Skip to content

gelesen: Terminus 3: Konfrontation auf Mimas

Perry Rhodan Terminus 3 - Konfrontation auf MimasDer dritte Band der neuen 12-teiligen Serie Perry Rhodan Terminus:

Im Wettlauf mit der Zeit – tödlicher Poker in Vergangenheit und Zukunft

Die beiden dabrifanischen Agenten Juki Leann und Darren Zitarra willigen ein, den Terranern mit Informationen zu helfen, die Juki bei ihren Sprüngen in die Zukunft erhält. Beide büssen bei jedem Zeitsprung Lebenskraft ein und werden mittelfristig daran sterben und die potenzielle Zukunft bedroht auch das Imperium Dabrifa. Zwei gute Gründe zur Kooperation.
Dabei erfährt Darren (und der Leser) bei jedem Zeitsprung auch immer einige Erinnerungen aus der Vergangenheit von Juki. Was er dabei erfährt, ist für Darren Grund genug für drastische Massnahmen…

Weitere Teile des Puzzles, aber es ist nicht klar, wohin sie gehören oder auch nur, ob sie zum gleichen Puzzle gehören. Ich vermute, ich interpretiere in einiges zu viel hinein, aber vielleicht gehören sie doch zum Gesamtbild. Ich bin mir zum Beispiel nicht sicher, ob wirklich nur Jukis Reisen in die Zukunft wichtig sind, auch Darren müsste in der Vergangenheit noch viel mehr Hinweise finden können, denke ich. Auch bin ich gespannt, welche weitere Rolle die Erinnerungen aus Jukis Vergangenheit noch spielen werden. Schon im ersten Band hatte sich Perry ja an eine erinnert.
Alaska, Merkur – so einiges wird sicher noch eine deutlich grössere Rolle spielen. Besonders freue ich mich darauf, über Alaska mehr “altes” zu erfahren (ich bin ja erst im Negasphäre-Zyklus eingestiegen). Noch immer amüsant zu lesen, wie Perry als Grossadministrator so ganz anders behandelt wird als aktuell gewohnt. Und dass das Rauchen im Jahr 3430 normaler ist, als heute wink

 

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

gelesen: Jupiter 3: Galileo City

Perry Rhodan Jupiter 3 - Galileo City

Folge 3 von 12 der abgeschlossenen Miniserie Perry Rhodan Jupiter:

Ganymed feiert Geburtstag –
ein Mond im Schatten der Kristallfischer

Perry Rhodan und Reginald Bull befinden sich auf dem Jupitermond Ganymed, um dort der 3000 Jahr-Feier beizuwohnen. Bei der Gelegenheit wollen sie auch mal nach den im vorigen Band aus dem Eis aufgetauchten Artefakten sehen. Deren Herkunft konnte bisher nicht geklärt werden, überhaupt gibt es kaum Erkenntnisse über sie. Das was man weiß ist rätselhaft.
Perry Rhodan versucht außerdem, etwas über seinen X-Ur-Großcousin Chayton Rhodan zu erfahren, der beim Jupiter verschwunden ist.
Chayton Rhodan selbst ist auf der Faktorei zum Abbau von Hyperkristallen MERLIN untergetaucht und will sich rächen…

Auch dieser Band hat mir sehr gefallen, auch er ist gute Science-Fiction und behält den Charakter der Jupiter-Miniserie bei. Eindeutig im Perry Rhodan Universum, aber doch “bodenständig”, im heimischen Sonnensystem und mit Problemen, die weniger Abstrakt sind (wie wenig Abstrakt außerirdische Artefakte aus dem Eis eines Jupitermondes halt sein können).
Sehr gut geschrieben, die Story passt für den Band selbst und auch für die gesamte Serie, weiter so!

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

gelesen: Arkon 3: Die Kristallzwillinge

Arkon 3: Die Kristallzwillinge von Ben Calvin Hary
Perry Rhodan Arkon 3 - Die Kristallzwillinge

Weiter geht es in der abgeschlossenen Serie Perry Rhodan Arkon:

Brüder werden zu Feinden – Perry Rhodan wagt einen riskanten Plan

In Teil 3 der 12-teiligen Miniserie sind Perry Rhodan und Gucky mit Sahira weiterhin in Perrys Privatraumschiff auf der Flucht bzw. verstecken sich für Reparaturen. Sie empfangen einen Notruf und finden darüber einen Arkoniden der offenbar ebenfalls auf der Flucht ist. Das Raumschiff vor dem er flieht ist die ATLANTIS und diese wird auf sie aufmerksam und nimmt nun auch Perry und Co. aufs Korn.
Parallel werden die Ereignisse an Bord der ATLANTIS geschildert, Kommandant ist der Zwillingsbruder des Flüchtlings. Auch er benimmt sich anders seit dem Impuls im ersten Teil

Die Handlung schliesst natürlich an den zweiten Teil an, wirkt aber eher für sich abgeschlossen. Das täuscht allerdings und wir spätestens am Ende klar. Einzelne Personen werden vielleicht nicht wieder auftauchen aber die Geschichte im “großen Kontext” öffnet sich hier sehr weit.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

gelesen: Stardust 3: Marhannu die Mächtige

Perry Rhodan Stardust 3 - Marhannu die Mächtige
Perry Rhodan im Stardust-System – Whistler schickt einen Hilferuf

Nachdem sich nach den Problemen im vorigen band alles etwas beruhigt hat macht sich Perry Rhodan zusammen mit Anthur, dem Boten der Superintelligenz TALIN auf dessen Mission weiter zu verfolgen. Perry bekommt eine Nachricht von Timber F. Whistler, dem verschollenen ersten Administrators der Stardust-Union. Der gemeinsame Weg führt Perry und Anthur in die Immaterielle Stadt Marhannu in der auch fast die gesamte Handlung statt findet. Wer einmal die Stadt betreten hat will nicht mehr hinnaus…

Man erkennt vieles wieder aus dem Stardust Zyklus nach dem die Handlung dieser abgeschlossenen Stardust Serie spielt. Für die aktuelle Handlung ist es im Prinzip völlig irrelevant ob man die 100 Hefte des Zyklus der Erstausgabe gelesen hat aber wenn man den Zyklus kennt erfährt man so einiges neues. Das ist gut gemacht, man muss nichts von der alten Handlung kennen, wenn man mehr erfahren möchte gibt es dennoch in der Perrypedia genug zum nachschlagen und wenn man den Zyklus kennt ergänzt es das Bild. In diesem Fall über die immatieriellen Städte die im Zyklus eher ein Mysterium blieben.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!