Skip to content

gelesen: Perry Rhodan 2856: Spiegeljunge

Perry Rhodan 2856 - Spiegeljunge
Er ist auf der Suche nach sich selbst –
seine Vergangenheit birgt ein schreckliches Geheimnis

Halin Evorett ist gerade einmal 10 als er als Begabter in ein besonderes Heim aufgenommen wird und mit Hilfe eines Induktors seine besonderen Fähigkeiten wecken soll. Er ist ein Auserwählter, aber in quälen Albträume mit Geschehnissen die nicht aus seiner Welt zu sein scheinen…

Ein Band, der ersteinmal nicht wie ein Science-Fiction bzw. Perry Rhodan Roman wirkt. Zwar schon aus einer zukünfitgen Welt mit Induktoren, die Parakräfte wecken sollen, aber an sich ist es erstmal eher die Geschichte eines Waisen im Heim. Nach einigen Kapiteln ändert sich aber der Handlungsort (habe ich oben um nicht zu spoilern nicht näher beschrieben) und wir erähnen, daß es sich eigentlich um eine Figur dreht, die wir schon kennen. Der Roman spielt im Tamanium und gibt einer Figur einen richtigen Hintergrund, ich denke diese wird auch in späteren Zyklen weiter auftauchen.


  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!