilt er dem Vater mit, dass er ihn am kommenden Sonntag töten wird.
Eine heftige Ansage schon vor dem Titel des Films, der Film selbst zeigt die darauffolgenden Tage von Vater James. Man lernt das halbe irische Dorf kennen (tolle Landschaftsbilder, ich will unbedingt wieder nach Irland!) und damit auch die potenziellen Täter. Der Vater selbst weiss es, will aber ob des Beichtgeheimnisses nichts unternehmen. Praktisch hat man alle paar Minuten einen neuen Kandidaten/in ohne dass dieser allzu plump auf dem Präsentierteller gezeigt wird. Irgendwie hat halt jeder etwas Dreck am Stecken oder einen eventuellen Grund. Hauptdarsteller Brendan Gleeson spielt sehr überzeugend, Altstar M. Emmet Walsh hat eine liebenswürdige Nebenrolle und auch Chris O’Dowd spielt sehr gut. Die Rolle von Dylan Moran ist eigentlich noch viel Interessanter, hier konnte er mich aber nicht überzeugen obwohl seine Rolle in Black Books dieser gar nicht so unähnlich war.
Der Alltag ist an sich aber wenig spektakulär, von daher zieht sich der Film stellenweise sehr hin bis zur Langeweile. Man kann ihn dann auch einfach hören und die Augen zu machen. Er ist nicht komprimiert wie Hollywoodfilme, was vor allem ungewohnt ist. Das gilt allerdings auch für das Ende das man so wohl kaum in einem Mainstreamfilm gesehen hätte und das mir sehr gefallen hat.

Der Trailer:

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!