Skip to content

gelesen: Perry Rhodan 2912: Der letzte Galakt-Transferer


Perry Rhodan 2912 - Der letzte Galakt-Transferer

Im Sturm des Pulsars – sie jagen den Jäger

Um sich von der Wohltätigkeit des Goldenen Reichs zu überzeugen hatten die Thoodondu Perry eingeladen, sich bei den Sporassiden selbst davon zu überzeugen. In Band 2910 war er dabei aber auf Widersprüche gestossen, in Band 2911 bekam das Lügennetz weitere Risse.
Perry wurde von Abtrünnigen entführt und als ein Einsatztrupp von Sporassiden sie fast erreicht hatte ist die kleine Gruppe um Perry mit einigen Rebellen geflohen.
Auf dem letzten Galakt-Transferer, einem alten Langstreckenraumschiff der Vanteneuer, bröckelt die Fassade des Goldenen Reichs weiter. Doch auch ein Feind befindet sich auf dem Schiff. Bei dem Versuch, eine Katastrophe zu verhindern, machen die Terraner eine sehr verstörende Entdeckung…

Puh, gar nicht so einfach, die Handlung zu beschreiben ohne zu viel zu verraten. Aber es lohnt sich, nicht nur gibt es weitere Einblicke oder Vermutungen zum Goldenen Reich, sondern auch die erwähnte Entdeckung, die selbst Perry sprachlos werden lässt und eine weitere, tifere Verwicklung der Handlungsebenen öffnet (verdammt, schon wieder schwer zu umschreiben ohne zu Spoilern cool)

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!