Skip to content

Fotobereich

Foto

Willkommen bei meinen Fotos!

Hier findest Du alle Artikel der Fotokategorie.

Ausserdem habe ich eine eigene Fotogalerie mit über Eintausend Fotos,
schau mal rein!

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Programmempfehlungen für Android-Einsteiger

Android

Android Market EmpfehlungenWillkommen im Android Bereich des Blogs!

Hier sind natürlich alle Blogbeiträge die ich zum Thema Android geschrieben habe versammelt, besonders hinweisen möchte ich aber auf die


Als statische Seite ist sie nicht bei den Blogbeiträgen mit aufgeführt sondern nur der zugehörige Diskussionsartikel. Ich hoffe die Programmempfehlungen helfen Dir und würde mich freuen wenn Du auf im Diskussionsartikel Deine Meinung kundtust.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

neue 12-teilige Serie: Perry Rhodan Terminus

Um ein Haar hätte ich den Start verpasst: Heute ist die erste Folge der abgeschlossenen Miniserie Perry Rhodan Terminus erschienen surprise

Titelbild Band 1 Terminus
Titelbild Band 1 von Dirk Schulz © Pabel-Moewig Verlag KG


Das Jahr 1523 Neuer Galaktischer Zeitrechnung: Seit Jahrtausenden reisen die Menschen zu den Sternen. Sie haben zahlreiche Planeten besiedelt.

Perry Rhodan, der die Menschheit von Beginn an ins All geleitet hat, fliegt zu einem Kleinstplaneten am äußersten Rand des Sonnensystems. Dort haben Archäologen eine rätselhafte Entdeckung gemacht – Rhodan stößt auf eine mysteriöse Grabstätte.

Der Fund stellt eine Verbindung zu Rhodans Vergangenheit her – es geht mehr als eineinhalb Jahrtausende zurück. In der späten Phase des Solaren Imperiums ist die Menschheit in verfeindete Ster­nenreiche zersplittert, es droht ein gigantischer Bruderkrieg.

Immer wieder treten besondere Menschen auf. Sie verfügen über Begabungen, die sie aus der Masse hervorheben. Auf zwei von ihnen trifft Rhodan – es sind die ZEITSPRINGER


Ich hatte sie nur einmal zum Start des neuen Zyklus der Hauptserie erwähnt, und danach als “kommt Ende nächsten Monats” gedanklich wegsortiert. Das ist nun 5 Wochen her und die Serie ist da cool

Mehr als den oben zitierten Inhalt kenne ich auch noch nicht, allerdings gab es in den ersten Bänden der Erstauflage schon ein paar mal Anspielungen auf “die Ereignisse von Termius”. Die Hefte kaufe ich wieder im beam-shop, dort auch wieder im Abo. Gibt bei nur 12 Heften zwar keinen Rabatt aber ich muss nicht jedes Heft einzeln kaufen. Da die eBooks bei beam kein hartes DRM haben schicke ich sie mit Calibre einfach per E-Mail an meinen Kindle bzw. die Amazon Cloud.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Planung für das Kinojahr 2017

Da ich mit Ghost in the Shell den ersten Film, den ich dieses Jahr im Kino sehen wollte, fast vertorft hätte, schreibe ich hier mal auf, welche Filme ich deses Jahr im Kino sehen will:

Das sind die Filme, die ich nach jetzigem Stand wenn möglich im Kino sehen will. Nächste oder übernächste Woche als erstmal direkt in Guardians 2 und dann noch einmal 2 Wochen später in den neuen Alien.
Dann kurz Pause und im Sommer zu Valerian noch einmal im Kino und dann erst zum Ende des Jahres in Blade Runnder und  Star Wars.

Hast Du noch Tipps für Filme, die man im Kino sehen sollte?

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

gesehen: Ghost in the Shell 3D

Nachdem ich den Kinostart ziemlich verpasst hab war ich vorhin zu Ghost in the Shell im Kino:

Der Film ist kein Remake des gleichnamigen Anime von 1995 bzw. er basiert auf wie der Anime auf dem gleichen Manga von Shirow Masamune.

Dieser Film ist anders als der Anime. Nicht nur, dass es eine Realverfilmung ist, auch die Geschichte ist anders. Das wichtigste bei dieser Verfilmung ist fast, nicht ständig den Anime vor Augen zu haben.
In der (nahe) Zukunft ist es normal, dass Menschen einzelne Körperteile durch Künstliche ersetzen. Major Motoko Kusanagi ist eine extreme Version, bis auf das Gehirn sind alle Körperteile künstlich. Sie ist ein Cyborg und arbeitet für die geheime “Sektion 9” der Regierung.
Im Anime jagd Major Motoko Kusanagi einen Hacker, der es schafft, über die implantierten Schnittstellen wichtige Politiker zu beeinflussen und zu kontrollieren.

In dieser Realverfilmung gibt es auch einen Hacker, der Personen übernimmt. Viele Szenen gleichen sich, die die Übernahme der Müllmänner. Doch hier geht es nicht um die Kontrolle von Politikern, primär ist Rache ein Motiv und im laufe des Films geht es mehr um die Identität des Majors. Auch im Anime wird ihre Herkunft und ihr Gefühl, kein Mensch zu sein, angesprochen. Hier wird es zum Hauptmotiv des Films.

Für sich selbst betrachtet ist diese Verfilmung gelungen, dazu trägt auch das Bild der Stadt bei, die mich sehr an die mich sehr an das Los Angeles aus Blade Runner erinnert. Nur extrem bunt. Es ist nicht die Dunkelheit, sondern die Enge, die dennoch ähnliche Stimmung.
Die Geschichte ist anders als im Anime und auch im Manga, wobei ich nicht weiss, ob die Herkunft des Majors in einem anderen der Mangas evtl. ähnlich thematisiert wird. Dies ist eher eine Vorgeschichte zu der des Anime und IMHO funktioniert sie. Dass der ikonische Soundtrack von Kenji Kawai erst im Abspann auftaucht ist einerseits schade, andererseits trägt es aber auch dazu bei, dass man sich von dem Anime lösen kann. Die teils ähnliche Szenen – die aber einen anderen Kontext haben – zusammen mit dem Soundtrack hätte so nicht funktioniert. Der neue Score ist wesentlich zurückhaltender und das passt gut zu den grellbunten Bildern.
Zurückhaltend ist auch hier das 3D, selten nimmt man es bewusst war. Ich mag diese Entwicklung, die ich hier schon mehrmals angesprochen habe. Das 3D ist einfach da, wie auch im realen Leben nehmen wir es nicht bewusst war. Dadurch scheint es natürlich erstmal überflüssig, aber auch hier gehe ich jede Wette ein, dass der Film ohne das “überflüssige” 3D im Vergleich komisch flach aussehen würde. Als wenn man nur mit einem Auge durch die Welt geht. Und ich vermute, dass sich die Diskussion sehr bald dadurch auch erledigen wird, 3D wird bei den meisten Filmen normal sein und keine besondere Erwähnung mehr finden.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

gelesen: Perry Rhodan 2904: Gerichtstag des Gondus


Perry Rhodan 2904 - Gerichtstag des Gondus

Audienz beim Herrscher über ein Sternenreich – ein Schiff forscht nach Spionen

Nach den Problemen mit den Schutzgeistern im vorigen Band erhält Perry Rhodan eine Einladung zum Gondus, dem Herrscher des Goldenen Reiches. Mit einer kleinen Deligation reist er an Bord eines Raumschiffes der Thoogondu, die RAS TSCHUBAI folgt ihnen bzw. versucht es.
Perry soll eine Audienz im Rahmen eines Gerichtstages erhalten. Dabei kommt es zu dramatischen Ereignissen und er wird anschließend in die Verhandlung direkt eingebunden.
Unterdessen kommt es auf der RAS TSCHUBAI zu einer Suche nach einem versteckten Ortungsgerät, denn die Thoogondu konnte das Schiff anscheinend problemlos orten.

Noch ist alle schwammig, sowohl für Perry Rhodan, als auch für den Leser. Wer oder was steckt wirklich hinter dem Goldenen Reich? Was sind ihre Motive und Verbindung zur Milchstrasse und ES? Ich vermute, demnächst wird da eine kleine Bombe platzen, da baut sich etwas auf…

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

eBook Wochenangebote zu Ostern mit Mini-Rant

Auch direkt zu Ostern hat der Kindle-Deal der Woche wieder 60 Bücher im Angebot, nächste Woche werden es dann wieder 30.

Die in normalen Verlagen erschienenen deutschsprachigen Bücher sind bei jedem Händler reduziert, nicht nur bei Amazon.

Der Top-Titel der Woche ist Fleisch ist mein Gemüse von Heinz Strunk. Ich hatte das grossartige Vergnügen, vor einigen Jahren eine Lesung der Buches hier in Flensburg mitzumachen, von daher will ich das Buch auf jeden Fall lesen. Ich höre ja jetzt noch die Stimme von Strunk wenn ich an das Buch denke wink.

Erwähnenswert sind auch noch Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens von Sebastian Niedlich, das ich ja schon gelesen habe sowie Plötzlich Zauberer von Scott Meyer. Es ist das erste Buch der Magic 2.0 Reihe. Die englische Originalversion Off to Be the Wizard habe ich schon auf dem Reader und Tablet. Im Original ist es ein “Kindle in Motion” Buch, das auf Tablets (oder am PC) Zusatzelemente wie farbige, teils bewegte Illustrationen oder Ton beinhaltet. Ich habe mir das Buch neben der interessanten Geschichte auch gekauft, um ein Kindle in Motion Buch mal auszuprobieren. Bei der deutschen Version finde ich keinen Hinweis darauf, es scheint ein normales eBuch zu sein. Da bleibt die Geschichte, die interessant bleibt cool.
Es ist ein Osterspecial und natürlich gibt es auch christiliche oder religiöse Bücher im Angebot. Es sind nicht viele, aber Gott ungezähmt: Raus aus der spirituellen Komfortzone von Johannes Hartl ist ein Beispiel.

Eigentlich fand ich Kochen! Das Gelbe von GU auch sehr interessant, ein Basiskochbuch dessen Grundlagenrezepte mich wirklich sehr interessiert hätten. Aber nachdem ich einmal den “Blick ins Buch” probiert habe bin ich extrem verärgert und habe daher auch keinen Link gesetzt.
Beim “Blick ins Buch” sieht man wie bei der Leseprobe die ersten 10% des Buchs. Bei Romanen reicht das aus, um festzustellen, ob einem der Stil oder Inhalt gefällt. Aber es ist nicht genug um sich den Kauf zu sparen. Ich kann verstehen, dass der Verlag bei einem Kochbuch nicht will, dass man die ersten Rezepte quasi frei Haus bekommt. Aber das, was die hier gemacht haben ist eine bodenlose Frechheit! Die ersten 10% als Leseprobe bestehen nur aus gelben Seiten mit einem wandernden Farbbalken. Das eigentliche eBook hat vermutlich Sprunganweisungen um diesen Bereich zu überspringen, die Leseprobe haben sie so “geschickt” umgangen. Was die Vollidioten beim Verlag aber damit auch erreicht haben ist, dass ich nicht einmal das Inhaltsverzeichnis sehen kann. Das ist ein Koch- und somit Sachbuch, da ist das Inhaltsverzeichnis entscheidend!
Wenn ihr bei einem Buch mit dem Untertitel “1295 Rezepte, die man wirklich braucht” nicht einmal preis geben wollt, in welche Richtung es geht habt ihr etwas zu verbergen. Von mir gibt es dafür keinen Cent und wie gesagt auch keinen Link. Ich habe es immerhin erwähnt, wer es trotzdem wagen will findet es.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!