Skip to content

Dual-SIM praktisch nutzen

Android

Seit gut einer Woche habe ich ja ein neues Smartphone, ein BQ Aquaris X5 Plus. Wie mittlerweile viele Geräte kann es zwei SIMs gleichzeitig nutzen (der zweite Slot ist beim Aquaris unabhängig von der SD-Karte).BQ Auaris X5 Plus mit 2 SIMs
Zwei SIMs sind eher im asiatischen Raum verbreitet, hierzulande hat man das selten. Am ehesten noch, um privates und berufliches zu trennen denke ich. Aber für die Firma habe ich absichtlich ein eigenes Gerät, also war der zweite SIM Slot im Aquaris ungenutzt. 

Den zweiten SIM-Slot muss man doch sinnvoll nutzen können!

Mit meiner privaten Nummer bin ich ja vor ein paar Wochen von Congstar zu O2 / Drillisch / PremiumSIM gewechselt. Von der Abdeckung her habe ich das bisher auch nicht bereut. Die Netzkonsolidierung von O2 und E-Plus scheint hier nun auch durch zu sein, zumindest zeigt mir mein Plietschfon immer an, dass ich bei E-Plus bin und findet auch nur noch 262-03 (die alte Netzkennung von E-Plus, O2 hat(te) 262-07).
Lücken gibt es aber immer, und sei es, dass das Netz ausgerechnet in dem Raum, in dem ich gerade bin, langsam ist. Bei meinen Großeltern am Kanal habe ich zum Beispiel nominell EDGE, aber es kommt kaum etwas rüber. Im Telekom-Netz vorher war es kaum besser. Und genau für den Fall will ich den freien SIM-Slot nutzen.

Privat bin ich im Netz von O2, für die Firma habe ich eine Telekom-SIM — da drängte es sich auf, in den freien Slot eine SIM von Vodafone zu legen.Android-Menü
Dafür bietet sich die CallYa Prepaid-Freikarte an, denn sie kostet erstmal nichts. Das gilt für die SIM selbst. Achtung! Standardmässig ist hier der Tarif “Smartphone Special” ausgewählt, der kostet monatlich 9,99€. Also den Tarif “Talk&SMS” auswählen, der ist auch monatlich kostenlos.
Zu diesem kann man dann Datenpakete buchen, ich habe hier erstmal die kleinste Internet-Option mit 150MB für 2,99€/4 Wochen ausgewählt. Pro MB ist das relativ teuer, absolut gesehen aber dennoch nur 3€. Und es soll ja nur ergänzend sein. Bei Bedarf kann ich ein grösseres Paket wählen oder über einen kompletten Netzwechsel nachdenken. Für 25€ Aufladung habe ich so aber erstmal bis Anfang nächsten Jahres die nutzbare Zweitkarte.

Die Nutzung von beiden SIMs im Telefon ist eingängig: beim Systemstart werden nacheinander beide PINs abgefragt, im entsprechenden Menu “SIM-Karten” kann man beiden auch einen eigenen Namen geben, standardmäßig heissen sie “SIM 1” und “SIM 2” entsprechend ihres Slots. Hier kann man sie auch einzlen (de-)aktivieren und für Daten, Anrufe und SMS getrennt festlegen, welche SIM verwendet wird.Android 7 Datenverbrauch mit Dual-SIM
SMS Anwendungen bieten oft direkt beim senden an, die SIM auszuwählen, zumindest die vorinstallierte und Signal. Beim Telefonieren gibt es sicher auch Dialer, die das können, der Standarddialer von Android scheint das aber nicht vorzusehen. Brauch ich nicht, hab ich nicht weiter nach gesucht wink
Wichtiger sind mir die Datenverbindungen. Ein automatischer wechsel bei schlechtem Netz ist nicht vorgesehen und das ist gut so. Ich habe 3GB Datenvolumen bei der Primärkarte, aber nur 150MB auf der Zweiten. Ich will nicht, dass die 150MB leer gelutscht werden, weil ich in der Hosentasche im Auto keinen Empfang habe. Bei Bedarf kann ich die Karte im Menü “SIM-Karten” wechseln oder aber auch auf der Übersichtsseite mit dem Datenverbrauch. Aktiviert man hier die inaktive Karte wird nach Rückfrage die Andere deaktiviert und gewechselt. Es gibt auch Widgets mit denen man wohl direkt wechseln kann, da ich es ja nur Ausnahmsweise machen will ist der umständlichere Weg aber ganz gut, dann passiert das nicht aus versehen angel
Status der SIM-Karte bei Dual-SIMSystemweit sind nun alle Menüs, die mit zwei SIMs nicht mehr eindeutig sind, mit Karteireitern versehen, so dass man die Daten für beide SIMs getrennt sehen kann. In den Screenshots fällt auch auf, dass es nun (natürlich) zwei Anzeigen für die Empfangsstärke gibt. Die Linke ist für die erste SIM (bei mir O2) und die Rechte für die Zweite (bei mir Vodafone).

Für mich ist das eine sehr gute Lösung. Als Spielkind mag ich den zweiten Slot nicht ungenutzt lassen und die Freikarte ist im richtigen Tarif wirklich kostenlos (sofern ich nicht eine Fußnote übersehen habe). Ich habe die Karte nun erstmal mit 25€ aufgeladen, das reicht mit der 150MB Option für 8 Monate, also bis Februar. Das ist es mir erstmal Wert, danach sehe ich weiter. 15€ für 5 Monate hätten es natürlich auch erstmal getan cheeky

Für die Zweitkarte bietet sich natürlich ein zweites Netz an. Hier in Grenznähe könnte man auch eine dänische SIM nehmen, aber durch die heute in Kraft getretene neue EU-Roamingregelung ist das aber deutlich entspannter geworden.
Für Vodafone bietet sich als kostenlose bzw. günstige Zweitkarte die erwähnte CallYa Prepaid-Freikarte mit Tarif “Talk&SMS” an, im Netz von O2 finde ich die Netzklub-Karte interessant, sie hat im “Sponsored Surf-Basic” Tarif 100MB ganz kostenlos, sogar mit LTE. Die Werbe-SMS sollen da nicht zu sehr nerven. Im Netz der Telekom dürfte der Congstar “Prepaid wie ich will“ Tarif gut geeignet sein mit 0€ Grundkosten und 100MB/Monat für 2€. LTE gibt es bei Congstar allerdings nicht, was ja der Grund war, weshalb ich gewechselt bin.

Hast DU noch einen Tariftipp, Anmerkungen oder Fragen?

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Besucher am :

Besucher

Ich habe seit mind. 5 jahren nur noch Dual-SIM Phones und möchte das definitiv nicht missen.
Meine spezielle Motivation: Ich habe schon sehr lange eine simquadrat-SIM mit Festnetz-Rufnummer, die es damals noch ohne monatliche Gebühren gab und für mich noch immer gilt. Das ist meine 2.SIM unter der ich unter der Festnetznummer preisgünstig erreichbar bin, denn selbst ein normaler Festnetz-Tarif hat meist eine Flat zum Festnetz ohne Aufpreis. Zudem nutze ich die für meine Rufumleitung von Zuhause aufs Handy, also auch kostenlos ohne Zusatzkosten.
Als SIM1 nutze ich dagegen meinen Daten-Tarif in dem für mich optimalen Netz.
… wie gesagt, das schon Jahren… ein Smartphone ohne Dual-SIM kommt für mich seit dem nicht mehr in Frage.

rowi am :

Auf Twitter lesen: rowi
rowi

Stimmt, das ist auch ein guter Grund.

Ich hatte früher bei E-Plus mal eine Festnetznummer zusätzlich, aber da ich praktisch kaum telefoniere irgendwann wieder abgeschafft.
Theoretisch könnte ich heute meine VoIP Festnetznummern auch auf dem Smartphone einrichten, praktisch kann die Vodafone VoIP-Platform, die 1&1 nutzt, aber nur ein Gerät pro Nummer.

rowi schrieb auch: mein neues Smartphone ist ein Spanier

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen