Skip to content

gelesen: Stardust 8: Anthurs Ernte

Stardust 8: Anthurs Ernte von Andreas Suchanek
Perry Rhodan Stardust 8 - Anthurs Ernte
Die Riesen von Horatio – eine abgelegene Welt erlebt den Schlachttag

Nachdem Perry Rhodan und Eritrea Kush aus der Vergangenheit zurück sind wo sie in Band 7 den Fall der Pahl-Hegemonie miterlebt haben erfahren sie, dass in der Gegenwart die Amöbenschiffe angefangen haben Planeten im Stardust System zu überfallen und dort Kolonisten geradezu zu ernten. Als die Meldung eintrifft, dass Amöbenschiffe Kurs auf den Planeten Horatio genommen haben nehmen auch sie Kurs auf den Planeten um die Bewohner zu schützen und herauszubekommen was es mit den Entführungen auf sich hat. Horatio ist eine Welt mit einer sehr eigenartigen Fauna…

Sehr gut geschrieben, hat etwas von Western. Die Gefahr die sich im letzen Band angedeutet hat wird konkret, Anthur hat einen schrecklichen Plan bzw. Auftrag. Noch 4 Hefte bis zum Ende der Serie…

gelesen: Perry Rhodan 2771: Pilger der Gerechtigkeit

Perry Rhodan 2771 - Pilger der Gerechtigkeit
Einsatz im Zentrum des Allema-Bundes – der Liga-Dienst plant einen beispiellosen Coup

Der Roman diese Woche widmet sich diese Woche der Zentralwelt des Allema-Bundes, dort steht eine Ordische Steele. Diese Symbole des Atopischen Tribunals dienen der Rechtsprechung, sind ansonsten aber ein Mysterium.
Der Chef des TLD Attilar Leccore begibt sich auf eine Mission um mehr über die Steelen und damit das Atopische Tribunal zu erfahren. Ein ziemlich irrer Plan den niemand versuchen würde und der genau deswegen funktionieren soll…

Diese Woche dreht sich alles um die Ordische Steele und Attilars Plan. Wir erfahren einige Details der Steele, auch über deren Geheimnis. Aber letztlich doch nicht wirklich viel und man hat fast mehr Fragen als vorher. Hat mir sehr gefallen, der Zyklus bleibt spannend.

gelesen: Perry Rhodan 2770: Die Para-Paladine

Perry Rhodan 2770: Die Para-Paladine von Christian Montillon
Perry Rhodan 2770 - Die Para-Paladine
Sie sind die Geheimwaffe des Neuen Tamaniums – die Mutanten von Apashem

Diese Woche geht es zu den Tefrodern, im Zentrum steht die Mutantenschule von Apashem. Sie wurde von Metris-Molaud gegründet und ihre ersten Absolventen waren das Spezialistenteam, das in Band 2708 (Juli 2013…) das Distribut-Deput ITHAFOR für die Tefroder erobert hatte.
Über verschiedene Subgeschichten geht es um die Mutantenschule, praktisch jedes Kapitel besteht in der zweiten Hälfte aus einer Umblende nach Apashem. Und auch wenn die Nebengeschichten nicht komplett überflüssig sind, so ist es doch eindeutig Apashem und seine Mutantenschüler um die es sich dreht. Ganz besonders um einen Bestimmten, von dem wir sicher noch einiges hören werden…

Dieser Band hat mir nach dem von letzter Woche wieder sehr gut gefallen, Apashem selbst ist zwar eigentlich nur bedingt Interessant, aber die Schüler haben es in sich. Ganz besonders einer mit dem Gucky bestimmt noch seinen Spass haben wird.
In diesem Band ist als Extra auch ein längeres Special über Buzz Aldrin und der war immerhin schon selbst im Weltall und will vom Mond zum Mars.

aktuell: Literaturboot 2014

Flensburg

Literaturboot

Anfang des Monats hatte ich hier ja kurz das Literaturboot Festival erwähnt.
Gestern waren nun die ersten Lesungen, ich war auf der Alexandra bei der Lesung des Flensburger Autorentreffs.

Heute gehe ich um 20:00 Uhr zum Vortrag und Lesung mit Bildershow der Weltumsegler die sich nach 14 Jahren auf hoher See vor ein paar Wochen in Flensburg niedergelassen haben. Darauf bin ich sehr gespannt.

Literaturboot 2014 Bordkarte

Für morgen habe ich mich noch nicht entschieden, da muss ich noch einmal das Programm konsultieren und vielleicht finde ich ja auch noch jemanden der mit mir kommt… smile

gelesen: Stardust 7: Die Pahl-Hegemonie

Stardust 7: Die Pahl-Hegemonie von Rüdiger Schäfer
Perry Rhodan Stardust 7 - Die Pah-Hegemonie
Vor 180.000 Jahren – der Untergang eines Kugelsternhaufens

Nachdem Perry Rhodan und Co. im vorigen Band Timber F. Whistler:, den ehemaligen Administrator und wirklichen Botschafter der Superinteeligenz TALIN getroffen hatten und dieser seine Geschichte der letzten Jahre erzählt hatte, hat Whistler die Drei in die Vergangenheit geschickt damit sie das Ende der Pahl-Hegemonie sehen die sich in der Gegenwart offenbar gerade wieder bemerkbar macht.

Ein wirklich guter Band, Zeitreisen sind bei Perry Rhodan von der Story her normalerweise nicht so problematisch in wie in Film und Serie. Ein Kreis schliesst sich zum ersten (oder war es der zweite?) Band und ein ungeklärtes Ereignis aus Band 5 entpuppt sich als grosse Gefahr [in der Gegenwart]. Wirklich gut, noch 5 Bände bis zum Ende der Serie.

gelesen: Perry Rhodan 2769: Das Drachenblut-Kommando

Perry Rhodan 2769 - Das Drachenblut-Kommando
Schiffe der USO ziehen in die Schlacht – ausgerüstet mit einer neuen Waffen

Nachdem wir u.a. Perry Rhodan auf den Unglücksplanet gefolgt sind wechselt der Fokus diese Woche zurück in die Milchstrasse. Bei den Ekhoniden — Verwandte der Arkoniden die ich bisher nicht kannte — soll eine Ordische Steele installiert werden. Diese “Gerichtstürme” des Atopischen Tribunals sind nicht sehr beliebt…
Die Ekhoniden bitten die von den ATopen als terroristische Vereinigung deklariert USO um Hilfe. Lordadmiral Monkey versucht die Aufstellung der Steele zu verhindern…

Dieser Band ist etwas anders geschrieben als gewohnt, vor jedem Kapitel ist ein “Lehrabschnitt” der entweder die Handlung von aussen beschreibt oder über technische oder historische Dinge doziert. Auch die Kapitelinhalte erklären oft viele Dinge, mir scheint dieser Band soll der Einstieg in den Gegenschlag sein oder diesen vorbereiten, denn es geht um ein Mittel gegen die Lineartorpedos des Atopischen Tribunals die bisher deren Überlegenheit sicherten.
An sich ist das gar nicht schlecht, aber zum Glück ist das nicht der Standardstil, es mag für neue Leser hilfreich sein, mich nervte der Lehrbuchstil aber.

Humble Bundle: Star Trek Comics und Android

Android

In den verschiedenen Humble Bundle gibt es momentan einige die mich sehr interessieren. Das Humble Indie Bundle 12 finde ich dabei relativ uninteressant für mich, es gibt 3+3+1 Spiele die mich alle nicht sehr interessieren. Aber zwei andere schon:

Da wäre zum Einen das Buch Bundle Humble Star Trek Bundle in dem es nachdem es gestern aufgestockt wurde über 80 Star Trek Comics gibt. Aufgeteilt auf 4 Sammelbände (23 Comics) zu einem frei wählbaren Preis, 8 Sammelbände (35 Comics) wenn man mehr als der Durchschnitt zahlt (derzeit 10,90$ ~8,43€ und schliesslich noch 6 Sammelbände (26 Comics) dazu wenn man mindestens 15$ ~11,60€ bezahlt. Da konnte ich jetzt nicht mehr widerstehen eek

Ausserdem ist gestern ein neues Mobile Bundle gestartet, das Humble Mobile Bundle 7. Es umfasst 3+3 Spiele für Android und wird in einer Woche erweitert werden.
Zu einem frei wählbaren Preis gibt es The Tiny Bang Story, Color Zen Premium und Heroes of Loot.
Zahlt man mehr als der Durschnitt (derzeit 4,01$ ~3,10€) erhält man ausserdem Kingdom Rush Frontiers, Horn sowie Sorcery!. Die Videos wie immer unten ↓

Da die Mobile Bundle jetzt wohl wirklich eine dauerhafte Institution werden muss ich mir für die WAAV etwas überlegen, sonst wird das ja eine reine Humble Bundle Vorstellung. Ich denke ich werde nur noch 2-3 Highlights vorstellen und wenn mich ein Bundle gar nicht anspricht vielleicht auch keines. Aber das wird die Zukunft zeigen, was meinst Du dazu?

"Humble Bundle: Star Trek Comics und Android" vollständig lesen
tweetbackcheck