Skip to content

Himbeercomputer

Seit ein paar Tagen habe ich einen neuen Computer im Hause, einen Server gar:

Raspberry Pi

Ein Serverchen, zugegeben.
Der Raspberry Pi basiert auf einem 700MHz ARM-Prozessor (auf 1GHz übertaktbar ohne Garantierverlust), sowas was heutzutage in Smartphones steckt. Bzw. steckte, Smartphones sind mittlerweile bei Quadcores mit 2,5GHz…
Egal, denn schon vor über 4 Jahren hatte ich zu meinem ersten (Android) Smartphone angemerkt:

ein Smartphone ist ein kleiner Computer und dementsprechend vielseitig einsetzbar
Hier wird halt Smartphonehardware konsequent als Computer eingesetzt.

Entwickelt wurde der Pi als Lern- und Experimentiercomputer, Schüler und Studenten sollten eine einfache, billige Hardware bekommen mit der sie experimentieren können. Daher hat er auch sehr viele I/O Anschlüsse mit denen man Schalter ansteuern kann.
Für ca. 36€ (Modell B) bekommt man einen kompletten Computer als einzelne Platine in Kreditkartengrösse. Mit dem Gehäuse müsste er etwa so gross sein wie eine Zigarettenschachtel. Das Modell B hat 512MB RAM, einen Slot für SD-Karten, einen Netzwerkanschluss, 2 USB Anschlüsse, HDMI und Composite Videoausgänge, einen Audio-Ausgang, zwei Erweiterungssteckplätze und bis zu 17 I/O Ports. Das Modell A ist etwas günstiger, ihm fehlt der Netzwerkanschluss und es hat nur einen USB-Anschluss und nur 256MB RAM.

Bei mir soll er als Serverchen laufen und mir z.B. mit Calibre eBooks im ePub Format für den Kindle wandeln, OpenVPN soll mir ermöglichen von unterwegs ins Heimnetzwerk zu kommen. Und nachdem heute morgen Google Play Music den “All-Inklusive” Musikdienst in Deutschland freigeschaltet hat und ich mich dort für den kostenlosen Probemonat angemeldet hab will ich den Pi auch nutzen um Play Music an meine HiFi-Anlage zu bekommen.
Calibre läuft schon und funktioniert, natürlich deutlich langsamer als auf einem “echten” PC; OpenVPN ist auch installiert und wartet auf die Konfiguration bzw. Test; Play Music werde ich die Tage mal angehen, hier denke ich an XBMC mit einem entsprechenden Plugin.

Als Betriebssystem verwende ich Arch Linux, das ist schön schlank und aktuell, was mir als Gentoo-User näher ist als die Standarddistribution Raspbian die auf Debian basiert. Debian kenne ich zwar im Gegensatz zu Arch schon gut, aber die Pakete sind halt manchmal etwas älter… (z.B. Calibre in Raspbian ist Version 0.8.51 während in Arch Version 1.13.0 ist)
Das ist aber Geschmackssache, es ist ein Linux, ist ein Linux, ist ein Linux und dementsprechend kann man eh immer machen was man will tongue

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Trackbacks

Franks Blog am : Himbeere für die kalte Jahreszeit

Vorschau anzeigen
Auf dem letzten Linux Einsteiger Abend der LUG Flensburg hab ich meinen neuen Kleincomputer mal als Anschauungsobjekt mitgebracht. Seit dem ist der Raspberry Pi im Chat immer mal wieder Thema und die Anzahl der RasPi-Einkäufe häufen sich. Am 27. Dezember

Der Standardleitweg am : Idee für den Raspberry Pi (I)

Vorschau anzeigen
Mein Himbeercomputer ist ein tolles Spielzeug und ich habe beschlossen, meine vielleicht manchmal etwas abwegigen Ideen hier zu bloggen damit ich sie nicht vergesse und Du auch deinen Senf dazu geben kannst. Alles von “was für ein Schwachsinn!&#822

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 216

Vorschau anzeigen
Moin Moin zur letzten Wochenendliche Android App Vorstellung des Jahres 2013!Mitten zwischen den Feiertagen habe ich diese Apps für Dich:Die Ergänzungstitel des HumbleBundle PC and Android 8:Solar 2 — Freies Spiel in einer offenen Welt: Was machst

Der Standardleitweg am : Systemwerte des Raspberry Pi (allg. Linux) in einer Datenbank aufzeichnen

Vorschau anzeigen
Um meinen Raspberry Pi virtuell im Blick zu haben bzw. allgemein beobachten zu können wie er sich verhält wenn ich ihm neue Aufgaben gebe lasse ich ihn alle 5 Minuten diverse Systemwerte in eine externe Datenbank schreiben. Ursprünglich hatte ich an

Der Standardleitweg am : Musik per Bluetooth an die HiFi Anlage senden

Vorschau anzeigen
Seit dem Deutschlandstart habe ich bei Google Play Music die “All Inclusive” Musikstreaming Flatrate. Ich hatte es in meinem ersten Beitrag zu meinem Himbeercomputer erwähnt und hatte ursprünglich geplant/gedacht über diesen die Musik an meine

Der Standardleitweg am : Idee für den Raspberry Pi (I) - umgesetzt: Netzwerkdruck mit Steckdosensteuerung

Vorschau anzeigen
Lange ist es her, dass ich hier meine erste Idee für die Nutzung des Raspberry Pi beschrieben hatte. Mittlerweile hab ich die auch umgesetzt und da ich sie letztes Wochenende erst beim Linux Einsteiger Abend und beim Barcamp Westküste mit ein paar Folien

Der Standardleitweg am : Flugzeuge mit dem RaspberryPi tracken

Vorschau anzeigen
Oh, da hätte ich ja Lust zu: Mit (bestimmten) DVB -T Empfängern kann man das ADS -B Erkennungssignal von Verkehrsflugzeugen empfangen. Und teuer ist das auch nicht, den Raspberry habe ich schon und einen passenden DVB -T Empfänger gibt es günstig in China.W

Der Standardleitweg am : Mein Raspberry Pi überwacht jetzt den Luftraum

Vorschau anzeigen
Es funktioniert!Das Empfangen der ADS -B Transponder von Verkehrsflugzeugen mittels einem einfachen DVB -T Stick und einem Raspberry Pi die ich vor anderthalb Monaten gebloggt hatte funktioniert wirklich wie hier beschrieben (fast) auf Anhieb und präsentier

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 263

Vorschau anzeigen
Moin Moin bei Folge 263 der Wochenendliche Android App Vorstellung!Dieses Wochenende habe ich diese Programme für Dich:Downloads2SD — leitet diverse Verzeichnisse auf die SD-Karte umFacebook Chat Re-Enabler — reaktiviert den Chat in der F

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 265

Vorschau anzeigen
Moin Moin bei Folge 265 der Wochenendliche Android App Vorstellung!Dieses Wochenende habe ich diese 7 Programme die ich Dir vorstellen möchte:Keepass2Android Offline — KeePass 2 Datenbanken offline verwendenmeincongstar — alles rund um den

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 272

Vorschau anzeigen
Moin Moin bei Folge 272 der Wochenendliche Android App Vorstellung!Dieses Wochenende habe ich diese Programme für Dich:VPN Shortcut — schneller Zugriff auf die eingerichteten VPN NetzwerkeLieferungen — automatische Verfolgung von Lieferun

Der Standardleitweg am : Datenvolumen überwachen einer Fritzbox mit Raspberry Pi

Vorschau anzeigen
Die Fritzbox hat so ein Diagramm mit der aktuellen Netzwerkauslastung. Hübsch gemacht aber es zeigt immer nur die aktuellen paar Minuten, nicht dauerhaftes. Leider spricht die Fritzbox kein SNMP , sonst gäbe es drölfdutzend Lösungen die Daten aufzuzeichnen

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 278

Vorschau anzeigen
Moin zu Folge 278 der Wochenendliche Android App Vorstellung!Dieses Wochenende habe ich diese Anwendungen für Dich:Translate Small App, Media Viewer Small App, Fast App Switcher Small App, System Monitor Small App — kleine “Fensteranwendunge

Der Standardleitweg am : Let's Encrypt: kostenlose SSL Zertifikate für alle

Vorschau anzeigen
Die Daten die wir im Internet eingeben laufen im Zweifelsfall um die halbe Welt und spätestens seit Snwoden hat wohl jeder mitbekommen, dass die Daten zwischendurch auch abgegriffen werden können. Nun mag man wohl zu Recht davon ausgehen, dass die NSA nic

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

phry am :

Auf Twitter lesen: phry
phry

Also zumindest bei mir funktioniert das “All Inclusive” ja noch nicht mit dem XBMC, ich kann nur meine eigene Musik abspielen.

Wenn du rausfindest, wie man das zum laufen bringt: Twitter mich doch bitte mal an, oder noch besser: mach einen Artikel dazu wink

rowi am :

Auf Twitter lesen: rowi
rowi

Ich hab heute morgen gelesen, dass All-Inclusive gerade implementiert wird, noch geht es also noch gar nicht.
Mal sehen ob ich in der Übergangszeit einfach einen Browser auf dem Pi nehme oder abwarte.
Wenn es funktioniert wird es bestimmt auch einen Blogbeitrag geben smile

rowi schrieb auch: Kostenlose Noten: Singen im Advent 3

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

Textile-Formatierung erlaubt
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen