Skip to content

gelesen: Terminus 4: Kampf um Merkur

Terminus 4: Kampf um Merkur von Susan Schwartz

Perry Rhodan Terminus 4 - Kampf um Merkur

Band Vier der 12-teiligen Serie Perry Rhodan Terminus:

Das Geheimnis des Solsystems wird entdeckt – es droht die Invasion

Juki Leann und Darren Zitarra arbeiten mit den Terranern zusammen. Auf dem Merkur sollen beide aus dem temporalen Feld gebracht werden, dass das Sonnensystem umgibt, da ihre Zeitsprunge es potenziell gefärden.
Und auch die Spur der mysteriösen dritten Partei, die sowohl die Terraner als auch das dabrifanische Imperium gefärdert, führt zum Merkur. Darren fällt dabei ins Koma und Juki erfährt durch eine psychische Verbindung eines aus seiner Vergangenheit…

Solide die Geschichte weiter geführt. Die Bilder der Vergangenheit bereiten wahrscheinlich weitere Handlungsaspekte vor und ansonsten gibt es diverse Puzzlestücke. So gesehen kein spektakulärer Band, aber vermutlich wichtig für die Gesamtgeschichte.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

gelesen: Jupiter 4: Syndikat der Kristallfischer

Perry Rhodan Jupiter 4 - Syndikat der Kristallfischer

Folge 4 von 12 der abgeschlossenen Miniserie Perry Rhodan Jupiter:

Der Jupiter brennt –
Perry Rhodan trifft die neue Menschheit

Nachdem er im vorigen Band zur 3000 Jahre Feier auf dem Jupitermond Ganymed war, ist Perry Rhodan zusammen mit seiner Gefährtin Mondra Diamond Zur Faktorei MERLIN, einer Abbaustation in der Atmosphäre von Jupiter, geflogen.
Dort trifft er zwar nicht auf seinen verschwundenen Verwandten Clayton Rhodan, aber dafür auf den Stationsleiter und seinen Sicherheitsdienst. Aus der Droge Tau-acht wird dort kein Geheimnis gemacht und auch daraus nicht, daß Perry Rhodan und seine Begleiter nicht erwünscht sind…

Es geht spannend weiter, hier deutet sich schon einiges an was die restliche Handlung bzw. evtl. auch Hintergrund des Zyklus angeht. Ich bin gespannt.
Weiterhin bin ich der Meinung, daß Jupiter bisher die ideale Einstiegsdroge in die “richtige” Perry Rhodan Serie ist, gefolgt von Stardust, Arkon fand ich dafür etwas abstrakt — aber das ist sicher Geschmackssache. Was das angeht bin ich auch sehr gespannt auf den kommenden Sternengruft Kurzzyklus, der in 4 Wochen startet und ein idealer Einstieg in die große Serie sein dürfte.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

gelesen: Arkon 4: Palast der Gedanken

Arkon 4: Palast der Gedanken von Michael Marcus Thurner
Perry Rhodan Arkon 4 - Plast der Gedanken
Atlan im Duell – und im Kampf gegen das Vergessen

In der vorigen Folge der abgeschlossenen 12 teiligen Serie Perry Rhodan Arkon waren Perry Rhodan und Gucky auf Atlan gestossen. Scheinbar war er nicht von der Beeinflussung durch den im ersten Band geschilderten Impuls betroffen. Doch das erwies sich als Trugschluss, auch bei ihm hat der Extrasinn die Kontrolle übernommen und verfolgt ein noch unbekanntes Ziel.
Dieser Band verrät einiges über das Problem aus der Sicht der betroffenen Arkoniden, auch wenn die Motivation noch nicht geklärt wird, so erfahren wir zumindest was in den veränderten Personen vorgeht und sind Teil von Atlans Gefühlsleben.

Ein Drittel der Serie ist nun vorbei, der Schleier um das Geheimnis des Impulses ist zwar noch nicht gelüftet, aber eine Ecke des Vorhangs wurde zumindest schon angehoben.
Ich erwarte so für Band 6 oder 7, dass die Hauptakteure konkreter wissen um was es sich handelt und dass sie beginnen akiv dagegen vorzugehen.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

gelesen: Stardust 4: Die Ruinenstadt

Stardust 4: Die Ruinenstadt von Robert Corvus
Perry Rhodan Stardust 4 - Die Ruinenstadt
Eine Admiralin im Fronteinsatz – Rhodan strandet auf einer Primitivwelt

Am Ende von Band drei der Stardust Serie war der angebliche Bote der Superintelligenz TALIN Anthur aus der immateriellen Stadt Marhannu in eine primitive Welt geflohen bzw. dorthin verschwunden. Perry Rhodan und der Jaranoc Kerat tinga folgen ihm und treffen auf eine primitive Kultur deren Bewohner aber dennoch bekannt vorkommen. Leider war Anthur vor ihnen dort…
Parallel dazu kommandiert Admiralin Eritrea Kush einen Einsatz um mehr über die rätselhaften Amöbenschiffe zu erfahren. Dabei kommen sie den Schiffen sehr Nahe…

Beide Handlungsstränge werden nicht abgeschlossen sondern im nächsten Band der auch von Robert Corvus geschrieben wurde fortgesetzt. Von daher ist dies nur die halbe Geschichte, ich fand sie aber sehr gut. Mal sehen was die Fortsetzung am 14.08.2014 ergibt.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!